11 DINGE, DIE ICH UNBEDINGT ERLEBEN MÖCHTE | WÜNSCHE AUS SICHT EINES TEENIES

 

11 DINGE, DIE ICH UNBEDINGT ERLEBEN MÖCHTE –
WÜNSCHE AUS SICHT EINES TEENIES

 

„Wenn du aufhörst zu träumen, hörst du auf zu leben!“
Malcom Forbes

Träume sind zum leben da, oder?
Braucht es nicht Träume im Leben. Dinge, die man sich wünscht und auf die man hinarbeitet?

Meine liebe Kollegin Janina von dem Blog Filea hat erst gestern einen schönen Beitrag dazu verpasst. Wie ist das eigentlich mit dem träumen. Und ist es nicht sogar sehr gut, wenn man Wünsche hat, die man sich irgendwann erfüllen mag. Ich bin der Meinung, dass Träume und Wünsche sogar sehr wichtig sind. Sie spornen an, motivieren und verhindern Stillstand. Ich habe Träume, auf die ich hinarbeite. Und ich habe Träume, die ich mir bereits erfüllt habe. Kleine wie Große.

Aber wie ist das eigentlich aus Sicht eines Kindes? Das habe ich mich gestern gefragt. Welche Träume hat ein Teenager? Was wünscht er sich, was möchte er gern einmal tun oder erreichen? Wie unterscheiden sich die Wünsche zu unseren?
Ich habe Anni einmal zu dem Thema „Träume und Wünsche“ befragt.

 

Anni, was sind für dich Wünsche und Träume?

Ich finde, es ist wichtig Träume zu haben. Aber ich unterscheide da. Es gibt Träume, die wünscht man sich aus tiefstem Herzen. Und dann gibt es noch die Träume, die man gern einmal umsetzen und erleben möchte. Aber die einfach nur schön wären, als Erfahrung, die aber nicht lebensnotwendig sind. (mehr …)

Weiterlesen

GEDANKENWELT // MANCHMAL GIBT ES KEIN NÄCHSTES MAL!

 

Kein nächstes Mal!

Seit meiner späten Jugend habe ich so eine {neumodisch} Bucket List. Ein kleines Büchlein, in das ich meine Wünsche hinein notiere. Einmal eine Israel-Rundreise machen, steht da zum Beispiel drin. Oder, auf ein Konzert von Leonard Cohen, Rod Stewart und Paul McCartney gehen, einmal in einem anderen Land leben, Jura studieren – sowas eben.

In all den vielen Jahren sind Lebenswünsche hinzukommen, andere konnte ich abhaken, dann gab es welche, die sind einfach so verpufft, plötzlich nicht mehr da, manche stehen schon seit Ewigkeiten, seit Jahrzehnten, auf dieser besagten Bucket List. Ich habe sie geschoben. Kannst du irgendwann später machen… Ist gerade zu teuer, zu unpassend, was auch immer. Läuft nicht weg, hab ich mir dann gedacht. Doch, läuft weg.

Heute ist Leonard Cohen gestorben. Ein grandioser Künstler, ja, ein einzigartiger Sänger, der mich mit seiner unvergesslichen Stimme und seinen Songs fast 20 Jahre begleitet hat. Mit seinen Stücken hat er mich beglückt, er hat es geschafft, mich damit zutiefst zu berühren. Begleitet hat er mich, durch viele Momente meines Lebens. Die Nächte, die ich traurig und mit schwerem Herzen im Auto saß, mit Blick auf den Maschsee, allein. Die Momente, die ich für mich brauchte, zum nachdenken. Er hat sie oft begleitet. Genau so wie die Momente des Glücks und der Verliebtheit.  (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück