TONIEBOX // HÖRSPIEL FÜR DIE KLEINEN + VERLOSUNG

*Anzeige

Hörspiel-Spaß schon für die Kleinsten!
Toniebox, ein wunderbares Geschenk zu Weihnachten

Einmal vorweg: Diese kleine Box, das ist mal ein Produkt, wir sind allesamt Feuer und Flamme. Das ist ehrlich ganz große Liebe. Was für eine tolle Idee. Besonders schön daran, schon die Kleinsten können die Tonie-Box ganz intuitiv selbst bedienen. Außerdem vereint die sie {Hör}spiel & Spaß, fördert motorische Fähigkeiten und ist nahezu unkaputtbar.

Man hat ja doch immer mal wieder neue Dinge in der Hand, testet sie, schaut, ob sie gefallen. Manche Dinge findet man gut, manche nicht und wiederum andere Dinge lösen förmlich Jubelstürme aus. Ja, und die Tonies, die tun genau das. Sie sorgen hier für strahlende Kinderaugen und glückliche Gesichter. Aber dazu gleich mehr.

Mimi liebt Hörspiele. Tagsüber sitzt sie ganz oft eingekuschelt in ihrem Bällebad oder liegt auf dem Schafsfell und lauscht den einzelnen Geschichten. Dabei kann sie richtig herunterfahren. Oft lacht sie mit oder sie träumt währenddessen vor sich hin. Die Liebe zu Hörspielen kenne ich schon von Anni. Noch heute läuft bei ihr jeden Abend Bibi Blocksberg oder die drei ??? – zum einschlafen ein Muss. Und Mimi eifert ihr nach. Sie mag die Hörspiele. Ihr großer Favorit: Janosch, Oh wie schön ist Panama. Hoch und ruuuuuunter. Tag ein, Tag aus. Verständlich, wer mag Janosch nicht. (mehr …)

Weiterlesen
MEIN PERSÖNLICHER ENDGEGNER // DAS ERSTE JAHR MIT BABY
Foto von Natalie Shelton Photography

MEIN PERSÖNLICHER ENDGEGNER // DAS ERSTE JAHR MIT BABY

Ich habe ihn besiegt, meinen Endgegner.
Das erste Jahr mit Kind!

„Ich hab es mir anders überlegt, gibt es einen Retourenschein?“

Irgendwie macht es erst jetzt so richtig Freude, mit Mimi. Das erste Jahr mit Baby war irgendwie fast nur anstrengend und mühsam.

Ich weiß, das sind Worte, die man von anderen Müttern eher selten hört. Aber, so rückblickend, bin ich froh, dass wir dieses erste Lebensjahr hinter uns gelassen haben. Denn es war hart und ich habe oft mit mir gekämpft.

Unser kleines Mädchen war ein absolutes Wunschkind, wir alle haben uns so sehr auf das, was kommen sollte, gefreut. Ein Leben als wachsende Familie, mit Baby. Einem neuen Familienmitglied. Meine Vorstellungen waren rosarot-romantisch. Aber es kam alles anders. Unser kleines Mädchen war wirklich sehr oft sehr unzufrieden. Sie hat viel gequengelt und noch weniger geschlafen. Ihr erinnert euch, bis zu 12 Mal pro Nacht aufstehen, das war leider eher die Regel, als ein Einzelfall. Anfangs war ich noch in dieser Blase, voller Glückshormone. Doch irgendwann konnten auch die Glückshormone nichts mehr gegen meine Müdigkeit und die damit einhergehende Frustration ausrichten. Ich funktionierte nur noch. Uni, Haushalt, Job, Familie. Immer häufiger ertappte ich mich dabei, wie ich mich fragte, ob ich das wirklich so wollte. Wollte ich das? Wollte ich dieses Leben? Ich hab schlichtweg einfach nicht gewusst, dass das Leben mit Baby auch so laufen kann. Weniger reibungslos. Weniger rosarot. Weniger kuschelig und dafür mit vielen Entbehrungen verbunden. Versteht mich nicht falsch, zu jeder Zeit war da diese bedingungslose Liebe. Aber dem gegenüber auch die Verzweiflung, das Gefühl von Einsamkeit und ja, auch ein Hauch von Überforderung. Ich fühlte mich wie ein Marionette. Ich funktionierte für meine Kinder. Ich, Janina, blieb dabei oft auf der Strecke. Kam zu kurz. Dass Henry unter der Woche irgendwann auch nicht mehr bei uns zu Hause war, machte es noch schlimmer. Mein Anker in diesem ersten Jahr, war ganz klar Anna. Mein großes Töchterehen. (mehr …)

Weiterlesen

OH YUMMI // REZEPT FÜR APPLE CRUMBLE

*Anzeige

 

 

YUMMI – Rezept für Apfelcrumble

Annis Küchenzauber geht in eine neue Runde, yaaay. Ich kann nur verraten, es wird lecker. Sehr lecker sogar.

Jetzt zum Herbst gibt es hier Apfel, Apfel, Kürbis und Apfel – in allerlei Ausführungen und rauen Mengen. Dass wir hier außerdem etwas für Rezeptheftchen über haben, das wisst ihr ja schon. Und so gibt heute ein easy peasy Rezept für sauleckeren Apfelcrumble, welches Anni in der brandneuen YUMMI von EDEKA entdeckt hat. (mehr …)

Weiterlesen

OH LIFE // ALKOHOL IN DER SCHWANGERSCHAFT

 

Alkohol in der Schwangerschaft,
nein danke!

Gestern (*ich habe diesen Text bereits am 12.10 verfasst) kam Henry Heim, wir saßen am Tisch und er erzählte mir von seinem Tag. Das machen wir oft so. Einfach ein wenig da sitze, reden, erzählen, zuhören, uns updaten. Und während er da so saß und sein Abendbrot zu sich nahm, erzählte er mir von dieser Studie, von der er vorhin im Deutschlandfunk hörte. Demnach sollen etwa 50 Prozent der Frauen in Deutschland in der Schwangerschaft Alkohol zu sich nehmen, knapp 50 Prozent. Ich saß da, fassungslos, und bestand darauf, dass das ja gar nicht möglich wäre. Niemals. Wir wären doch alle so gut aufgeklärt, wir wüssten, dass Drogen, Zigaretten, Alkohol und Medikamente für unsere ungeborenen Kinder schädlich wären. Ich wollte es einfach nicht glauben. Den ganzen Abend und die Nacht ließ mir das Thema keine Ruhe.

Am nächsten Tag suchte Henry mir den Link zu dem Kurz-Interview, Thema „Alkohol in der Schwangerschaft„, aus der ARD Mediathek {HIER} heraus und ich lauschte der Stimme von Dr. Jan-Peter Seidentopf. Laut Seidentopf würden über 50 % der Frauen in Wien und 46 % der Frauen aus Berlin Alkohol auch in der Schwangerschaft zu sich nehmen.

Auffällig ist dabei, dass die besser gestellten, situierte Frauen, i. A. die besser gebildeten Frauen später ihr erstes Kind bekommen. Auffällig ist außerdem, dass diese Frauen auch in der Schwangerschaft „gern“ zu einem Gläschen Wein greifen. Einfach, weil das Gläschen zum Abendbrot schon zur Routine gehört und auch gesellschaftlich akzeptiert ist. Fakt ist aber, selbst das kleinste Gläschen Rotwein (ersetzbar durch jedes andere alkoholische Getränk) ist schädlich.  (mehr …)

Weiterlesen
Mimi liest // Bücher für Kleinkinder #3
Bücher für Kleinkinder

Mimi liest // Bücher für Kleinkinder #3

 

Wir lieben Kinderbücher

Wir lesen einfach gern. Ich mag es, auf mein volles Bücherregal zu schauen. Ich mag es, ein Buch in der Hand zu halten, die Haptik des Papiers zu spüren, den Duft des Druckes zu riechen. Ja, und so kann ich auch an keinem einzigen Kinderbuch vorbei. Ich würde fast behaupten, unser kleines Mädchen braucht bald ein eigenes Bücherregal. Irgendwelche Ideen, für Kinder – ein Regal, in das möglichst viele Bücher passen? Wenn ja, dann gern her damit.

In der Vergangenheit habe ich euch bereits zweimal einen Beitrag zu „Mimi liest..“ hochgeladen. Ihr findet sie HIER und HIER. Heute habe ich wieder vier neue Bücher für euch. Allesamt gern gelesen und geliebt. Teilweise auch schon ein wenig abgegriffen. Einmal eine ganz bunte Mischung, zwischen Wimmelbuch und Mitmach-Büchlein findet sich noch ein Exemplar, dass zum streicheln und anhören einlädt. Ja, und dann ist da noch ein Klassiker. Dazu nun mehr.

(mehr …)

Weiterlesen

OUTFIT // MIDIROCK AUS SPITZE MIT RÜSCHENBLUSE

 

Das sieht ja Spitze aus!
Midirock aus Spitze mit Rüschenbluse

Jetzt sind wir vom Spätsommer direkt in den nassen, dunklen Herbst gerutscht. Vom goldenen Herbst können wir momentan leider nur träumen. Schade Schokolade.

Vor einigen Wochen aber waren wir noch einmal herrlich im Wald spazieren. Die ersten Blätter fielen bereits und doch war es noch wunderbar warm. Und das am Wochenende. Mimi hat im Laub gespielt und alles erkundet. Wir haben ein wenig einfach nur da gesessen, Mimi beobachtet und das Rauschen genossen. Kein Mensch und weit und breit. Ach, was vermiss ich auch unseren kleinen Wald. So schön das Stadtleben ist, hier wird man nicht von Vogelgezwitscher geweckt. Eher vom lauten Bus, den Autos oder wenn es ganz blöd läuft vom Rettungswagen. Hmm. Es fehlt mir und ich kann mich an die Lautstärke leider nicht so recht gewöhnen. Erst gestern bin ich all die vielen kurzen Videos der letzten zwei Jahre auf dem Handy durchgegangen. Mir fehlt meine alte Hood, das habe ich ganz deutlich gespürt. Aber noch mehr vermisse ich tatsächlich den Wald und die Felder, das Zwitschern der Vögel, die Hasen vor der Tür und diese Ruhe. Keine Autos. Das macht schon viel aus. Aber, dafür hat das Stadtleben eben andere Vorzüge. Deshalb, genug gejammert. (mehr …)

Weiterlesen

UNSER WOCHENENDE IN BILDERN // HERBSTZEIT

 

Mein Wochenende in Bildern

Ein langes Wochenende, welch Glück. Ein schönes Wochenende noch dazu. Den Freitag läuteten wir mit unserem wöchentlichen Marktbesuch ein. Frisches Obst und Gemüse, Brot, Milch vom Bauern und Blumen. Jede Woche freue ich mich darauf und bin traurig, wenn ich es mal nicht hin schaffe. Nicht so aber diese Woche. Diese Woche waren wir drei Mädels gemeinsam. Noch schöner.

Am Abend hatten Henry und ich Date Night. So richtig toll, mit Kino und Essen. Hach ja, schön war es. Und das machen wir jetzt öfter. Es tat so gut, mal wieder nur zu zweit zu sein. Zu lachen, sich zu unterhalten, einen guten Film zu schauen, die Musik im Auto hochzudrehen. Nicht nur Eltern, auch Paar sein. (mehr …)

Weiterlesen

4 TAGE BELEK // REISEN MIT KIND

4 Days in Belek
Der perfekte Urlaubsort für Familien

Gerade aus Asien zurück, hieß es kurz darauf wieder: Koffer packen.

Mit vier anderen wunderbaren Frauen durfte ich im Zuge einer Pressereise die Region Belek in der Türkei erkunden. Das letzte Mal war ich in der Türkei, da war ich noch mit Anni schwanger. Es ist also schon ein Weilchen her und ich bin ehrlich, damals war es mir zu heiß und zu voll. Deshalb war ich gespannt, kann die Türkei meinem Asien-Urlaub das Wasser reichen?

Das Hotel: Xanadu Resort Hotel in Belek

Am frühen Nachmittag stiegen wir aus dem Taxi und betraten unser Hotel, das Xanadu Resort Hotel in Belek, welches uns in den nächsten Tagen beherbergen sollte, und waren… sofort im Urlaubsmodus. Und zwar von jetzt auf gleich. Traumhaft. Das Wetter wunderschön, die Temperaturen angenehm sommerlich aber nicht zu heiß und das Hotel ein Traum. Ich bin ehrlich, ich war bisher nie ein Freund von großen Hotels. Ich stellte mir das irgendwie immer  ein wenig wie in einer Sardinendose vor. Dicht an dicht, laut, überfüllt, stressig. Ja, so in etwa. Aber so war es nicht. Ganz und gar nicht, und das hat mich überrascht. (mehr …)

Weiterlesen

OH SO PRETTY // MUTTER-TOCHTER-OUTFIT

Oh so pretty:
Mommy-Daughter-Outfit

Meine Große hat ihren eigenen Kopf. In Sachen Mode sowieso. Da hat sie ganz genaue Vorstellungen. Die Kleidung für den nächsten Tag am Abend herauslegen, das ist schon lange nicht mehr. Und das ist auch gut so.

Seit einigen Monaten zieht sie nun los und möchte mit ihren Freundinnen gern bummeln gehen, sie stöbert in Onlineshops und hat immer einen ganz genauen Plan von dem, was sie braucht oder sucht. Anni eben, die hat immer einen Plan. Ganz im Gegensatz zu ihrer teilweise vollkommen verplanten Mama. Ha. #ooops

Was ich aber so schön finde, sie überlegt immer genau, was sie benötigt. Es ist nie so, dass sie einfach aus einer Laune heraus etwas kauft oder einfach nur, weil es sich gerade anbietet. Und das macht mich stolz. Ich war in dem Alter ganz sicher nicht so bescheiden.  (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen