Ein ganz normaler Tag mit Kind


Der Tag beginnt früh, um 6.15 Uhr klingelt der erste Wecker und zwar der von Anna. Dann macht sie sich fertig, zieht sich an, es wird gefrühstückt und dann geht sie auch schon zur Schule. 


Wenn Mimi dann noch nicht wach ist, nutze ich diese Zeit und räume ein wenig auf. Das Kinder- und Wohnzimmer schaut eigentlich immer aus wie Sau. Wenn mir dann noch Zeit bleibt, gehe ich fix ins Bad und mache mich fertig. Wenn Mimi nämlich erst einmal wach ist, dann komme ich dazu nicht mehr. 

Spätestens gegen 8.30 Uhr wecke ich das Mimi-Mäuschen, ich wechsle ihre Windel und putze ihre Zähne, im Anschluss mache ich ihr Frühstück und esse mit ihr. 

Buchstabenwürfel von Sebra*



Gestern war es so, dass ich mir ein Treatment bei der Kosmetikerin gegönnt habe. Eine kleine Mama-Auszeit. Sprich, wir waren schon früh angezogen und ausgehfertig. Da das Wetter angenehm, aber Regen vorhersehbar war, habe ich mich für einen leichten Lagen-Look entschieden. Das Karo-Kleid von Oeuf NYC* (gerade ist Oeuf-Woche und ihr spart 20%) wie auch die schöne Leggins habe ich bei Babyssimo entdeckt, die Aigle Gummistiefel habe ich für unglaubliche zehn Euro bei TK Maxx geschossen. 

Damit ich meinen Termin um 11 Uhr in Ruhe wahrnehmen konnte, war ich vorher noch eine große Runde mit dem kleinen Mädchen spazieren. Frische Luft macht sie immer unglaublich müde {yes, das funktioniert einfach immer} und normalerweise macht sie ihren Mittagsschlaf gegen 10 – 11 Uhr. Ich hatte Glück, sie ist tatsächlich eingeschlafen. Nach dem Treatment bin ich dann mit Mimi auf den Spielplatz gegangen. Sie liebt es und mag andere Kinder einfach unheimlich gern. Und meiner Meinung nach ist ein wenig Kontakt zu anderen Kindern auch unheimlich wichtig. 


Knapp eine Stunde waren wir also auf dem Spielplatz, bis die ersten dicken Regentropfen kamen. Als ich sie kurzerhand in den Buggy setzte, damit wir es noch trocken zum einkaufen schaffen, war sie ganz und gar nicht begeistert. Immer mit dabei ihre kleine Püppi* von Sebra, die sie zum Geburtstag bekommen hat. Neben Pippi definitiv ihre Liebste. Anschließend war Mimi sogar nachtragend und hat mich ignoriert, die süße Motte. 

So ging es für uns direkt in den nächsten Supermarkt. Frische Früchte, Gemüse sowie Chorizo landeten in meinem Einkaufskorb, und Sojasoße. Da ich für Mimi noch ein paar Snacks besorgen wollte, ging es im Anschluss noch in die Drogerie. Da durfte außerdem noch Tofu für Anni mit. Sie liebt ihn und man kann ihr damit immer eine große Freude bereiten. 

Und da war es dann auch schon 13.30 Uhr und habe Anni vor der Haustüre angetroffen. Wann ist sie bitte so groß und selbstständig geworden. Es ist verrückt. 

Danach gab es Mittag für Mimi und ich habe für Anni den Tofu in Sojasoße eingelegt sowie die Erdbeeren geschnippelt und gezuckert. Auch gab es noch eine kleine Gemüseplatte, Spiegelei und ich habe Anni den eingelegten Tofu knusprig angebraten. Schmeckt fabulös, wie Speck. Und ist so einfach zubereitet. Den Tofu in feine Scheibchen schneiden, in Sojasoße einlegen und knapp eine Stunde ziehen lassen – im Anschluss anbraten und mit Küchenpapier abtupfen. Fertig. 

Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann.. Haha. Naja, ich bin in der Regel unter der Woche allein und so habe ich leider keine Unterstützung. Macht nichts. Saugen ist noch eine meiner liebsten Hausarbeiten. 
Gegen Nachmittag dann habe ich mich hingesetzt und gearbeitet. Mimi hat lieb gespielt. Oft ist es so, dass sie immer wieder mal rüber kommt und schaut, was ich so mache. Das funktioniert recht gut und erleichtert mir viel – wenn es gut läuft schaffe ich einiges. Wenn nicht, ruft eine Nachtschicht. 


