Kleid {in lang hier} und Tasche von Orsay*
Schuhe von Zara

Rot wie wie Liebe!


Da wache ich morgens auf, schaue aus dem Fenster und entdecke Schneeflocken. Dicke, weiße Schneeflocken und ich kann euch sagen, ich war so aus dem Häuschen. So sehr ich den Sommer liebe, so liebe ich auch den Schnee. Ein Winter ohne Schnee ist kein Winter. Und wie ich die einzelnen Schneeflocken an meinem Fenster vorbeitänzeln sah, wusste ich – ich muss raus, ein paar Fotos schießen und das in meinem neuen Lieblingskleid, welches Rot wie die Liebe ist. Ich habe eine Schwäche für rot. Und Henry ebenfalls. Somit ist es nicht verwunderlich, dass er zum Valentinstag meist eine rote Hose von mir geschenkt bekommt. 

Als ich das Kleid im Onlineshop von Orsay erblickte, wusste ich sofort, das ist mein Kleid. Und ich wusste auch, dass ich es an den Weihnachtsfeiertagen tragen würde. Es war einfach perfekt für die feierlichen Tage am Tannenbaum. Und so im roten Kleid mitten im Schnee, fühlte ich mich fast wie Rosenrot. 

*Kleid und Tasche sind PR Samples


Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat 26 Kommentare

  1. Liebe Janina,

    ein tolles Outfit! Allerdings muss ich sagen, und das ist wirklich nicht böse gemeint, dass ich das Setting für das Outfit doch unpassend finde. Ich hätte es vor einem schön geschmückten Tannenbaum und ein Outfit in Winterjacke und Boots im verschneiten Wald besser passend gefunden. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Ich hab selber gefroren, als ich mir die Fotos angeschaut habe, obwohl ich vorm Kamin sitze 😀

    Bleib gesund und munter, ich mag deinen Blog sehr.

    Lieben Gruß aus HH
    Jana

  2. Schöne Bilder, aber meine Gesundheit wäre mir wichtiger.
    Wunder Dich nicht, wenn Deine Tochter Dir das nachmacht.
    Als Mutter hast Du hast Vorbildfunktion, sorry. Auch wenn es nur Minuten in der Kälte sind, ich verstehe das nicht.

  3. Wow! Das Kleid ist ja wunderschön!!!! Und du natürlich auch!!:-) da muss es ja kalt gewesen sein beim Fotos machen……

  4. Wow – das Bild wo du am Baumstamm sitzt ist wunderschön! Ein tolles Kleid und es steht dir ausgezeichnet. 🙂
    Liebst, Carina

    the golden avenue

  5. Oh, ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie du gefroren haben musst. Aber man sieht es den Bildern überhaupt nicht an! 🙂

  6. Liebe Jana,

    gerade den Kontrast mag ich so gern. Das feuerrote Kleid in der weißen Kulisse. Ich liebe es. Natürlich läuft Niemand, auch ich nicht, bei dem Wetter in einem Kleidchen ohne Strumphose und dicker Jacke umher – das ist klar. Aber die zwei Minuten für diese schönen Bilder, das musste einfach sein. Ich habe mich so gefreut. 🙂

    Liebe Grüße aus HH nach HH
    Janina

  7. Es war gar nicht so schlimm. Aus dem Auto raus, geshootet, fertig. Das hat etwa zwei Minuten gedauert. Und ich freue mich so sehr über die Bilder im Schnee. 🙂

  8. Vielen lieben Dank. 🙂

    Leider sind die restlichen Bilder aus dem Wäldchen unscharf. So schade.

  9. Toll siehst du aus!

  10. Liebe Janina

    ich finde den Kontrast Rot/Weiss auch sehr schön und as Kleid steht dir sehr sehr gut 🙂 Ja, war wohl kalt, aber als Leserin deines Blogs kann ich feststellen, dass du sehr wohl ein positives Vorbild für deine Töchter darstellst. Also Mädels, laßt mal die Kirche im Dorf.

    Daniela

  11. Wow…so toll das Kleid!!! Wie machst du das nur? Man sieht nicht mal annähernd das du 2 Kinder bekommen hast. Du siehst sehr toll aus!

    Ich mag deinen Blog sehr.?

    Ich bin letztes Jahr im Oktober Mama gewurden und ziehe aus deinen Beiträgen immer wieder neue Kraft. Bitte nicht aufhören.?

  12. Das sieht total chic aus, vor allem das im Wald. Das hat wirklich was von Rosenrot<3 märchenhaft!

  13. Ich habe keinen Twitteraccount, daher hier:
    Du hast nicht ernsthaft gerade deinen kleinen Pograbscher (ja, macht man nicht, aber so dramatisch ist das nun wirklich nicht!) mit den Geschehnissen von Silvester verglichen??? Das ist echt krank…Da wurden Menschen vergewaltigt (!!!!) und du stellst dich auf eine Stufe damit? Das ist echt mal victim blaming der etwas anderen Art. Unmöglich!

  14. Es handelte sich nicht „nur um einen KLEINEN POGRABSCHER“. Aber selbst ein nicht erwünschter Pograbscher wäre, egal wem gegeüber, zu viel und nicht rechtens. Jede Art von sexuellem Übergriff, mag sie noch so „klein“ sein ist schlimm. Die Worte, die du dir hier herausnimmst sind furchtbar. Das ist Victim Blaming, wie du es so schön nennst. Einfach mal den Kopf einschalten und nachdenken.

  15. Also was hier teilweise wieder für Kommentare gelassen werden. Ohne Worte.
    Tolles Kleid, Hammer Figur, schöne Kulisse.

    LG aus Hamburg
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück