OH LECKER RHABARBER CRUMBLE | RHABARBER KUCHEN EINFACH UND SCHNELL

|| Oh du schöne Rhabarber-Zeit ||
Rezept für Rhabarber Crumble

Letzte Woche war ich wie jeden Freitag auf dem Markt, um mein Gemüse {und Äpfel} für die Woche vom Bauern zu holen. Und genau da lachte mich der erste schöne Rhabarber des Jahres an. Ich konnte also gar nicht widerstehen und hab direkt zwei Kilo eingepackt, um diesen lecker zu verarbeiten.

Und gestern dann habe ich Henry mit einem einfachen Rhabarber Crumble überrascht. Ein Rezept für einen Rhabarber-Kuchen, das nicht einfacher sein könnte. Eigentlich braucht es nur sehr wenige (nicht gesunde, haha) Zutaten. Aber das Ergebnis, das ist einfach so unfassbar lecker und zum niederknien. Da lohnt sich die kleine Sünde in jedem Fall. Hmmmmm. Abgesehen davon, ist dieses Rezept auch einfach kinderleicht – so dass man auch schon die Kleinsten mit einbinden kann, wenn sie Lust dazu haben.  (mehr …)

Weiterlesen

DAS PERFEKTE REZEPT FÜR SAFTIGE SCHOKO-BROWNIE

 

Sündhaft lecker und saftig:
Das perfekte Rezept für Schoko-Brownie

Ich habe ja schon reichlich vorgeschwärmt. Aber dieses Brownies, die sind einfach der kulinarische Himmel. Saftig, herrlich schokoladig und sie machen süchtig. Selten machen mich Brownies wirklich glücklich. Entweder sie sind zu trocken oder nicht schokoladig genug. Irgendwas ist immer. Aber diese hier, die sind einfach zum niederknien. Eines allerdings vorweg genommen, sie sind eine waschechte Sünde. Denn dieses Glück im Quadrat besteht aus Zucker, Schokolade, Zucker, Schokolade und noch mehr Zucker. Wer also eher zuckerreduziert unterwegs ist, der wird mit diesem Rezept nicht glücklich, haha. (mehr …)

Weiterlesen

ANNIS KÜCHENZAUBER // REZEPT FÜR SAFTIGEN KÜRBISKUCHEN

Rezept für saftigen Kürbiskuchen –
einfach und gut!

Hallo, du wunderschöner Herbst. Was mögen wir dich!

Endlich ist wieder Kürbiszeit. Der Herbst, die Zeit im Jahr, in der es hier Kürbis über Kürbis gibt. Gefüllter Kürbis, Kürbis-Ingwer-Suppe, Ofengemüse oder auch lecker Kürbiskuchen. Easy-peasy Kürbiskuchen, so wunderbar saftig – da bleibt nie ein Stück über. Ein Klassiker, den es hier seit Jahren jedes Jahr im Herbst gibt. Alternativ lässt er sich auch hervorragend mit Möhren zubereiteten.

Nun aber genug geredet. Ihr braucht nicht mehr, als eine viereckige, höhere Kuchenbackform, 10 Minuten Zeit und Lust auf Kuchen. (mehr …)

Weiterlesen

ANNIS KÜCHENZAUBER // HIMBEER-MASCARPONE-TORTE MAL ANDERS

 

Annis Küchenzauber
Rezept für Himbeer-Mascarpone-Torte

Anni hat wieder gezaubert.. dieses Mal hat sie meinen Lieblingskuchen gebacken und ihn mir in einem neuen Gewand präsentiert. Nämlich in kugelrund statt klassisch in flach. Da mir der Teig vom Piñata-Kuchen letztens zu wenig fluffig war, haben wir ein wenig am Teig gefeilt und uns letztendlich für ein Rezept entschieden, bei dem der Teig weitaus luftiger und leichter ist. Aber dazu gleich mehr.

Ich liebe meine heißbeliebte Himbeer-Mascarpone-Torte, Rezept findet ihr HIER, es ist Jahre her, dass ich euch dieses Rezept hochgeladen habe – verrückt. Egal wann ich sie wo mitbringe, sie ist immer als erstes aufgegessen. Alle lieben sie. Diese Torte ist aber auch herrlich lecker, da bleibt es niemals bei nur einem Stück. Ich kann euch nur ans Herz legen, probiert sie mal aus. Sie ist eine Wucht.

Ursprünglich habe ich damals immer Schattenmorellen statt Himbeeren genommen, das war mir dann aber zu süß und Himbeeren, die geben noch einmal etwas Frisches dazu.

Anni hat nun etwas neues ausprobiert. Der Kuchen ist rund, das perfekte Geburtstagsmitbringsel – dachte sie sich. Und ja, finde ich auch. Schaut toll aus. Ich durfte zuschauen, aber nichts anfassen, dazwischenreden war auch eher so: „Ich mach das schon! {mit viel Nachdruck im Ton}“. Mein Mädchen wird groß und selbstständig. Oh weh, oh weh.

Nun aber.. fangen wir an! (mehr …)

Weiterlesen

ANNIS KÜCHENZAUBER // REZEPT FÜR EASY PEASY PINATA CAKE

Annis Küchenzauber #1 //
Kinderleichtes Rezept für Piñata-Kuchen

Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe von „Annis Küchenzauber“. Mein großes Mädchen liebt es zu kochen und zu backen. Das findet sie toll und sie hat viel Freude daran, neue Rezepte auszuprobieren und eigene zu kreieren. Und so keimte in Asien eine kleine, aber feine Idee auf. Annis Küchenzauber. Eine eigene Kategorie auf diesem Blog, Annis Kategorie. Ein virtueller Ort, an dem sie ihre Rezepte mit euch teilen kann. Als sie das erste Mal davon sprach, war ich sofort Feuer und Flamme und nun ist es schon soweit, der erste Beitrag zu „Annis Küchenzauber“ ist online. Zur Feier des Tages ist es ein Rezept für einen easy peasy Piñata Kuchen. Ihr braucht nichts, abgesehen von ein paar wenigen Zutaten und zwei größeren Müslischalen, die hitzebeständig und somit für den Ofen geeignet sind.

Dann lasst uns loslegen.. (mehr …)

Weiterlesen
  • Allgemein

Recipe: PUMPKIN SEASON

Hallo, ihr Lieben!Die Kürbissaison hat begonnen. Geht es nur mir so oder freut ihr euch auch immer auf die Kürbiszeit? So viele tolle Rezepte gibt es - da weiß man…

Weiterlesen

OH SO YUMMY | REZEPT MASCARPONE-HIMBEER-TORTE | SAMTTORTE

Rezept für Mascarpone-Himbeer-Torte:
Köstlich, sag ich euch, köstlich!

Ihr Lieben,
heute bin ich mit einem Rezept zurück. Eine Torte, die immer und überall gut ankommt – man wird sie euch aus den Händen reißen!Sie ist so fix zubereitet und wirklich simpel. Köstlich, da läuft mir direkt wieder das Wasser im Mund zusammen. Ihr braucht nicht viel, weder Zutaten noch Zeit.

Zutaten für Mascarpone-Himbeer-Kuchen

1 Wiener Boden (3-lagig)

1. Creme:
250 gr Mascarpone
1 Packung Philadelphia
etwa 100 gr Zucker
3 Packungen Vanille-Zucker

2. Creme:
2 Packungen Sahne
2 Packungen Sahnesteif

1 Packung gefrorene Himberen oder Schattenmorellen aus dem Gleis –
Himbeeren machen den Kuchen frischer und gefühlt nicht ganz so schwer!
1 Tüte Haselnusskrokant

 

Zubereitung von Mascarpone-Himbeer-Torte

Zubereitung der ersten Creme – ihr rührt alle Zutaten mit einem Rührgerät, bis die Masse sich gut und gleichmäßig vermischt hat.

In einem anderen Gefäß schlagt ihr die Sahne mit Hilfe des Sahnesteifs fest. Die steifgeschlagene Sahne hebt ihr dann vorsichtig unter die Creme und vermischt alles schön gleichmäßig.

Ihr legt den 1. Boden auf einen Tortenbutler und bestreicht ihn großzügig mit der Mascarpone-Creme. Dann verteilt ihr darauf gleichmäßig die noch gefrorenen Himbeeren. Dann den 2. Boden auflegen und auch dieser wird mit Creme und Himbeeren bestrichen / belegt. Als letztes kommt Boden Nummer 3. Dieser wird dann nur mit Creme bestrichen. Die Seiten ebenfalls schön mit der restlichen Creme verstreichen, so dass die Torte schön ausschaut.

Die Torte schmeckt am besten, wenn ihr sie ein paar Stunden im Kühlschrank lagert. Dann ist sie gut durchgezogen. Ich stelle sie dann immer im Tortenbutler (damit die Creme nicht die Gerüche von den anderen Lebensmitteln im Kühlschrank annehmen kann) in den Kühlschrank und verziere sie erst kurz vor dem Verzehr mit dem Haselnusskrokant.

Viel Freude mit dem Rezept. Falls ihr es ausprobiert, berichtet doch mal! 🙂

Allerliebst,
Janina

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen