*Anzeige

 

Schöner wohnen mit viel Licht:
Mit einem Klick zum perfekten Licht

 

„Es ist wichtig, dass Sie in ihrem zu Hause viel mit Licht arbeiten!“, sagte sie. Sie war die Wohnpsychologin Barbara Perfahl, die einen Vortrag über eben genau dieses Thema hielt. Wohnpsychologie. Wohnpsychologie? Hab ich zuvor noch nie gehört. Klar, Feng Shui ist mir ein Begriff, aber da hört es auch schon auf. Alles andere kannte ich bis dato nicht.

Ich muss an dieser Stelle sagen, der besuchte Vortrag war unheimlich spannend und interessant. Und seitdem möchte ich mich gern noch viel mehr mit der Thematik, gerade in Sachen Kinderzimmer auseinandersetzen. Manche Erkenntnisse waren plausibel, andere für mich hingegen vollkommen neu und dafür umso spannender. Seitdem versuche ich, unser Heim gemütlicher zu gestalten. Weniger vollgestellt, aber dennoch heimelig. Wir gehören nicht zu den Menschen, die eine wunderbar durchgestylte Wohnung ihr Eigen nennen können. Und das liegt daran, dass es mir dafür an Fingerspitzengefühl fehlt. Ich finde vieles schön, kann es für mich aber gar nicht so umsetzen. Oft bewundere ich auf Blogs oder bei Instagram diese stylischen Wohnungen und Häuser. Ich schaue mir das unheimlich gern an. Häufig speichere ich mir Artikel oder erstelle Screenshots, weil ich den Wunsch habe, Ideen zu übernehmen. Aber letztendlich das dann doch kaum bis selten. Und zwar deshalb, weil wir gar nicht festgelegt sind. Weil wir keine klare Linie fahren. Und weil wir der Meinung sind, ein Wohnung {oder ein Haus} muss langsam wachsen, um zu einem Heim zu werden. Wenn es langsam wächst, Stück für Stück zusammenfindet, dann bekommt es seinen Charme und strahlt diese gewisse Urigkeit aus. Erst dann wird es zu dem, was es ist: Ein geliebtes Zuhause voller Erinnerungen. Genau so war es in unserer alten Wohnung. Sie wuchs und entwickelte sich mit uns.

 

Unsere Altbauwohnung war so ein Zuhause…  So schön gemütlich. So schön muckelig. So schön warm. Und vor allem aber war es auch so schön hell. Ich mochte es. Ich habe diese Wohnung geliebt. Die Wohnung war mit uns gewachsen und ist so zu einem Heim geworden. Zu unserem Heim. Nach und nach sind Möbelstücke eingezogen, oder aber Bilder haben es an die Wände geschafft. Die Wohnung hatte ihren ganz eigenen Charme. Sie hat uns widergespiegelt. Als Familie. Nun aber leben wir in einem neuen Zuhause. Es fühlt sich noch lange nicht nach Heimathafen an, denn es ist vertraut und doch so fremd.  Es fällt mir gar nicht so leicht, hier richtig anzukommen. Alles ist neu und alles ist anders. Und obwohl es hier auch sehr schön ist, so brauche ich, wie so häufig in meinem Leben, meine Zeit, um anzukommen und mich zu arrangieren. Nach zwei Monaten in den neuen vier Wänden kann ich sagen: Wir kommen an. Ganz langsam aber sicher. Und die größte Rolle dabei spielt das Licht. Wir waren bisher verwöhnt in Sachen Licht. Die großen Fenster, die hohen Decken, unverbaut und das mitten in der Stadt. Selbst an den dunkelsten Tagen war es bei uns in der schönen Wohnung hell. Purer Luxus. Hier ist das nicht so. Hier ist es im Vergleich fast düster. Ganztägig. Selbst an einem schönen sonnigen Tag, wird es in manchen Räumen nicht wirklich richtig hell. Das machte mir am meisten zu schaffen. Das fehlende Licht. Ich brauche Licht, um mich wohl zu fühlen.

Es werde Licht,
und das immer genau so, wie ich es brauche!
Mit der Philips SceneSwitch LED Lampe

 

Drei Lichtstimmungen in einer Lampe, dimmbar durch jeden herkömmlichen Lichtschalter –
die SceneSwitch LED Lampe von Philips.

Wir haben unser „Lichtproblem“ in den letzten Wochen dann nach und nach mit viel direktem und indirektem Licht behoben. Genau so, wie es mir von der Wohnpsychologin empfohlen wurde. Und siehe da, es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Unsere Leuchtmittel haben wir zu einem großen Teil durch die SceneSchwitch LED Lampen von Philips ersetzt. Besonders die neue Filemant SceneSwitch gefiel uns dabei durch ihren Retro-Look besonders gut. Sie schaut aus wie eine alte Glühlampe, aber der Schein trügt. Auch bei der Filemant handelt es sich um eine energiesparende Lampe {vergleichbar mit einer LED Lampe}, die im übrigen die gleiche Dimmfunktion hat wie ihr Vorgänger. Ganz besonders der alte Look hat uns im Baumarkt überzeugt. Ja, wir haben sogar schon nachgekauft, um auch den Rest des Hauses mit diesen schönen Lampen auszustatten. Das macht einfach ordentlich was her, gerade in einem offenen Lampenschirm.

Als ich das erste Mal von der SceneSwitch las, konnte ich mir so rein gar nichts darunter vorstellen. Dimmbar ohne Dimmer, nur mit dem Lichtschalter? Das erschien mir unmöglich. Aber ich kann euch schon verraten, es funktioniert tatsächlich. Drei verschiedene Lichtstimmungen sind mit der SceneSwitch LED Lampe von Philips möglich. Sehr helles Licht zum Arbeiten und am Abend zum Essen doch lieber ein gedimmtes, gemütliches Licht? Das geht. Mit nur einem „Klick“ auf den Lichtschalter. Zwischen 100 %, 40 % und 10 % Helligkeit kann man wählen. Je schwächer die Einstellung, desto wärmer wird dann das Licht. Und die Lampe hat sogar eine sogenannte Memory-Funktion. Sprich, sie merkt sich, welche Lichteinstellung gewählt wurde und übernimmt diese beim Anschalten wieder genau so. Das klingt alles erst einmal ein wenig abstrakt, aber ich habe versucht, euch das mal mit der Kamera einzufangen. Ist das nicht hübsch?

Mit einem Klick zum perfekten Licht.
Die Lampen könnt ihr euch HIER anschauen!

Hier für euch einmal alles kurz und knapp zusammengefasst:

  • Steuerung über regulären Lichtschalter (ohne Dimmer)
  • Schnelle und einfache Lichtanpassung in drei Stufen
  • Wärmer werdendes Licht beim Runterschalten
  • Integrierte Memory-Funktion (Die zuletzt gewählte Lichtstufe bleibt nach längerem Ausschalten gespeichert, bis eine andere Lichteinstellung gewählt wird.)

Kanntet ihr die Philips SceneSwitch bereits?

 

PhilipsLicht

 


Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat 24 Kommentare

  1. Sie – Anrede in dem Fall groß 🙂

    1. Liebe Anna,

      danke dir, hab ich direkt angepasst. 🙂

      Liebe Grüße an Dich
      Janina

      1. Danke wünsche Dir ein tolles Wochenende 🙂 🙂

    2. Oh das ist ja ein toller Flur, so harmonisch eingerichtet 🙂
      Die Lampen sind ja echt praktisch und zaubern schönes Licht 🙂

  2. Hallo Janina,
    woher ist denn der tolle Lampenschirm?
    Einen schönen Eingangsbereich habt ihr!

    1. Liebe Nadine,

      ganz ganz lieben Dank.
      Der Lampenschirm ist von XENOS 🙂

      Ganz ganz herzliche Grüße
      Janina

  3. Obwohl es „nur“ ein Flur ist, sieht es sehr gemütlich aus. Und ich finde schon, dass du ein Gespür für Einrichtung hast. Es sieht sehr harmonisch aus.

    1. Liebe Katharina,

      das freut mich aber. Ich hab immer das Gefühl, das nichts so wirklich zusammen passt. Mir gefällt immer ganz viel, es dann aber zusammen zu bringen, da funktioniert dann oft nicht. 😀

      Ganz ganz lieben Dank dir für die lieben Worte. Da freue ich mich sehr! 🙂

      Hab einen schönen Abend,
      Janina

  4. Was für wundervolle Bilder. Ein schöner Eingangsbereich. Was Licht nicht alles ausmacht.

    Falls du Lust hast schau doch gerne auf meinem Blog und auf Instagram vorbei 🙂

  5. Hallo Janina,
    jetzt komme ich auch endlich mal dazu hier zu lesen und dir eine kleine Nachricht zu hinterlassen. Ich möchte dir mal ein großes Kompliment da lassen und dir sagen wie toll ich dich und deine kleine Familie finde. Dein Blog ist natürlich auch TOLL! Mach weiter so!!!
    Und wen interessiert bitte schön ob man Sie nun groß oder klein schreibt. Sorry aber das muste ich jetzt zum Abschluss noch los werden. ??
    Liebe Grüße deine Nadinessfashionworld ❣️

    1. Liebe Nadine,

      so so herzliche Worte von dir. Ich freu mich wirklich ganz doll darüber. Danke schön. <3
      Ich weiß gar nicht, wie ich dir danken soll. Aber, du hast mir echt eine riesige Freude gemacht.

      Ich wünsche dir einen schönen Abend und eine tolle Woche,
      Janina

  6. Hallo, woher ist denn das Hausregal?

    1. Liebe Christiane,

      das Hausregal ist von Verbautet. 🙂

      Viele herzliche Grüße an Dich,
      Janina

  7. Hallo Janina, wir bauen gerade ein Haus und brauchen noch sehr viele Lampen. Vielen Dank für den tollen Tip! 🙂

    1. Liebe Jessica,

      ich konnte mir wirklich nichts darunter vorstellen, als man mir die Lampen zuschickte und fragte mich, wie es ohne Dimmer dimmbar sein soll. Aber die Lampen sind ne Wucht. Wir haben schon den Großteil der Räume nachgerüstet.

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  8. Danke für den Tip, mir gehts genauso wie Dir. Die ganzen Interior accounts auf Instagram sind toll, wenn einem aber das Händchen fehlt…? Licht finde ich ganz wichtig, um Gemutlichkeit zu schaffen, das liegt mir auch mehr und seit dem LED Zeitalter, finde ich es immer schwieriger eine hyggelige Atmosphäre zu erzeugen (außer mit Kerzen und Feuer) selbst warmes LED Licht ist für mich noch kalt ? (hatte endlose Diskussionen mit unserem Elektriker darüber- keiner versteht mich ?) und habe beschlossen, dass das eindeutig eine SEHR subjektive Empfindung ist und wo es ging, habe ich schon alles auf Dimmer umgestellt – aber eben noch nicht überall (Bad zB)…DESHALB : Danke für den Tipp, die Glühbirnen sind bestellt und ich bin SEHR gespannt ??☀️

    1. Liebe Deichlady,

      ich glaube zu wissen, was du dir wünscht. 🙂
      Wir waren total Lichtverwöhnt durch die alte Wohnung. Es war einfach so wunderschön hell, selbst im Winter. Wir hatten das große Glück, dass wir mitten in der Stadt gewohnt haben, der Blick aber komplett unverdaut war, weil ein kleiner Park vor unserer Tür war. Hier ist dagegen gefühlt alles so düster. Irgendwie kann ich mich damit gar nicht anfreunden. Mit dem Licht ist es jetzt aber schon einmal viel schöner. Jetzt fehlt nur mehr Tageslicht. 😀

      Ganz ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  9. Spannend und schön sieht das aus. Licht macht echt ne Menge aus. LG alu

    1. Danke dir, liebe Alu! 🙂

      Ich find die Lampen so unglaublich gut. Ich kauf nichts anderes mehr in der Zukunft. 🙂

  10. Hi Janina,
    sieht super aus. Ich finde den hängenden Korb toll. Ich hoffe es ist nicht unverschämt zu fragen wo es den gibt? Ich suche so eine tolle Hängeaufbewahrung für unsere Garderobe ?
    Danke, liebe Grüße und ein fröhliches Jahr 2018!
    Steffi

  11. oh, jetzt hab ich den Link zum Korb in einem Artikel deiner Lieblingsdinge schon gefunden 😉 Danke! LG

    1. Liebe Steffi,

      ach super. Wenn du doch noch Fragen hast, immer raus damit. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück