Reisekrankenversicherung

*werbung

 

Reisen mit Kindern
Einmal Toskana für die Seele

Unser Herz schlägt in Italien. Wir alle lieben dieses wunderbare und vielseitige Land mit seiner entspannten Art zu leben, dem guten Essen, dem Wein und den herzlichen Italienern, die so unfassbar familienfreundlich und kinderlieb sind. Vor etwa zwei Jahren begann genau dort in Italien eine kleine Liebesgeschichte, denn wir verliebten uns in ein Stück Land – in die wunderschöne Toskana. In die Toskana, mit ihrem einzigartigen und magischen Licht, in die Landschaft, in die Menschen, in all die für die Region typischen Köstlichkeiten. Kurzum, in Land, Leute, Leckereien und Licht. Seitdem kommen wir immer wieder – insgesamt viermal in den letzten zwei Jahren.

Und von einer dieser Reisen in die wundervolle Toskana möchte ich euch heute erzählen. Ich möchte euch die Schönheit zeigen und das gute Essen, möchte euch kleine (Geheim-)Tipps mit an die Hand geben und euch außerdem erzählen, warum eine Reiseversicherung echt immer mit euch auf Reisen gehen sollte. Denn wir haben es jetzt bereits zum vierten Mal erlebt – wir mussten im Urlaub einen Arzt aufsuchen. Dazu aber später mehr!

 

Ferienhaus ToskanaToskana

Einmal Toskana, immer Toskana!

Warum sich die Toskana eigentlich immer lohnt, habe ich euch ja schon ein wenig erzählt. Die Region ist bekannt für ihr Licht, das es so nur an sehr wenigen Plätzen auf dieser Welt gibt. Eigentlich ist es sogar so schön, dass man sich regelmäßig daran erinnern muss, dass das Schauspiel echt ist. Wenn wir in die Toskana fahren und ich aus dem Auto steige, dann fühlt sich das immer wie Balsam an. Dann schließe ich meine Augen, spüre das Licht auf meiner Haut und auf meinen Augenlidern und ich atme durch. Die Toskana ist definitiv ein Ort für die Seele.

Letztes Jahr im Sommer, der kleine Junge war zwei Monate alt, machten wir uns wieder auf den Weg. Wieder die Toskana, dieses Mal aber in die Umgebung von Asciano. Asciano ist mit seinen etwa 7.000 Einwohner ein kleines, gemütliches Städtchen, in dem man herrlich urlauben kann. Die Uhren ticken hier langsamer und generell hat man das Gefühl, dass man irgendwo in einem Zeitloch steckt. Man lebt nicht nach der Zeit, man lebt einfach in den Tag. Das bemerkten wir schon, als wir in unserer Unterkunft ankamen (die wieder einmal ein absoluter Glückstreffer war). Das nette Ehepaar war herzlich und lieb – und unehelich entspannt. Mittags sah man sie oft an ihrem Haus sitzen, das Oberteil hochgerollt, haben sie sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und das, das war ansteckend. Diese Ruhe und Gelassenheit hat abgefärbt. Schon am zweiten Urlaubstag waren wir so richtig im Urlaubsmodus. Spazieren, entspannen, essen, Punkt. Asciano gehört zur Region Florenz‘ und ist überaus gut gelegen. Von Asciano aus bietet es sich an, die verschiedensten Touren mit dem Auto umzusetzen und den vielen kleinen toskanischen Städtchen, die zum Teil weltweit für ihren guten Wein bekannt sind, zu besuchen. Das taten wir an machen Tagen. Ein wenig durch die Gassen bummeln, ein wenig diese italienische Lebensart inhalieren, ein wenig etwas sehen. Und an anderen Tagen taten wir nichts – außer grillen, spielen und im Pool baden.

 

Asciano


Unsere Unterkunft in Asciano,
ein Juwel und echter Geheimtipp!
Agriturismo Il Paradiso

Wie immer buchten wir zu Hause sehr spontan und entdeckten das Agriturismo Il Paradiso, welches uns auf den ersten Blick sehr gut gefiel. Doch als wir ankamen, waren wir überrascht, es war noch so viel schöner als die Bilder vermuten ließen. Ein kleiner Ort, etwas abgelegen und versteckt auf einem Hügelchen. Geschlossen und wunderschön. Wenige kleine Ferienwohnungen und -häuser und in der Mitte ein großzügiger, sauberer Pool. Generell lebt diese Unterkunft von ihrer Liebe zu den Details. Es ist eine authentisch toskanische Unterkunft. Und ich möchte noch einmal erwähnen, dass alles, aber auch wirklich alles, unheimlich entzückend war. Wir hatten eine ausreichend große Ferienwohnung mit zwei Zimmern, einer Wohnküche und einem großen Bad. Alles war mehr als ausreichend. Oft saßen wir am Abend noch unten auf der Terrasse und spielten zusammen oder schauten den Kindern dabei zu, wie sie herumtollten.

Das Ehepaar, die ebenfalls in dem Haus leben, ist unglaublich herzlich und hilfsbereit. Sie sprechen nicht sonderlich gut Englisch, aber eine Kommunikation war dennoch irgendwie möglich, Abends konnte man ein Essen bestellen, dann kochte der Gastgeber für uns. Auf Grund der Kosten, nahmen wir das Angebot allerdings nur einmal in Anspruch und entschieden uns stattdessen lieber für das wirklich vielfältige und liebevoll zubereitete Frühstücksbuffet. Alles, auch die Ferienwohnung, war sehr sauber und einem sehr guten Zustand. Außerdem gab es vor Ort eine Waschmaschine, die man kostenlos mit nutzen durfte. Perfekt, wenn man mit Kinder reist.

Eigentlich kann ich auch gar nicht viel mehr sagen, außer: Das Agriturismo Il Paradiso in Asciano ist wundervoll. Wir haben in unserer Zeit dort viele nette und interessante Menschen kennengelernt. Junge und alte Paare, Familien, Sportler – und eigentlich saß man an jedem Abend mit irgendwem zusammen und hat Karten oder Tischtennis gespielt oder sich unterhalten. Manchmal sind wir auch einfach die Wege entlang spaziert, inmitten von Zypressen, und haben dem kleinen Reiterhof am Ende des Weges einen Besuch abgestattet. Auch in Asciano selbst kann man wunderbar spazieren gehen, sich auf dem Marktplatz niederlassen und ein Gelato genießen.

HIER kann man die Unterkunft buchen.

Ferienhaus ToskanaUnterkunft Italien

 

Nirgends ist man besser als in Italien!
Toskanische Köstlichkeiten

Im Urlaub genießen wir gern und handhaben es deshalb so, dass wir je nach Lust und Laune uns entweder selbst versorgen, das geht in Italien sehr gut bei all dem gutem Gemüse und Obst, oder aber essen gehen. Und so möchte ich euch hier und heute drei Läden ans Herz legen, wobei ich von einem Restaurant aber leider den Namen nicht mehr kenne. Allerdings gehört es der gleichen Familie wie dem anderen Restaurant, deshalb gebe ich einfach die Empfehlung mit, dort direkt nachzufragen.

Henry und ich schmunzeln schon immer und freuen uns bei jedem Besuch in der Toskana auf Pici. Pici all day long, gern auch schon zum Frühstück. Denn diese typisch toskanische Pasta gehört definitiv zu unserer liebsten Sorte!


Osteria Acquacheta
in Montepulciano

Wie beschreibe ich diese kleine Osteria am besten?

Laut, temperamentvoll, gesellig und köstlich! Die Osteria Acquachetain Montepulciano ist einzigartig und ohne Reservierung braucht man eigentlich gar nicht erst aufkreuzen. Deshalb, reserviert schon ein paar Tage im voraus eure Einkehr. Man sitzt in dieser kleinen Osteria an langen Bänken und kommt so eigentlich unweigerlich ins Gespräch mit anderen Gästen. Das Essen ist frisch und, ich übertreibe nicht, köstlich. Die Pasta sind hausgemacht und das Fleisch wird direkt vor Ort frisch zubereitet. Der Wirt ist dominant und eine richtige Marke. Solltet ihr dem Laden einen Besuch abstatten, werdet ihr direkt wissen, was ich meine.

HIER könnt ihr ein wenig stöbern und schauen, was die kleine aber feine Karte so her gibt.
Definitiv mein absolutes kulinarisches Highlight.

 

 

Restaurant
La Torre di Monte Oliveto
bei Asciano

Das Restaurant liegt wunderschön gelegen, direkt in einem alten Kloster – umgeben von reichlich Wald auf einem Hügel.

Wir waren mehrmals im La Torreund es war immer gut und lecker. Keine kreative Küche, eher bodenständig – dafür aber eben gleichbleibend gut und mit freundlichem Service. Kinder sind herzlich willkommen und gern gesehene Gäste. Fast immer wenn wir da waren, tragen wir auch auf Italiener und das, finde ich, ist immer ein gutes Zeichen. Wir haben uns einmal durch die Karte probiert und es war so ziemlich alles gut und lecker.

Zu diesem Restaurant gehört auch das Andere, von dem ich euch bereits erzählt habe. Es liegt nur maximal fünf Minuten Autofahrt entfernt, aber ich habe versäumt, mir den Namen zu notieren. Das Essen war noch besser, das kleine Agriturismo ist total ruhig und idyllisch gelegen und man kann in Ruhe lange versacken. Wir haben dort letztes Jahr einen Künstler aus Venedig kennengelernt und es war ein richtig schöner Nachmittag mit reichlich gutem Essen und viel Espresso.

HIER findet ihr das La Torre die Monte Oliveto.

 

Urlaub ToskanaToskana


Krankheit im Urlaub:
Unverhofft kommt oft
& warum eine Reisekrankenversicherung
immer eine gute Idee ist!

Am Nachmittag schon dachten wir uns, dass da was im Busch sein müsste. Ihr Mamas kennt das sicherlich, wenn die Kleinen plötzlich so durchhängen. Mimi war anhänglicher als sonst, ein wenig ruhiger und sie hatte gerötete Wangen. Und dann kam der Abend und mit ihm das Fieber. Ziemlich hohes Fieber. Um genau zu sein waren es über 40 Grad. Einfach so, aus heiterem Himmel.

Deshalb habe ich auf jeder Reise, immer, egal wie kurz der Trip auch sein mag, eine kleine Reiseapotheke dabei. Enthalten sind so die gängigen Klassiker: Fieberthermometer, Fiebersenker, Elektrolyte, Nasenspray… Sowas eben. Doch bei so hohem Fieber bekamen wir es ein wenig mit der Angst zu tun und wir verabreichten direkt Fiebersenker. Die schlugen aber nicht so wirklich gut an und so fuhren wir später, in Absprache mit unserer Reisekrankenversicherung der VGH, mit ihr ins nächste Krankenhaus, um es kurz abchecken zu lassen. Ganz unkompliziert und schnell waren wir so auf der sicheren Seite. Im Krankenhaus selbst wurden ihre Blutwerte gecheckt, sie wurde einmal untersucht und dann kam auch schon die Entwarnung. Alles gut. Wieder einmal Wieder einmal hat meine bzw. unsere Reisekrankenversicherung für einen Notfall anstandslos erstattet – unkompliziert und sicher. Es gibt sogar einen 24-Stunden-Notruf-Service über eine Notruftelefonnummer.

Schon ein halbes Jahr zuvor musste ich diese in Asien in Anspruch nehmen, als ich krank wurde und ebenfalls lieber auf Nummer sicher gehen wollte und in eine „Klinik“ fuhr, um mich behandeln zu lassen. Egal, ob nun Italien oder Lombok in Indonesien, das Prinzip ist gleich: Eine Reisekrankenversicherung deckt euch im Krankheitsfall auf Reisen ab. Die Reisekrankenversicherung übernimmt die entstehenden Rechnungen und evtl. sogar den Rücktransport in die Heimat, sollte der Krankheitsfall schwerwiegender sein. Und ich sag es euch, so ein Krankheitsfall im Ausland kann teuer werden. Richtig teuer.

Deshalb, egal ob Kurztrip, Weltreise oder Auslandsaufenthalt, reist bitte niemals ohne eine Reisekrankenversicherung!

HIER könnt ihr euch über die Reisekrankenversicherung der VGH Versicherungen informieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles Liebe, 
Janina

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Liebe Janina, das ist wirklich ein ganz toller Bericht man bekommt richtig Fernweh. Ihr wart doch dieses Jahr nochmal in der Toskana verrätst du auch wie diese Unterkunft hieß? Lg Stephanie

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

WEIHNACHTEN IST EIN GEFÜHL | GESCHENKIDEEN FÜR KLEINKINDER

WEIHNACHTEN IST EIN GEFÜHL | GESCHENKIDEEN FÜR KLEINKINDER

*werbung   WEIHNACHTEN IST EIN GEFÜHL & vor allem ist Weihnachten alles drin! Weihnachten ist keine Jahreszeit,  Weihnachten ist ein…
9 TIPPS & TRICKS FÜR MEHR ORDNUNG | HAUSHALTSTIPPS

9 TIPPS & TRICKS FÜR MEHR ORDNUNG | HAUSHALTSTIPPS

werbung   9 Tricks und Tipps für mehr Ordnung im eigenen Heim! Aufräumen mit System, leicht gemacht! So ein paar…
OUTFIT | KUSCHELIG WARM DURCH DEN WINTER - MIT BARBOUR

OUTFIT | KUSCHELIG WARM DURCH DEN WINTER - MIT BARBOUR

werbung Fotos von Sophia Anna Böhm von lifestyle-mom   Ein Outfit: KUSCHELIG WARM DURCH DEN WINTER – MIT BARBOUR Oh…
Menü schließen