Besonders wohl fühlt sich Mimi in ihrem Zelt, welches sie zu ihrem Geburtstag geschenkt bekommen hat. Mit vielen Decken und Kuscheltieren eingerichtet, sitzt sie oft in eben diesem Zelt und snackt, oder sie schaut sich Bücher an. Das Tipi ist seitdem leider vollkommen abgeschrieben. Das können wir wohl bald abbauen. 

Am Abend wird Mimi dann bettfertig gemacht und ich bereite Abendessen für uns vor. Gestern gab es ganz simpel Tapas. Schaut nicht lecker aus, ist aber verdammt lecker. Das machen wir häufig und jeder kann es sich so zusammenstellen, wie er es mag. Oft backe ich am Abend noch frisches Brot. Mit meiner Küchenmaschine macht sich das allerdings fast von allein. Gott sei Dank. Tja, und dann machen wir Netflix an oder schauen einen Film. Zum lesen bin ich am Abend leider oft zu müde. Wenn Anni  im Bett ist, setze ich mich häufig noch an den Rechner und arbeite ein wenig. Wenn beide Kinder schlafen, schaffe ich einfach mehr, da bin ich unglaublich produktiv. Gegen Mitternacht tigere ich dann auch endlich Richtung Bett. 

So, und das war es. Mein Tag. Natürlich schaut nicht jeder Tag so aus, da ich viel unterwegs bin. Wenn ich aber von zu Hause aus arbeite, dann ist das in der Regel so mein Tag. 

Und, wie schaut es bei euch aus?

Habt Interesse daran, dass ich euch mal bei Terminen ausser Haus mitnehme?

*das Kleid sowie die Holzwürfel sind PR-Samples


Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat 33 Kommentare

  1. Ein ganz fabelhafter Einblick!? Ich kenne das aus meinem Umfeld mit der Selbstständigkeit und von Zuhause aus arbeiten… Nicht immer leicht für alle Beteiligten! Liebste Grüße, Miriam

  2. Herrlicher Post!!! Als Mami finde ich es suuuuper interessant wie es bei dir so zugeht�� Ich würde gerne mehr über eure täglichen Abenteuer lesen�� Lg Vanessa

  3. Wenn man erst so spät schlafen geht, braucht man sich wohl auch nicht wundern das man tagsüber noch müde ist ect ..

  4. Ach immer diese klugen Menschen.. Ich bin unter der Woche allein. Sprich, ich muss alles allein machen. Kinder, Haushalt, Einkäufe, Arbeit, alles. Ich muss all das, was ich am Tag nicht schaffe, am Abend machen – wenn die Kinder schlafen. Tja, kann anscheinend nicht jeder so ein geniales und sorgenfreies Leben haben wie du, und früh ins Bett. 🙂

  5. Liebe Vanessa,
    das freut mich wirklich riesig. Dann werde ich häufiger die Kamera einpacken und euch an meinem Alltag teilhaben lassen. 🙂
    Lieben Dank!

  6. Danke Dir, liebe Mia. Das sind liebe Worte, über die ich mich sehr freue. 🙂
    Ja, es ist nicht immer einfach und oft bin ich wirklich traurig, dass ich die Woche über allein bin. Das wäre zu zweit schon einfacher. Aber um so mehr genieße ich es, wenn H. da ist – wie heute zB. 🙂

  7. Geht Mimi bald schon in die Kita oder betreust du sie noch 1-2 Jahre zuhaus?

    Ein schöner Artikel ist das. Klingt sehr harmonisch trotz Terrorzwerg manchmal ?

  8. Eigentlich hätte ich zu gern einen Platz in der Kita. Leider sind die Listen so lang. Mal schauen, wann es klappt. #Daumendrücken

    Auch wenn sie manchmal so ein kleiner Wut-Bürger ist, ist sie ganz ganz liebreizend und süß. Mein kleiner Sonnenschein.

  9. Ich mag deine Posts immer sehr. Man hat das Gefühl, dich zu kennen, obwohl man das ja gar nicht tut;-)
    Musste nur bei dem Thema Zelt so schmunzeln. Ich habe mir vor nem Jahr auch so ein stylisches Tipi angeschafft für meinen Großen (3J.). Leider findet er das Teil im Gegensatz zu mir offensichtlich völlig öde und nutzt es so gut wie nie…:-( Diese quietschbunten Dinger sind für Kinder eben echt besser, oh man…
    Alles Liebe und viele Grüße, Sara

  10. ich finds superlieb von dir, dass du uns so an eurem alltag teilhaben lässt! ein wahrhaft wunderbarer blogpost.. wie schon gesagt wurde – gerade als (junge) mami ist es echt interessant zu erfahren wies bei anderen so abläuft 🙂

    …und tu dir bloß nix an wegen solch gewissen kommentaren! diese klugscheißer gibts scheinbar überall 😉

    hab noch einen feinen abend!
    liebe grüße, johanna

  11. Woher ist denn der niedliche Mantel, den Mimi auf dem Bild trägt? War der nach dem Spielplatz immer noch so weiß? Meine Kinder schaffen es leider innerhalb kürzester Zeit auszusehen, als hätte man sie einmal durch den Matsch gezogen.
    Bei TK Maxx waren wir gestern auch. Da hätte ich doch lieber mal in die Schuhabteilung geschaut.
    Das hört sich nach einem ganz normalen Tag mit Kindern an. Schön! Was hättest du mit Mimi gemacht, wenn sie während deiner Behandlung nicht geschlafen hätte?

  12. Lass dich nicht ärgern. Ich komme auch oft nicht vor Mitternacht ins Bett. Der Haushalt läuft bei mir am besten, wenn die Kinder im Bett sind.

  13. Ich lese deinen Blog einfach so super gerne!! Auch heute war es interessant zu sehen wie du so einen Tag managest. Wäre echt schön wenn du uns auch mal mit zu einem Termin außer Haus nimmst und wir durch deinen Blog indirekt daran teilnehmen können 🙂
    Liebste Grüße
    Alina-Diandra

  14. was für ein schöner einblick in euren alltag! ich find's erstaunlicherweise irre spannend wie andere mamas das alles so stemmen. freue mich auch immer über eure videos!

    ich bin für weitere einblicke wenn du uns teilhaben lassen magst! 😉

    ganz ganz liebe grüße und nen knicks!

  15. Ein sehr schöner Post! Hach wie ich die Mamas immer beneide, deren Kinder alleine spielen! Ich kann nicht mal den Laptop aufklappen ohne das direkt gemeckert wird!

  16. Aber wirklich, lass dich nicht ärgern liebe Janina. Du meisterst das großartig und mit soviel Liebe.
    LG Alina

  17. Jeden Morgen frage ich mich aufs Neue wie ich meinen Tag und die damit verbundene Zeit noch effizienter gestalten könnte, um auch mal früh ins Bett gehen zu können und jetzt hab ich, Gott sei Dank, das Glück hier auf einen Profimensch zu stoßen!!! Wenn die ANONYME Dame uns doch bitte ihren Tag schildern könnte…ich würde nämlich unglaublich gerne wissen wie man ALLES im Leben richtig macht!

    Liebe Janina, wie so oft ein sehr schöner Einblick!

    Liebste Grüße

  18. Ich bin auch wirklich froh, dass sie sich zwischendurch ein wenig allein beschäftigt. Obwohl, wenn es zu still ist, dann ist was im Busch. 😀

    ..und man muss ehrlich sagen, an manchen Tagen läuft es besser, an anderen nicht so gut.

  19. Den gibt es aktuell bei Zara. Henry hat ihn mitgebracht. Ich finde ihn so süß. Ehrlich, Mimi ist fast immer schmutzig. Aber was soll's – es sind eben Kinder. 🙂 Ab in die Waschmaschine mit den Sachen und hoffen, dass alle Flecken raus gehen.

    TK Maxx ist so toll, nicht wahr? Ich finde fast immer was.

  20. Hallo liebe Janina 🙂 das ist glaube ich mein erster Kommentar überhaupt! :))) Ich finde euch soo toll, bin selbst vor 8 Monaten Mama geworden und kann also vieles nachfühlen und verstehen! Ich lese/sehe mir deine Posts und Snaps so gerne an! Du bist soo herzlich und schilderst alles soo genau und bildhaft, es macht einfach nur riesen Spaß dir zu „folgen“! Ich wäre auch dafür mehr von solchen alltäglichen Berichten zu lesen/sehen! Deine Mimi ist so wundervoll, muss immer lächeln wenn ich sie sehe :)! Wünsche euch noch einen schönen Tag und freue mich schon auf deine nächste Geschichte ausm Leben!lG

  21. Hallo liebe Janina 🙂 das ist glaube ich mein erster Kommentar überhaupt! :))) Ich finde euch soo toll, bin selbst vor 8 Monaten Mama geworden und kann also vieles nachfühlen und verstehen! Ich lese/sehe mir deine Posts und Snaps so gerne an! Du bist soo herzlich und schilderst alles soo genau und bildhaft, es macht einfach nur riesen Spaß dir zu „folgen“! Ich wäre auch dafür mehr von solchen alltäglichen Berichten zu lesen/sehen! Deine Mimi ist so wundervoll, muss immer lächeln wenn ich sie sehe :)! Wünsche euch noch einen schönen Tag und freue mich schon auf deine nächste Geschichte ausm Leben!lG

  22. Liebe Kristina,

    ich freue mich wirklich sehr über deine lieben Worte. Das bedeutet mir viel. Ganz lieben Dank. Und es ist so schön, dass euch diese Art Post gefällt. Ich war mir erst unsicher, ob das nicht zu „langweilig“ für euch ist. Aber anscheinend ist es das nicht. Puh, Glück gehabt. Dann werde ich zukünftig einfach häufiger die Kamera mitnehmen. Auch jetzt auf meiner Asienreise werde ich immer dabei haben. Ich bin sehr gespannt.

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag
    Janina

  23. Das freut mich so, liebe Elisa.

    Leider habe ich die letzten beiden Wochen kein Video hochgeladen. Es standen so besondere Ereignisse auf dem Plan, wie zB Mimis Geburtstag. Da wollte ich das irgendwie nur in unserem Kreise genießen und festhalten. Aber ab nächster Woche kommen sie wieder, die Videos. Ehrenwort. 🙂

    Herzliche Grüße an Dich
    Janina

  24. Liebe Alina-Diandra,

    das freut mich wirklich riesig-riesig. Sehr gern nehme ich beim nächsten außer Haus Termin die Kamera mit. Wirklich sehr gern. 🙂

    Liebe Grüße an Dich
    Janina

  25. Liebe Janina,
    so ein schönes Post bitte bitte mehr davon..Mimi's Outfit ist wie immer super…und die Blümchen-Leggings auch 🙂
    Als Working Mom komme ich leider auch immer erst spät ins Bett…denn selbst wenn der Mann abends nach Hause kommt ist das Kind meist schon im Bett und der Mann sieht den Haushalt irgendwie immer nicht, da kann der Abwasch vor der Nase stehen und man bekommt als Kommentar…ups das hab ich gar nicht gesehen…wir Frauen ticken einfach anders 😉
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Cynthia

  26. Liebe Janina,

    ich sehe es so wie Kristina.
    Auch mir gefallen Einblicke aus Deinem Alltag wie dieser richtig gut.
    Ich finde du bist so eine tolle Frau und leistest sehr viel in Deinem Alltag.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag dieser Art.

    Ganz liebe Grüße,

    Christina G.

  27. Saublöder Kommentar, ehrlich. Ich denke man sollte den Hut ziehen vor einer Mama, die die ganze Woche über alleine den Haushalt schmeißt UND dabei noch arbeitet! Klar kommt man da nicht regelmäßig um 22 Uhr ins Bett…Mir gefiel der Einblick auch sehr gut und ich lese generell gerne mit; weiter so! 🙂
    Sonnige Grüße
    Kristin

  28. da haben auch alle verständnis für! meine kleine nichte wird am mo auch 1 jahr alt. und meine kleine maus greta-marie im juli auch… gott wie schnell das alles geht…

    freue mich über alles was wir von dir lesen und sehen dürfen! alles liebe für euch!

  29. Hi Janina,
    Auch wenn die Frage etwas ungewöhnlich erscheinen mag: hat dein Kind Hitze? 😀 mein kleiner Zwerg trägt immer mind. 2 lagen Socken, weil er so Eisfüße hat. Und deine Mimi läuft barfuß? Brrrr, da fröstelt es ja sogar mir …. 😀

  30. Das hat Mimi wohl von mir. Ich laufe auch am liebsten Barfuss umher, selbst im Winter habe ich in der Wohnung oft nichts an den Füßen. Mimi reißt sich immer alles runter. Anscheinend mag sie es so am liebsten. Ich achte natürlich darauf, dass sie nicht unterkühlt – aber sie ist irgendwie immer warm. 🙂

  31. Liebe Christina,

    ganz lieben Dank. Deine Worte tun so gut, danke!

    Ich sende dir liebe Grüße
    Janina

  32. Huhu…Also ich habe die Wäsche auf einmal in der Woche reduziert.Sprich da wird alles gewaschen.6-8 Wäschen. Dann am nächsten Tag alles gefaltet.Haushalt erledige ich auch mit den Kids.Das gehört dazu und ist Alltag☺Ich muss abends auch ab und an arbeiten.Bin. Aber wirklich froh, wenn ich ab 22 Uhr im Bett liege.Jeder bestimmt seinen Rhythmus anders.Das ist normal.Sonst wären wir alle Lemminge;)

  33. Warum weckt man ein so kleines Kind morgens, wenn es nicht in die Kita „muss“?

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück