7 Rezepte 1 Woche

7 REZEPTIDEEN FÜR DEN WOCHENSPEISEPLAN | EINKAUFEN MIT PLAN + VORLAGE ESSENSPLAN

 

7 REZEPTIDEEN FÜR DEN WOCHENSPEISEPLAN
– Einkaufen mit Plan

plus kostenloser Vorlage zum Download (HIER)

Wir haben uns eingegroovt. Seit Monaten also kaufen wir nach Wochenplan und mit Einkaufsliste ein – und es zahlt sich aus. Ich spare Geld und Zeit, und das macht mich froh und motiviert mich. Ich gehe also jede Woche einmal groß Einkaufen plus auf den Markt und dann gehe ich einmal monatlich, soweit ich da mit meiner Planung gut hinkomme, zu DM oder Rossmann und kaufe das, was so nötig ist: Waschmittel, Putzmittel, Hygieneartikel, Pflege, usw. Auch hier spare ich seitdem ordentlich. Denn, so war es vorher leider, ich konnte an keiner Drogerie vorbei und irgendwas Unnötiges hab ich immer eingepackt. An sich ja nicht schlimm, wenn man mal hier oder da einen Lippenstift (Puder oder was auch immer) für wenige Euro mitnimmt – aber es summiert sich halt. All das hab ich runter gefahren.

Für jeden Wocheneinkauf nutze ich meinen Wochenspeiseplan mit Einkaufsliste, den Anni mir gezaubert hat. Man kann ihn auch super laminieren oder in eine Folie legen und so jede Woche neu beschriften und dauerhaft nutzen.

HIER findet ihr unseren kostenlosen Vordruck für den Essensplan.

Und da ich versprochen habe, nun regelmäßiger sieben Gerichte für den Wochenspeiseplan mit euch zu teilen, kommt heute wieder einer. Ich bin übrigens total erfreut, wie gut die Rezeptideen und die Wochenplaner bei euch ankommen. Anni hatte überlegt, noch einmal einen Neuen mit anderem Design zu basteln. Was denkt ihr, habt ihr Farbwünsche?

 

WochenessensplanNudelauflauf

7 Gerichte für den Wochenspeiseplan

 

Montag:    Kumpir – gefüllte Ofenkartoffel

Ofenkartoffel gefüllt mit allerlei Leckeren.

Ich stehe ja auf Kampir und immer schon, wenn wir nach Hamburg fahren, muss ich zum Kampir Laden auf der Schanze. Das sind einfach die Allerbesten. Hier in Hannover hab ich leider noch nichts Vergleichbares gefunden, total schade. Deshalb machen wir sie jetzt einfach selbst. Große Kartoffeln auf dem Markt besorgen und das, was ihr gern zum Befüllen haben möchtet. Da kann man toll variieren und jeder kann es sich so zusammenstellen, wie er mag. Ich liebe es mit Mais, Oliven (in Scheiben), Kidneybohnen, etwas Salsa, reichlich Gouda und Sour Cream.

Ihr könnt die Kartoffeln natürlich auch als Pellkartoffeln im Topf garen. Auch kein Problem. Wenn es ans Befüllen der Kartoffeln geht, mein Tipp: Schneidet die Kartoffel in der Mitte durch (sie müssen noch richtig heiß sein), gebt etwas Butter und ein wenig von dem geriebenen Käse hinein und „zerstampft“ den Inhalt der Kartoffel (mit der Butter) schön. Erst dann die restlichen Zutaten als Toppings rauf.

Ihr braucht also:

  • große Kartoffeln
  • Butter
  • Gouda (fein reiben)
  • Sour Cream
  • beliebig, z. B. Kidneybohnen, Mais, Salsa, wer mag Hähnchen oder ähnliches

 

 

Dienstag:   Klassischer Flammkuchen

Wir lieben Flammkuchen und so kommt der doch auch regelmäßig alle paar Monate auf den Tisch. So auch am Dienstag. Ein Flammkuchenteig ist schnell gemacht und brauchtnur wenige Zutaten und auch der Belag ist easy peasy gemacht. Lust auf ein wenig Sommer? Dann hier die Zutaten für einen knusprig leckeren Flammkuchen.

HIER ein Rezept, das sehr gut und einfach ist.

Ihr braucht:

  • Mehl
  • etwas Öl
  • Zwiebeln
  • Speckwürfel
  • Schmand
  • Creme Fraiche
  • Frühlingszwiebeln
  • Salz und Pfeffer

 

Mittwoch:   Spagetti mit Scampi und Rucola

Am Mittwoch gibt es Spagetti mit einer ordentlichen Portion Knoblauch, Scampis und Rucola. Super einfach, super schnell gemacht, super lecker. Ich könnte mich ja immer hineinlegen. Auch hier braucht das Rezept kaum Zeit für die Zubereitung. Es ist also wirklich schnell gezaubert.

Spagetti kochen, Knoblauch schälen, Rucola waschen und Herd an. In eine ausreichend große Pfanne gebt ihr als erstes reichlich gutes Öl mit viel Knoblauch und gebt dann die Scampis dazu. Anbraten. Dann die gekochten, abgetropften Spagetti dazugeben und alles nochmal nochmal ordentlich vermengen. Rucola unterheben, fertig. Nun auf den Tellern mit Parmesan und gegebenenfalls gerösteten Pinienkernen servieren. Guten Appetit.

 

Ihr braucht dafür:

  • Spagetti
  • Scampis
  • Knoblauch
  • reichlich gutes Öl
  • Rucola
  • Parmesan
  • evtl. Pinienkerne

 

 

Donnerstag:   Grießbrei mit Früchten

So einfach, so gut und irgendwie total Kindheit. Ich liebe Grießbrei, weil er mich immer an meine Uroma erinnert. Sie hat den allerbesten gemacht und ich habe auch nie wieder einen gegessen, der wie ihrer geschmeckt hat.

Grießbrei braucht kaum Zutaten und ist in 5 Minuten fertig.

Ihr braucht dafür:

  • Milch
  • Zucker
  • Grieß (Weichweizengrieß)
  • Früchte (TK)

 

 

Freitag:     Gefüllte Zucchini mit Hack

Ich liebe Ofengerichte und deshalb gibt es auch regelmäßig gefüllte Zucchini, Aubergine oder eben, wenn Saison ist, gefüllten Kürbis. Diese Woche kommt hier mal wieder Zucchini auf den Tisch. Reichlich gefüllt mit einer köstlichen Hackfleisch-Gemüse-Mischung. Was darf natürlich nicht fehlen? Viel gratinierter Käse on top.

 

Ihr braucht dafür:

  • 2 – 4 Zucchini
  • Hackfleisch
  • Tomatenmark (das von MUTTI ist köstlich)
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • Das Innere der Zucchini (was vom Aushöhlen übrig blieb)
  • Paprika, fein gewürfelt
  • Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Brühe

 

Samstag:     Nudelauflauf mit Lachs und Blattspinat

Endlich mal wieder Fisch auf dem Tisch. Und dann auch noch in Form eines Auflaufs. Ich sag es euch, dieser Nudelauflauf mit Lachs und Blattspinat ist himmlisch lecker. TK Blattspinat dazu und am Ende mit vieeeel viel Käse überbacken. Köstlich. Noch dazu ist das hier ein Rezept, welches einfach ruckzuck gezaubert ist. Ohne viel Arbeit.

 

Das brauchst du:

  • Das Rezept mit allen Zutaten findest du HIER.

 

 

 

Sonntag:     Spargel-Risotto  +   Bananenbrot

Es ist endlich wieder Spargelzeit. Was freue ich mich jedes Jahr auf all das gute saisonale Obst und Gemüse. Und Spargel ist echt etwas, woran ich mich nicht satt essen gehen. Deshalb kommt am Sonntag eine große Portion Spargelrisotto auf den Tisch. Macht sich, wenn man eine Küchenmaschine wie den TM oder die Preppie hat, von fast allein und ist lecker.

HIER habe ich ein Rezept für euch.

Außerdem habe  ich gleich zwei leckere Bananenbrot-Rezepte. Eines ist super köstlich und saftig, das andere auch lecker – aber eben zuckerfrei. Beide kommen immer gut an. Das Rezept findet ihr HIER und HIER.

Dafür braucht ihr:

  • grünen Spargel
  • Risotto-Reis
  • Schalotten
  • Butter
  • Pinienkerne
  • Parmesan
  • Weißwein (oder Wasser)
  • Kalbsfond (oder Brühe)
  • Salz und Pfeffer

 

 

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Der Wochenplan ist super schön. Ich würde helles türkis bevorzugen 😍

    1. Liebe Claudia,

      so so so lieben Dank. Ich werd Anni mal fragen, was sie da zaubern kann und mag. 🙂

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  2. Hallo Janina,

    die Gerichte klingen alle sehr lecker.
    In Ricklingen hat ein Kumpir Laden eröffnet, so als Tipp!

    LG Nicole

    1. Oh lecker, echt? Ist der gut?
      Ich muss dahin. 🙂

      Danke schön, liebe Nicole

      1. Das weiß ich leider nicht, war auch noch nicht da. Habe ihn nur im vorbei fahren gesehen.

  3. Hallo, in Hochformat wäre toll! Liebe Grüße

    1. Liebe Lena,

      ganz lieben Dank. Ich glaube, Hochformat wird schwierig, aber ich frag mal Anni ob sie Lust hat, da nochmal herumzubasteln. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  4. Der Grießrei meiner Omi enthielt noch eine Prise Muskat, etwas Butter und ein verquirltes Ei am Ende mit untergehoben. Probier es Mal!

    1. Liebe Moni,

      oh, das klingt lecker. Das probiere ich mal. Ganz ganz lieben Dank dir!

      Herzliche Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Outfit: METALLIC by MANGO

Brocade Skirt – MangoBasic Shirt – H&Mshoes – Birkenstock Madridbag – Mango Goldener Brokat   Ich melde mich zurück, mit einem Schönwetter-Look.  Gold, Brokat, Schleife.

WEITERLESEN »
Menü schließen