Rezept für köstliches Banana Bread –
Bananenbrot, saftig und unwiderstehlich lecker!

An einem wirklich guten Bananenrot komme ich einfach nicht vorbei. Natürlich ist es eigentlich gar kein Brot und vielmehr ein Kuchen, und dazu ist es auch noch eine echte Sünde. Aber es ist so unwiderstehlich lecker und damit definitiv eine Nascherei für die Seele. Was du brauchst und wie es geht? Das erzähle ich dir gern jetzt. Entdeckt habe ich das Grund-Rezept bei Schlaraffenwelt.

Zutaten für Banana Bread

350 Gramm reife Bananen (ohne Schale)
100 Gramm Butter
2 Eier (Größe M)
160 Gramm brauner Zucker
180 Gramm Mehl
150 Gramm gehackte Walnüsse
1,5 TL Backpulver
1 TL Salz
1,5 TL Zimt

Zubereitung Bananenbrot

Den Ofen vorheizen {Umluft 170 Grad} und eine Kastenform fetten und mit Mehl bestäuben, bereit legen.

Bananen schälen und mit einer Gabel grob zu einem Brei zerdrücken, zur Seite legen. Dann die Butter erwärmen, bis sie flüssig ist. Den braunen Zucker sowie die Eier dazu und alles vermengen und mit einem Mixer oder Schneebesen schaumig schlagen. Den Bananenbrei sowie reichlich Zimt (nach Gusto) dazu geben und alles fein verrühren.

Als nächstes das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermengen und im Anschluss in mehreren Schritten mit der Bananenmuß-Masse vermischen, bis alles einen homogenen Teig ergibt.

Als nächstes die Walnüsse grob hacken und nur kurz in einem Topf oder eine Pfanne anrösten. So erhalten die Nüsse noch einmal ein köstliches Aroma. Nach dem Rösten, die Walnüsse unter den Teig rühren.

Nun den Teig in die Kastenform geben und etwa 30 – 40 Minuten backen. Wird das Banana Bread oben zu dunkel, dann die letzten Minuten mit einem Stück Alufolie abdecken. Auskühlen lassen und genießen.

Guten Appetit und viel Glück beim Gewinnspiel!
Eure Janina

 

Gewinnspiel, Verlosung

 


Dieser Beitrag hat 11 Kommentare

  1. Uiii, das schaut gut aus, wird auf jeden Fall nachgebacken.
    Aber du hast glaub ich ausversehen Pekannüsse gekauft oder? Sehen auf jeden Fall so aus 😀 Die hätte ich sowieso statt Walnüsse genommen, schmeckt köstlich im Bananenbrot und auch in anderen Kuchen.

    1. Liebe Julia,

      nein – nicht versehentlich 😀
      Hab Walnüsse gebacken und die Pekannüsse nur für die Demo genommen. 🙂

      Das Banana Bread ist wirklich so so so köstlich!

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  2. Liebe Janina,

    vielen Dank für das tolle und einfache Rezept.

    Ich habe eine Frage zu den Walnüssen. Auf dem Bild sehe ich Pecannüsse. Darf man da variieren?

    GLG

    1. Liebe Lemmi,

      klar, definitiv. Pecannüsse gehen genau so gut. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  3. Liebe Janina,

    Klingt sehr lecker. Und Bananen sind zudem ja auch so gesund. Und seit der Schwangerschaft esse ich auch wieder gern mal Bananen (vorher bin ich da lange Zeit nicht so rangekommen). Insofern ein tolles Rezept, dass ich unbedingt mal ausprobieren muss.

    Liebe Grüße,
    Finja
    http://finjalarsson.de

  4. Danke für das schöne Rezept!
    Morgen ist hier ein Grillfest mit dem Kindergarten – ich glaube, ich stifte neben dem Salat auch noch so ein Bananenbrot, die Kids werden es sicher mögen!

    Liebe Grüße ❤

    1. Ganz bestimmt, es ist wirklich köstlich lecker! 🙂

  5. Danke für das Rezept, hatte perfekterweise noch Bananen, die schon niemand mehr so essen wollte.
    Habs noch mit Schokolade gepimpt, absolut köstlich!

  6. Tolles Rezept! Ich ersetze den Zucker mit 150g bio Datteln… bananen, eier und datteln mixe ich schön cremig im Mixer – schmeckt wunderbar

  7. Hallo liebe Janina,
    Ich wollte mich nochmal für dieses leckere Rezept bedanken!! Das Bananenbrot ist einfach sooo lecker! Und bei meinen Gästen kam er auch immer gut an :-). Das nächste Brot ist schon im Ofen ??

    Lieben Gruß,
    Sandra

    1. liebe Sandra,

      das freut mich aber riesig. Ganz ganz lieben Dank, wie schön. 🙂

      Ich sende dir liebe Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Menü schließen