Klebekerlchen

WAS BRAUCHT MEIN KIND FÜR DIE KITA? | PERFEKT VORBEREITET MIT NAMENSETIKETTEN

Werbung mit  Klebekerlchen

 

 

WAS BRAUCHT MEIN KIND FÜR DIE KITA?

Suchst du noch oder klebst du schon?
Perfekt vorbereitet für den Schulanfang oder die Kita
– Namensetiketten 

Jetzt steht sie wieder an, die Zeit der Einschulungen, des Klassenwechsels oder der Kita-Eingewöhnung. Eine aufregende Zeit für alle. Sowohl für die Kinder als auch für die Eltern. Dann, wenn alles im Umbruch ist. Alles neu. Gerade der Eintritt in die Krabbelgruppe (hier in Niedersachsen die „Kita“ für Kinder unter 3 Jahren) oder in die Kita ist neben der später folgenden Einschulung besonders aufregend. Das ist die Zeit, in der man sich und sein Kind bestmöglichst auf die neue Zeit vorbereiten möchte. 

Ich kann mich noch erinnern, wie aufgeregt ich damals bei Anni war. Damals, bei meinem ersten Kind, wo wirklich alles absolutes Neuland für mich war und ich keine Vorstellung hatte oder wusste, worauf ich zu achten habe. Und so fragte ich meine Eltern, bat um Rat und Tipps.
Was gehört eigentlich zur Kita-Ausstattung dazu? Was braucht es neben einer Brotdose und einem kleinen Rucksack noch? Einiges!
Angefangen bei den Hausschuhen bis hin zu Gummistiefeln, Regenjacke und Matschhose. Über einen kleinen Zahnputzbecher samt Zahnbürste, Sonnenhut, Sonnencreme und ausreichend Wechselwäsche in einem Säckchen. Darüber hinaus evlt. noch andere Dinge – je nach Kita und Betreuungsform.

 

 

Namensetiketten.de

Was braucht dein Kind für die
Krabbelgruppe oder Kita?

– einen kleinen Rucksack
– eine Brotdose, evtl eine kleine zweite für die Teezeit
– einen Trinkbecher

– Hausschuhe, die es im besten Fall selbst anziehen kann

– Schlecht-Wetter-Ausstattung, bestehend aus Matschhose, Regenjacke, Gummistiefeln
– je nach Jahreszeit: Sonnenhut, Badekleidung, Sonnencreme oder wärmende Wintersachen
– Ausreichend Wechselkleidung: sprich im besten Fall zwei komplette Garnituren inkl. Unterwäsche, Strumpfhose

– Zahnputzbecher samt Zahnbürste und evtl. Zahnpasta
– evtl. eigene Windeln und Feuchttücher

Namensetiketten von Klebekerlchen zum beschriften der Kita-Ausstattung und Kleidung

 

Reflektoren

 

Nichts kommt mehr weg –
mit Namensetiketten und Namensaufklebern

Genau, richtig gelesen: Namensetiketten. Denn im besten Fall versieht man alle Teile mit dem Namen des Kindes.
Alle Eltern mit Kita-Kindern werden es kennen, gern werden die Sachen untereinander vertauscht oder landen versehentlich im falschen Fach oder Rucksack. Klar – bei so vielen kleinen munteren Mäusen in einer Gruppe kein Wunder. Da passiert das einfach mal. Deshalb ist es smart, wenn man einfach alle Teile mit einem kleinen Namensschildchen versieht. So geht nichts verloren und wenn doch, findet es sich ganz schnell wieder. Nichts ist ärgerlicher, als wenn alle Nase lang irgendwas weg ist und nicht wieder auftaucht.
Deshalb mein absoluter Pro-Tipp: Beschriften. Immer. Alles.

Wir haben z. B. zu jedem Kind und jeder Kita-Gruppe eine WhatsApp-Gruppe, in der alle Eltern sind. Hier tauschen wir uns über alles Mögliche aus. Kindergartenplanung, anstehende Events oder eben, wenn mal wieder eines der Kinder etwas mitgebracht hat, was ihm nicht gehört oder ein Kind etwas trägt, was ihm gar nicht gehört. Ihr glaubt nicht, wie oft das vorkommt. Deshalb ist es klug, einfach direkt alles mit dem Namen des Kindes zu markieren. Und das geht super, mit den passenden Etiketten für Brotdosen, Textilien, Schuhen oder was man eben sonst so hat und braucht. 

Auch später in der Schule macht es Sinn, alles an Schulbedarf mit dem Namen zu personalisieren. Egal ob Bücher, Hefte, Sportsachen oder Füller. So kommt einfach nichts weg. 

Klebekerlchen ist in Sachen Namensaufkleber der perfekte Ansprechpartner. Denn hier findet man alles, was man braucht. Namens-Etiketten in jeder Größe – z. B. auch in ganz klein in Form von Mini-Aufklebern (perfekt für Stifte, Nuckel oder ähnliches), für jedes Material (beispielsweise Kleidung oder Spielsachen oder Brotdosen, usw.) und mit schönen Motiven. Die Auswahl ist hier schier unbegrenzt. Dazu kann man alles personalisieren lassen.
Dein Kind liebt Peppa Wutz? Gibt es. Einfach den Namen eingeben, das passende Motiv wählen, bestellen und wenige Tage später sind die passenden Etiketten in deinem Briefkasten. 

Die Namensetiketten von Klebekerlchen sind aber nicht nur für die Kleinen perfekt, auch für die Großen. Manchmal hat man ja Dinge, an denen man hängt. Und auch diese kann man gut mit den Etiketten versehen. Ich weiß z. B. noch, dass mein Opa eine Menge Werkzeug hatte und alles einzeln beschriftet hatte. Oder bei Anni habe ich immer ihr Sandspielzeug beschriftet. Denn spätestens dann, wenn es Zeit war, nach Hause zu gehen, stand ich vorher oft mit Fragezeichen in den Augen da und wusste nicht mehr, was nun eigentlich unser Spielzeug war. Das passiert mir seitdem nicht mehr. Denn alles ist beschriftet und mit dem Namen versehen. 

HIER könnt ihr mal ein wenig bei Klebekerlchen stöbern.
Und auch Reflektoren (sehr hübsche Motive für Kinder) gibt es bei Klebekerlchen im Shop. 

Etiketten bügeln

 

 

 

 

 

 

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Huhu liebe Janina, magst du mir eventuell verraten woher die tolle Strickjacke ist? 🌈
    Liebste Grüße, Kim

  2. Oh wie toll. Die wären ideal für unseren Jüngsten, der Montag seinen Kitastart hat. 😊

  3. Dir sind wirklich schick.
    Da schau ich gleich mal im Shop vorbei. Könnten auch nochmal n Schwung für den Kindergarten gebrauchen

  4. Die sind ja toll, wir starten in 3 Wochen mit der Grippe…..
    Die müssen wir einfach haben 😍

  5. Oh wie toll, der Gewinn kommt für uns wie gerufen, da meine Maus nächste Woche bei der Tagesmutter startet.😍🙌🏼 Und ich schon die ganze Zeit nach schönen Namensaufklebern am schauen bin🙏🏻😉

  6. Zwei meiner Kinder haben schon Sticker, jetzt ist das dritte dran 😀

  7. Habe letzte Woche welche für meine Tochter bestellt! Freu mich schon aufs aufkleben. 😍 bei uns gehts am 2. September los und ich bin Mega aufgeregt 🙈🙂

  8. Oh 😍 das wäre ein toller Gewinn für meinen Sohn es sind leider schon mehrere Sachen in der Kita untergekommen.

  9. Ein Gewinnspiel mit einen hübschen und sinnvollen Gewinn. Wir drücken die Daumen 😄 liebe Grüße, Katharina

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen