*Werbung

 

 

GESELLIGKEIT UND GENUSS GLEICH GLÜCK
– eine spanische Tapas-Platte im Handumdrehen

Wir lieben es, wenn die Bude voll ist. Einfach entspannt beisammensitzen, miteinander „kochen“, nette Gespräche führen und dabei am genüsslich am Weinglas nippen. Es gibt doch einfach nichts besseres, als bei gutem Essen am Tisch zu versacken, sich zurückzulehnen und die Zeit zu vergessen. Ja, wenn Zeit einfach mal so gar keine Rolle spielt – in keinster Weise. Für mich bedeuten Geselligkeit und Genuss, besonders in Kombination, eines: Glück. Diese Momente (u. a.) sind es, die das Leben zu einem schönen Leben machen. Innehalten, genießen, sich gut sein und das in Gesellschaft.

Immer dann, wenn es wieder an der Haustüre klingelt und hier bei uns mal wieder der Bär steppt und die Bude voll ist, bereiten wir Dinge vor, die schnell und einfach zubereitet sind. Im Sommer bedeutet das fast immer eines: Grillen. Jetzt im Herbst und Winter sieht das ein wenig anders aus, da greifen wir total gern auf Tapas zurück. Ja, mein Herz schlägt für diese kleinen Appetithäppchen. Tapas sind einfach perfekt. Da hat man direkt eine Auswahl an Speisen, es ist immer für jeden etwas dabei und sie sind köstlich. Gleichzeitig sind Tapas einfach schnell zubereitet und alles ist schön locker und nicht so förmlich. Total mein Ding!

Seit wenigen Monaten besitzen wir nun auch eine tolle Heißluftfritteuse, den Airfryer XXL von Philips (mit dem Code #ohwunderbar15 bekommt ihr aktuell 15% Rabatt), in der man mit kaum Öl (man braucht bis zu 90% weniger Fett) alles frittieren kann. Aber nicht nur das, im Airfryer XXL kann man tatsächlich so ziemlich alles zubereiten – angefangen bei Fleisch bis hin zu knusprigen Süßkartoffelpommes, Gemüse und selbst Brownies sind kein Problem. An denen hab ich mich nämlich letzte Woche erst probiert und die waren eine Wucht. Der Airfryer kann frittieren, aber eben auch garen, backen und kochen – und das viel schneller als im Backofen.

Heute möchte ich aber mit euch gemeinsam eine spanische Tapas-Platte zubereiten. Die ist schnell gezaubert, macht alle glücklich und ist dabei auch noch schön anzuschauen. Nein, ich korrigiere, die macht sogar richtig was her.
Kurzum: So eine spanische Tapas-Platte ist immer eine gute Idee!

Rezept TapasAirfryer XXL

 

 

Spanische Tapas-Platte
leicht gemacht!

Nehmt euch schon einmal ein großes Tablett zur Hand und dann geht es auch schon los…

ZUTATEN
für eine Tapas-Platte

große Kartoffeln
kleine Kartoffeln
kleine Chorizo-Würstchen
Datteln und Speck bzw. schon fertige Datteln im Speckmantel
Käse eurer Wahl
spanischen Schinken
spanische Salami
ein großes Baguette
grüne und schwarze Oliven
kleine, grüne Bratpaprika (Pimientos de Patròn)
geschälte Mandeln
Baguette
Knoblauch
Dosentomaten
Mayonnaise
Crème Fraiche
Ajvar
Salz und Pfeffer
evtl. mich Scampis

 

Frittieren ohne FettTapas Platte

ZUBEREITUNG einer
Tapas-Platte

Legt euch das Tablett bereit, wascht das Gemüse (Kartoffeln, Bratpaprika) und dann geht es auch schon los. Legt die Kartoffeln für 10 Minuten in kaltes Wasser, nehmt sie dann heraus und tupft sie ab.

Wir beginnen mit den großen Fächerkartoffeln, da sie am meisten Zeit zum garen benötigen. Nach dem Trockentupfen nehmt ihr diese zur Hand, schneidet jeweils einen Fächer hinein (siehe Foto) und streicht sie mit einem Pinsel ganz sparsam mit Öl ein. Auch die kleinen Kartöffelchen einmal hauchdünn einstreichen und dann alle Kartoffeln in den Airfryer XXL von Philips geben. Stellt diesen auf 190 Grad und 25 – 30 Minuten. Schaut dennoch zwischendurch mal ins Fach, denn im Airfryer gart alles schneller als gewöhnlich.

Während die Kartoffeln garen, gebt ihr die Oliven in ein kleines Schälchen, schneidet den Käse in gleichmäßige Würfel und fangt an, die Platte (ich habe dafür ein rundes Holztablett, da ich das immer besonders schön finde) von der Mitte aus zu dekorieren. Ich drehe den Schinken dafür in kleine Blüten und lege die spanische Salami im Kreis. Schneidet die Feigen in Hälften und legt alles schön dicht aneinander. Nun kommen die Datteln dazu, die Mandeln und was noch alles auf eure Platte soll.

Dann beginne ich mit der Zubereitung der Aioli. Dafür nehme ich etwa 2 – 3 EL Mayonnaise und etwa 1 EL Crème Fraiche, außerdem presse ich eine Zehe Knoblauch hinzu und schmecke alles mit Salz und Pfeffer ab. Gern kräftig würzen. Alles ordentlich vermengen und in ein kleines Gläschen geben und auf die Platte stellen.

Die Bratpaprika mit einem TL Öl in ein Schälchen geben und einmal vermengen.

Nun die Kartoffeln, sie sollten jetzt bereits durch (und aussen knusprig) sein, aus dem Airfryer XXL nehmen und kurz zur Seite legen. Dafür, im fliegenden Wechsel, direkt die Datteln im Speckmantel sowie die Bratpaprika in das Gerät geben und ebenfalls bei 190 Grad maximal 10 Minuten „frittieren“. Schaut nach etwa 6 – 7 Minuten mal rein, ob alles gut ausschaut. Die Datteln im Speckmantel aus dem Airfryer sind so gut, gerade weil sie ohne zusätzliches Fett auskommen. Beides aus dem Gerät nehmen, in jeweils eine passende Schale geben und auf dem Tablett platzieren.

Pürierte Dosentomaten (gern mit kleinen Stückchen) mit gepresstem Knoblauch, Salz und Pfeffer vermengen.

Nun röstet ihr ein paar dünne Scheiben Baguette für sehr wenige Minuten im Aifryer XXL, nehmt sie heraus und bestreicht sie mit den pürierten Tomaten. Ebenfalls auf die Platte geben.

Alles noch einmal dekorieren. Fertig!

Guten Appetit!

 

Rezept Tapas

Heißluftfriteuse Airfryer XXL von Philips
– ein Alltagsheld in jeder Küche

„Eine Friteuse? Braucht man das wirklich?“, fragte ich mich immer. Ehrlich, nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich mal eine besitzen und lieben (!) würde. Und dann durfte ich den Airfryer XXL in Hamburg in Aktion erleben.
„Heißes Ding“, dachte ich da. Als der Airfryer dann bei mir zu Hause eintrudelte, war ich gespannt und seitdem ist er viel im Gebrauch.

Ich schmeiße mein Ofengemüse hinein, ich bereite darin Fleisch zu (Halleluja, ist das gut – probiert mal ein Brathähnchen darin!) und mache den Kids hausgemachte Pommes mit nahezu null Fett. Und letzte Woche habe ich im Airfryer sogar Brownies für Henry gebacken. Selbst das ging. Kurzum, der Airfryer XXL ist nicht einfach eine Friteuse. Das ist ein Allrounder und eigentlich darf er in keinem Haushalt (wo gern und viel gekocht wird) fehlen.

Der Airfryer XXL ist außerdem groß genug, damit es für uns alle reicht. Bis zu fünf Portionen Pommes lassen sich in einem Abwasch zubereiten. Auch eine riesige Portion Ofengemüse ist kein Problem und dass sogar ein Hähnchen reinpasst, hatte ich ja schon erwähnt. Dabei ist der Airfryer effizienter als jeder Backofen – sei es in Sachen Zeitersparnis oder Energieeffizienz.

Frittieren, garen oder backen – geht also alles und das mit nur einem Gerät. Dafür muss ich nicht den Herd und Ofen anschmeissen. Ich sag mal so: Für den Airfryer ist bei mir ein anderes Küchengerät in den Schrank gezogen. Einfach deshalb, weil selten Tage vergehen, an denen die Heißluftfriteuse nicht angeworfen wird – und sei es nur Anni, die sich was in den Airfryer wirft.

Daumen hoch!

Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder sich einfach gern selbst beschenken möchte, der hat jetzt die Chance.
HIER geht es zum Shop!

 

 

FritteuseRezept AioliTapasAirfryer Philips

 


Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Mhh das ist genau mein Geschmack. Ich liebe Tapas und Feigen allgemein Fingerfood damit kann man nie was falsch machen. Ich überlege schön länger ob wir und den Airfryer XXL zu legen. ich bin mir echt unsicher ob er wirklich so eine Bereicherung ist. Mal sehen. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag für dich und deine Familie liebe Grüße Alex von https://margreblue.de/

    1. Liebe Alexandra,

      ich bin auch total der Tapas-Fan.
      Als Henry und ich mal vor Jahren in Barcelona waren, sind wir in eine wirklich ranzige Tapas-Bar gefallen und hatten das beste Essen und den schönsten Abend überhaupt – mit vielen tollen Menschen, die wir dort kennengelernt haben. Ich denke total gern daran zurück.

      Herzliche Grüße
      Janina

  2. Mmmh ich liebe Tapas. Wir spielen schon seit längerem mit dem Gedanken uns einen Airfryer zuzulegen. Ich glaube das wird mein Geburtstags und Weihnachtsgeschenk 😊

    1. Liebe Nicole,

      kommt doch mal zum Essen vorbei, dann kannst du ihn dir anschauen und ich zaubere euch was damit. 🙂
      Was denkst du?

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  3. Hallo liebe Janina,
    vielen lieben Dank für die Einladung, gerne nehmen wir die Einladung an. Sagt einfach Bescheid wann es euch passt.
    Ganz liebe grüße zurück
    Nicole

    1. Liebe Nicole,

      wie toll!
      Ich melde mich morgen mal bei dir. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Menü schließen