EINE WELT, WIE SIE DIR GEFÄLLT // WUNDERSCHÖNSTE KINDERKLEIDUNG

*WERBUNG

Eine Welt, wie sie dir gefällt!
Ein Tag bei JBC 

Vor zwei Wochen stieg ich bei Sonnenschein in den Zug Richtung Münster. Mit Mimi im Gepäck und voller Vorfreude. Es sollte zu JBC gehen. Kennt ihr noch nicht? Dann aber schnell. JBC  kreiert wunderschöne Mode für Kinder. Und wenn ich schreibe, wunderschöne Mode, oh, dann glaubt es mir, man kann sich als Mama kaum beherrschen. Egal ob für Neugeborene, Babys, Kleinkinder, Kinder oder große Mädchen und Jungen – es findet sich immer und für jeden etwas. Was mich daran besonders reizt? Es ist mal etwas anderes, schön anders. Die Kleidung ist wunderschön, die Qualität überzeugt und, ja – es ist Kleidung, die man eben auch nicht an jedem zweiten Kind sieht. Modisch. Und auch für Jungs ist die Auswahl groß. Ihr lieben Mamas von kleinen Jungs wisst, wovon ich da spreche.

Persönlich ist es mir wichtig, dass sich Mimi in ihrer Kleidung wohl fühlt. Ihre Kleidung muss also angenehm zu tragen sein, Mimi soll sich in ihrem Bewegungsdrang nicht gestört oder eingeschränkt fühlen. Wenn Kinderkleidung zusätzlich noch schön ausschaut, dann jubelt mein Mamaherz.

Ich bin ehrlich, ich kannte die Marke bei uns im Norden erst gar nicht. Bis ich dann im Frühjahr über die Kollektion gestolpert bin und sofort begeistert war.

Was ich aber bisher wirklich noch gar nicht wusste, online gibt es sogar eine Mammae-Kollektion. Wunderschöne Wohlfühl-Kleidung für Schwangere und stillende Mamas.

JBC KinderkleidungJBC

„Eine Welt, wie sie dir gefällt!“

Das ist der Leitspruch von JBC. Und das spürt man, wenn man den Laden betritt. Das Ladengeschäft ist geräumig und die Gänge sind großzügig und breit. Auch mit Kinderwagen an der Hand lässt es sich deshalb entspannt bummeln und stöbern. Das hat mich direkt begeistert. Denn, gerade im ersten Jahr mit Baby war entspanntes Bummeln in vielen Geschäften nicht möglich. Da wurde der Platz in den Geschäften maximal genutzt, die Gänge waren sehr schmal, Ständer an Ständer wurde die Kleidung präsentiert, mit einem Kinderwagen gab es nicht selten kein Durchkommen. JBC zeigt da, wie es anders geht. Mit viel Raum und Platz für die ganze Familie. Und während Mama stöbert, spielen die Kids in der großen Spielecke oder vergnügen sich mit den Luftballons.

GET THE LOOK!
Die Kleidung ist nach Farbkonzepten präsentiert. Sprich, jedes einzelne Teil ist mit jedem anderen Teil der Kollektion kombinierbar. Farblich passend und abgestimmt. Das seht ihr auch auf den Fotos recht gut. Es gibt immer ein Farbthema, auf das aufgebaut wird. Find ich super. Denn so habe ich direkt die Möglichkeit, einen kompletten, aufeinander abgestimmten Look zu erwerben. I like. Ja, und selbst auf Details wird da geachtet – so gibt es z. B. auch die farblich passende Strumpfhose zum Look.

JBC OnlineshopInterview JBC

Ich persönlich finde es immer wichtig, ein Gesicht zur Marke zu haben. Zu wissen, welche Unternehmensphilosophie hinter den Kulissen herrscht. Und aus genau diesem Grund, habe ich heute auch noch ein Interview mit Cindy Püttgens für euch. Cindy ist für den Standort Deutschland zuständig und liebt ihren Job. Das merkt man ihr an. Da ist ganz viel Leidenschaft und Herzblut im Spiel. Viel Freude mit dem Interview!

Liebe Cindy, danke dir, dass du dir Zeit für mich nimmst. Magst du mir verraten, wofür JBC steht?

JBC steht für.. Nein, fangen wir lieber von vorn an. JBC wurde 1975 von Jean Baptiste Claes gegründet worden. Er war ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer. Zehn Jahre später kamen noch seine Kinder dazu, Ann und Bart. Die Initialen JBC stehen also für Jean-Baptiste Claes, den Gründer von JBC.

Die Kleidung von JBC ist qualitativ hochwertig und kindgerecht. Das ist Mode, die Spaß macht. Auch ist JBC Mitglied von Fair Ware Foundation. Wie schaut das also in puncto Nachhaltigkeit bei euch aus?

Genau, wir sind jetzt auch ganz aktuell Mitglied des Textilbündnisses, das ist relativ neu. Was bedeutet das für uns? Wir als Familienunternehmen gehen bewusst mit Menschen und unserer Umwelt um und engagieren uns auch nachhaltig. Nachhaltige Mode für eine nachhaltige Welt, das ist uns sehr wichtig.

Das finde ich super und auch so wichtig!

Und dann haben wir in der Kollektion überall Bio Baumwolle, das siehst du hier auch ganz gut. Bio Baumwolle ist ein Bestandteil, ein fester und großer Bestandteil unserer Kollektionen.

Ich habe noch eine weitere Frage an dich, liebe Cindy. Eine Frage, die immer wichtiger wird. Für jeden von uns. Woher kommt unsere Kleidung? Wie schaut das mit der Produktion aus, wie wird produziert? JBC ist es wichtig, fair zu produzieren. Wurden die Produktionsstätten besucht und kontrolliert?

Ja. In jedem Fall werden die Produktionsstätten von unserem belgischen Team kontrolliert. Wir haben 2011 in Indien, mit einem Fabrikanten gemeinsam, eine Schule aufgebaut. Eine Schule für 600 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren. Uns ist es sehr wichtig Engagement zu zeigen, uns einzusetzen für eine bessere Welt mit besseren Produktionsbedingungen und dabei ein gutes Gewissen zu haben.

Woher holen sich die Designerinnen und Designer von JBC ihre Inspiration für neue Kollektionen?

Es gibt ca. 13 Designer, die für die Kinder-Kollektionen zuständig sind. Sie umgeben sich jeden Tag mit Kindern, in der Regel sind sie selbst Eltern. Außerdem sind sie viel unterwegs und holen sich dort überall ihre Inspiration. Und letztendlich ist der Kunde, das sind die Eltern und das Kind, das Wichtigste. Sie geben uns Signale, was das Kind möchte und vor allem braucht. Das Kind soll sich in der Mode wohl fühlen und Spaß haben.

Das finde ich auch sehr wichtig. Gerade Kinder bewegen sich viel, sind aktiv. Schön aussehen soll die Kleidung auch noch. Da ist es toll, wenn beide Eigenschaften vereint werden: Komfort und ein schönes Design. Dazu aber soll alles auch noch nachhaltig sein. Ganz wichtig. 

Genau, deshalb sagen wir auch immer: Eine Welt, wie sie dir gefällt. Das ist für uns wichtig.

Das ist ein schöner Leitspruch.
Wenn Du JBC in drei Wörtern beschreiben müsstest, welche wären es?

(Cindy lacht) Drei werden wahrscheinlich gar nicht ausreichen, glaube ich. Fun, Fashion, Family, Friendly und Fair, das ist für uns und auch für mich persönlich sehr wichtig. Dafür steht das Unternehmen auch und auch hier nochmal der tolle Leitsatz: „Eine Welt, wie sie dir gefällt!“.

Also, die fünf wichtigen F’s sozusagen. 

(lächelt) Genau.

JBC ist ein Familienunternehmen, welches von Ann Claes und ihrem Bruder Bart geführt wird. Wie stark bringen sich die beiden ein und welche Rolle haben sie im Entstehungsprozess selbst. Entscheiden sie mit, wann neue Designs und Kollektion erscheinen?

Absolut. Gerade was Kollektionen und unsere Produkte angeht, ist Ann Claes sehr engagiert. Ann Claes kennt jedes einzelne Teil, das im Store oder Onlineshop erhältlich ist. Sie umgibt sich auch täglich mit ihren Designern, steht ständig mit ihnen im Kontakt und im Austausch. Sie bereist die Produktionsstätten, ist bei jedem einzelnen (Entstehungs-)Prozess dabei, tagtäglich trifft man sie im Headquarter an. Ann Claes ist eine Frau, die Dinge selbst in die Hand nimmt. Die Geschwister Claes sind immer mitten im Geschehen.

Das ist schön. Und damit komme ich auch zu meiner vorerst letzten Frage. Was sind deiner Meinung nach die größten Herausforderungen in der heutigen, besonders schnelllebigen Zeit?

Da wir ein inhabergeführtes Unternehmen sind, verfolgen wir unsere Strategie sehr zielstrebig. Aber auch mit einem langen Atem. Das wichtigste ist für uns, dass der Kunde Vertrauen in uns hat.
Du weißt es, du hast Kinder, ich habe Kinder. Man möchte sich da schon sicher sein, immerhin geht es um unser kostbarstes Gut, unsere Kinder. Da möchte man, nein – man muss einer Marke wirklich vertrauen können. Und das, finde ich, ist gerade in  der heutigen Zeit, wenn es um Kindermode geht, ganz wichtig. Ein weiterer Punkt, die Nachhaltigkeit. Es sollte Mode sein, zu einem erschwinglichen Preis, bei der man aber auch sagen kann, ich hab dabei ein gutes Gewissen und vor allem, es ist nachhaltig produziert. Also Vertrauen und Nachhaltigkeit. Das finde ich, ist in unserer heutigen Zeit ganz besonders wichtig.

Der Meinung bin ich. Das sind die wohl größten Herausforderungen, die uns in der nahen und fernen Zukunft begleiten werden. 

Absolut, absolut. Das hören wir auch immer wieder von unseren Kunden.
Uns gibt es im deutschen Markt ja noch nicht all zu lange, erst seit 2013. Da hat in Wuppertal unser erster Store eröffnet. Seitdem haben wir schon eine gute Fan Base. Die Kinder sollen Spaß haben, auch beim Einkaufen selbst. Sie sollen sich wohl fühlen bei uns und auch in ihrer Kleidung. Das ist uns wirklich wichtig. Wie du vorhin auch sagtest, deine kleine Tochter hat sich hier im Store direkt so wohl gefühlt, sie hat gespielt und gemalt, so dass du in Ruhe schauen konntest.

Ja, das war wirklich angenehm. Und was mir auch sehr gut gefallen hat, der Platz. Alles ist so geräumig und selbst mit dem Kinderwagen kann man einfach in Ruhe überall schauen und stöbern. Das ist heute, in Zeiten der Gewinnmaximierung, ja leider nicht mehr alltäglich. Da sind die Gänge oftmals so zugestellt, da schaffe ich es mit dem kleinsten Buggy nicht durch. Das ist mir hier direkt sehr positiv aufgefallen. Daumen hoch. 

Danke dir. Das ist Teil unseres Konzeptes. Genau das wollen wir, Raum und Ruhe und ein schönes Sortiment.
Kind und Familie und Freunde sind bei uns immer herzlich willkommen.

Danke Dir liebe Cindy für deine Zeit. Ich werde dann wohl noch ein wenig stöbern. Bis hoffentlich bald!

Oh Wunderbar BlogJBC OnlineshopJBC MünsterJBC OnlineshopBabykleidungJBC Kinderkleidung

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. Das ist wirklich ein schöner Laden hier in Münster. Insgesamt mag ich die Straße, in der er liegt, total gern. Eine Münsteraner Lieblingsecke 🙂 Warst du länger hier? Mich würde interessieren, was du dir hier noch angesehen hast und ob du die Stadt erkunden konntest. Ich hoffe es für dich, denn, obwohl ich erst ein halbes Jahr hier wohne, bin ich schon ganz in Münster-Ekstase 😀

    Liebe Grüße von Ramona

    1. Liebe Ramona,

      leider hatte ich nicht ganz so viel Zeit. Aber es hat gereicht, um mich ein wenig in Münster zu verlieren. Was für eine schöne Stadt. Wir haben noch zu Mittag gegessen, vor der Kirche. Das war toll und hat sich irgendwie nach Urlaub angefühlt.

      Ich möchte unbedingt noch einmal mit den Mädels und ein wenig mehr Zeit im Gepäck hin.

      Sei lieb gegrüßt
      Janian

  2. Leider gibt es in Süddeutschland kein Geschäft. Ich habe nämlich gerade gesehen, dass sie für meinen „Großen“ schöne klassische Jeans ohne Schnickschnack zu erschwinglichen Preisen haben. Die werde ich gleich morgen bestellen. Vielen Dank für den Tipp!

    1. Bei uns im Norden gibt es bisher leider auch keinen Store. Ich habe aber bereits im April schon einmal ordentlich im Onlineshop zugelangt. Ich find die Qualität ist gut und es ist halt auch mal was anderes – es sind so schöne Teile dabei, nicht immer dieser Einheitsbrei. 🙂

  3. Liebe Janina, Interviews finde ich immer sehr spannend. Wie wäre es mal mit einem richtigen Blick hinter die Kulissen?
    Ich stelle es mir wirklich sehr interessant vor, wie z. B. eine Kinderkollektion entsteht oder vielleicht Holzspielzeug produziert wird.

    Ich bin übrigens ein großer Fan von JBC

    Viele Grüße
    Olga

    1. Liebe Olga,

      ich bin ja immer ein Freund davon, auch mal hinter die Kulissen zu schauen.
      Irgendwie bin ich da immer total wissbegierig und es interessiert mich sehr.
      JBC ist ein belgisches Unternehmen, ich denke, da würde da mit dem „hinter die Kulissen“ schauen etwas schwierig. 🙂

      Sei ganz lieb gegrüßt
      Janina

  4. JBC hat tolle Kinderkleidung. Ich finde es ist immer schwer, etwas für einen kleinen Bub zu finden. Aber bei JBC haben sie sogar schöne Sachen für Jungen.

    1. Ja, total. Ich finde für Jungen gibt es oft nicht wirklich etwas Schönes. Da sucht man sich entweder dumm und dämlich oder aber es kostet sehr viel. Ist ja bei Männern noch immer so, die müssen immer länger schauen als wir Damen. 🙂

      JBC hat traumhafte Jungensachen. Habe ich vor Ort noch gedacht!

      Sei herzlich gegrüßt
      Janina

  5. Sehr schöner Beitrag. Ich finde es auch gerade bei Kinderkleidung wichtig zu wissen wo alles herkommt und was für Material verwendet wird. Leider achte ich bei mir da viel zu wenig drauf.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ – Photographer´s Life

    1. Das wird auch immer wichtiger, finde ich. Früher habe ich da gar nicht viel drüber nachgedacht, um ehrlich zu sein. Heute möchte ich das schon wissen.

  6. Schöner Beitrag und ein wunderhübsches Mädchen hast du <3

    1. Ganz ganz lieben Dank, das ist aber lieb! 🙂

Schreibe einen Kommentar

weekly review

Hallöchen, ihr Lieben! Eine neue Woche in Bildern für euch. Diese Woche habe ich viel unternommen, viel erlebt, hatte einfach eine gute Zeit!  Ich wünsche

WEITERLESEN »
Menü schließen