Outfit: THE MOM UNIFORM – STRIPES & LEO

Mantel und Oberteil  –  ZARA
Rock  –  Asos
Schuhe  –  TK Maxx
Schal / Cape  –  MUJI
Kinderwagen  –  JOOLZ Geo
Mommy Look – Streifen und Leo

Huhu – ein Lebenszeichen. Endlich kommt wieder Leben in die Bude. Habe ich den Blog die letzten Tage doch recht stiefmütterlich behandelt. Warum? Fragt nicht. In meiner extremsten Müdigkeit habe ich das Ladekabel meiner Spiegelreflex verlegt und war schon der Meinung, dass ich es im Krankenhaus hab liegen lassen. Als ich dann aber endlich ein neues Ladekabel bestellt habe, habe ich meins gefunden. Ungefähr fünf Minuten nach dem Online-Bestellvorgang. Ooopsi. Als hätte man damit nicht rechnen können.

Als kleine Hamburgerin war Mimi die Woche zurück in unserer Herzstadt. Ein wenig bummeln, spazieren und Oma Hamburg besuchen. Hach ja – schön war es. Und da habe ich die Gelegenheit genutzt und endlich wieder ein paar Bilder für euch geschossen. Aktuell habe ich noch einige viele Kilos mehr auf den Rippen, ganz viel Mimi-Liebe auf den Rippen sozusagen. Mein Kleiderschrank dankt es mir nicht. Ganz und gar nicht. Und so bin ich gerade stark eingeschränkt, was die Auswahl betrifft.

Streifen waren schon ein ganz fester Bestandteil meiner Schwangerbauch-Garderobe. Die Liebe zu Streifen ist geblieben und so habe ich zu meinem geliebten Streifen-Shirt mit Kragen gegriffen, welches ich mir in unserem Baby-Moon in Dresden bei Zara kaufte. Wenn ich es trage, erinnere ich mich an die schönen Tage zurück. Dazu habe ich einen schwarzen Rock gewählt. In Kombination mit meinem Mantel und den Leo-Schühchen fühle ich mich recht wohl.

Wie schaut eure New Mom Uniform aus?

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat 35 Kommentare

  1. Du siehst toll aus und welcher Mama kann man das schon übel nehmrn so kurz nach der Geburt nicht in top Form zu sein. Könntest du dir eigentlich vorstellen ein weiteres baby zu bekommen ? Und wie geht's eigentlich eurem niedlichen Hund ? Alles Liebe <3

  2. Du siehst wirklich mollig aus auf den Bildern. Auf deinen Spiegel-Selfies auf Instagram wirkst du immer viel schlanker. Wie kommt das?

  3. Wenn auch ein wenig verspätet, so möchte ich Dir noch ganz herzlich zur Geburt der kleinen Maus gratulieren. Es ist doch klar, dass Du momentan etwas weniger blogst. Dein Outfit sieht auf jeden Fall chic aus.
    LG
    Ari – Ari Sunshine

  4. Mimi die kleine Hamburgerin 🙂
    Zieht ihr eigentlich nach deinem studium nach HH ?

  5. mollig? ernsthaft?
    Sie hat gerade ein Baby zur Welt gebracht, ihr Körper hat was ziemlich fantastisches geleistet – warum sollte man genau diesen Körper direkt quälen, nu um wieder gesellschaftlich akzeptierte Normalmaße zu haben?

  6. Ich glaube jeder versteht, wenn du jetzt weniger Zeit zum Bloggen hast. Du hälst uns ja auf Instagram dafür täglich auf dem Laufenden. Ich muss auch zugeben, dass ich dich von dort als schlanker kenne, aber bin mir sicher, dass das Stillen noch ein paar Kilo raubt. Übrigens ganz süß die Kleine

  7. Schöne Fotos! Du siehst glücklich und wie ich finde, sehr frisch aus…trotz Stress.

  8. Das klingt aber gehässig! So als würdest du was unterstellen wollen. Wenn nicht, entschuldige bitte.
    Man kann doch einfach posen und sich so hinstellen, dass es so aussieht. Und man kann 100 Bilder machen und sich das Beste aussuchen. Gibt so viele kleine Tricks um sich noch ein bisschen schlanker zu zaubern. Und es gibt sooo viele dies nutzen und das ist doch okay.
    Ich finde auch nicht, dass es notwendig ist, dass Janina jetzt schon wieder die schlankste Figur hat. Sie hat gerade einen kleinen wunderbar süßen Menschen zur Welt gebracht!

    Sorry liebe Janina, aber das musste ich mal rauslassen. Und nebenbei…ich finde du siehst trotz der mehr Kilos wunderbar aus! Du bist so eine hübsche Frau!

    Alles Liebe
    Sara

  9. Hast du wieder zugenommen ?

  10. Sehr schöne Bilder! Wisst Ihr schon, wann die Hochzeit stattfinden wird? 🙂

  11. Sie photoshopt Mimi einfach in Bilder von vor der Schwangerschaft- was auch sonst?

    Meine Güte wie respektlos Oo

    Janine, wie immer- wunderschön! Auch mit x kg mehr <3

  12. Hey, dem kann ich mich nur anschließen, Janina.
    Du siehst großartig aus und Gratulation zu der super süßen kleinen Tochter.
    Ihr könnt stolz auf Euch sein.
    Die Kilos werden nur so purzeln, wenn Du stillst. Laß Dir bloss nichts einreden und/ oder das Stillen vergrauen.
    Es ist das Allerbeste!!!
    Ja, und wo ist denn der zuckersüße Charles?? Will nicht mit auf das Foto???
    Viele Grüße aus Hamburg

  13. Ich finde Du schaust super aus. Dein Körper formt sich schon wieder zurück. Klein Mimi Maus ist eine zuckersüße kleine Maus. LG Daniela

  14. Liebe Janina, du siehst umwerfend aus! Und es heißt, das, was man in 9 Monaten Schwangerschaft an Kilos zulegt, braucht ebenso 9 Monate, um es wieder loszuwerden. Also: kein Stress – genieße die Zeit in vollen Zügen (trotz durchzechter Nächte), es geht alles so schnell vorbei und plötzlich sind sie auf dem Gymnasium…
    Liebe Grüße

  15. Ach ja, ganz zauberhaft finde ich, dass du dein Streifenshirt mit so schönen Erinnerungen verbindest und es deshalb so gern trägst. 🙂

  16. Was für wunderschöne Bilder und deine Figur ist ja der oberhammer.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

  17. Dann ist sie eben noch nicht wieder komplett schlank aber ist das denn so schlimm? Die geburt ist doch noch nicht lange her und mit über 30 hat sie schlechtere Voraussetzungen als jüngere Mütter. Aber es gibt doch wirklich wichtigeres zum Beispiel, dass sie glücklich ist und auf dem fotos und ihren Beiträgen nach zu lesen ist sie das. PUNKT

  18. Ich glaube die gute ist aber noch knapp unter 30

  19. Ich danke dir. Eben – die Geburt liegt nicht einmal vier Wochen zurück. Abgesehen davon bin ich so glücklich, wie nie zuvor. Das ist wohl die schönste Zeit in meinem Leben, wir als wachsende Familie. <3

  20. Unser Dresden-Trip, nur wir zwei (mit Mimi-Mausa im Bauch) war so schön. Ich denke einfach furchtbar gern an diese Tage zurück. An die Vorfreude, die Glückseligkeit (die ich damals schon verspürt habe). Und immer wenn ich das Oberteil trage, erfreue ich mich an den Erinnerungen. <3

  21. Leider, leider vergeht die Zeit einfach viel zu schnell. Jetzt ist Mimi schon fast vier Wochen alt. Völlig verrückt. Ich genieße diese Zeit momentan so sehr. Ich hätte es mir niemals so schön ausmalen könne.

    Herzliche Grüße an Dich
    Janina

  22. Liebe Daniela,

    ich freue mich immer so, wenn ich einen Kommentar von dir entdecke. <3 Wie geht es deinem kleinen Nachwuchs?

    Ich mache mir momentan auch noch nicht wirklich Stress. Dafür ist die Zeit viel zu schön. Aber ich werde wohl bald mit ein wenig Sport beginnen. Auch als Ausgleich. Wenn Krawall-Mimi mich lässt. 🙂

    Ich sende dir ganz viele liebe Grüße
    Janina

  23. Danke schön. Ich bin auch wirklich sehr sehr glücklich. Aber das „frisch aussehen“, das täuscht. 😀 Ich bin so müde wie nie zuvor. Aber das gehört dazu. 🙂

  24. Vielen lieben Dank. Wir sind auch sehr stolz auf dieses kleine Wesen.

    Ich stille sehr sehr gern. Ich bin dankbar, dass es mir möglich ist. Diese Nähe, die man während des Stillens hat, ist einfach unbeschreiblich überwältigend. Ich bin eine klare Befürworterin von pro Stillen. 🙂

  25. Ja, Mimi das kleine Hamburger Deern. 😀

    Ich weiß es nicht. Ich muss mal schauen, wie sich das beruflich entwickelt. Ich bin der Zukunft gegenüber sehr offen. Mal schauen, was sie bringt.

  26. Große Liebe für diese schlagfertige Antwort! <3 Ich freue mich ganz doll für dich und deine Familie für euer Glück!
    LG Amy

  27. Ach du mollige Janina. Wie kann man nur drei Wochen nachdem frau ein Baby bekommen hat noch soooo wahnsinnig mollig sein???? (HaHa) Manche haben echt Vorstellungen. Nein, ganz im Ernst, du siehst echt suuuper aus.

  28. Hallo! Wie immer ein sehr schöner post. Kommt eigentlich noch ein Geburtsbericht? Oder hattest du bis jetzt nur noch nicht die Zeit dafür?:) Ich will dich nicht hetzen, es interessiert mich nur sehr! Liebe Grüße, Lena

  29. Ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazu abgeben. Erstmal vorneweg: Eine frisch gebackene Mama 'muss' gar nichts (außer ihr süßes Baby mit Liebe überschütten) – und schon gar nicht den Erwartungen irgendwelcher wildfremder Leute entsprechen!
    Liebe Janina, ich finde, du siehst wirklich beneidenswert aus. Du strahlst so viel Freude und Glück aus, dass es eine Wonne ist, sich deine Bilder anzuschauen. 🙂 Ich habe während deiner Schwangerschaft so gerne deine Updates gelesen, vor allen Dingen, dass du so schonungslos ehrlich auch mit den weniger schönen Seiten dieser besonderen neun Monate warst. Dass es am Ende tatsächlich 20+ kg mehr sein sollten, konnte ich anhand deiner Fotos kaum glauben. Man muss aber natürlich auch im Hinterkopf behalten, dass du vorher wirklich sehr, sehr zierlich warst. Kaum eine andere Frau hätte so viel zunehmen und trotzdem noch so schlank (plus Babykugel natürlich) aussehen können. 🙂 Daher lass dich bitte absolut nicht stressen. Du siehst ganz bezaubernd und toller aus als so manche Frau ohne Schwangerschaft, und deine neuen Kurven stehen dir ganz wunderbar!
    An alle anderen: Ich finde es einfach nur traurig, wie sehr sich das Bild einer Neumama (oder generell einer Frau) gewandelt hat, das die Gesellschaft derzeit als erstrebenswert erachtet. Was kann der menschliche Körper unglaublicheres leisten, als sozusagen aus dem Nichts ein Leben zu erschaffen? Eine Frau leiht ihrem Kind nicht nur für neun Monate ihren Körper, damit es dort von einem kleinen Zellhaufen zu einem fertigen Menschlein heranwachsen kann; sie braucht auch nach der Geburt nichts weiter als ihre körpereigene Milchbar, um ihrem Spross alles zu geben, was er oder sie zum Wachsen und Gedeihen braucht. Von den Strapazen und dem physischen und emotionalen Ausnahmezustand einer Geburt will ich erst gar nicht anfangen. Und ihr hängt euch allen ernstes an so einer Lappalie wie der Zahl auf einer Waage auf??? Eine Schwangerschaft verändert einen Körper nun mal und anstatt sich selber dafür zu quälen, um diese Spuren irgendwie zu beseitigen, sollten wir Frauen lernen, uns zu akzeptieren und uns zu lieben für das, was wir da unfassbares geleistet haben. Tragt eure Dehnungsstreifen, euren weichen Bauch und eure Dellen in den Oberschenkeln mit Stolz, denn sie sind der Beweis dafür, dass wir eindeutig das stärkere Geschlecht sind. 🙂
    Janina, ich wünsche dir und deiner kleinen Familie nur das Beste! Ganz liebe Grüße. J.

  30. Wirklich unverschämt, was sich manche im Internet – unter dem Schutze der Anonymität – herausnehmen! Ich wette diese Personen haben noch keinen kleinen Menschen zur Welt gebracht!

    Ich muss dir mal ein riesen Kompliment aussprechen: Du schreibst so ehrlich und aus dem Herzen heraus, dass man meint, man kennt dich schon ewig. Ich finde es einfach toll, dass du uns an den alltäglichen Freuden und eben auch Problemen einer Neu-Mama teilhaben lässt. Fast alle Blogger-Mamis sind nach 2 Wochen schon wieder ganz erschlankt und das schier von alleine. Das deprimiert eine Normal-Frau wie mich! Dann doch lieber ehrlich und ungeschönt!

    Mir fiel es nämlich nicht einfach, meinen Körper nach der Geburt zu akzeptieren. Plötzlich ist alles so weich und man muss sich erst wieder an den fehlenden Schwangerschaftsbauch gewöhnen *g* Aber der Bauch ist schließlich 9 Monate lang gewachsen und kann nach 4 Wochen nicht einfach verschwunden sein. Inzwischen habe ich meine Vor-Schwangerschafts-Figur wieder und das ohne Diät oder großartig viel Sport. Der Körper bildet sich von alleine wieder zurück. So hat man Zeit sich auf das Schöne – nämlich sein Baby – zu konzentrieren. Und das braucht unsere ganze Aufmerksamkeit! Es ist einfach das größte Geschenk, was es auf Erden gibt!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen