WIR LIEBEN KINDERBÜCHER | KINDERBÜCHER, DIE FREUDE MACHEN AB 2 JAHREN | MIMI LIEST

 

 

WIR LIEBEN BÜCHER!
– Kinderbücher, die Freude machen!

Lang lang ist es her, als der letzte „Mimi liest…“-Beitrag online gegangen ist. Dabei ist die Bücherliebe nicht abgerissen, ganz im Gegenteil, es kam noch eine kleine Leseratte dazu. Der Friedo. Denn, wie seine große Schwester, liebt auch er Bücher. Anders als bei Mimi setzte diese Bücher-Leidenschaft aber viel später ein. Mimi hat es von Anfang an geliebt. Vom allerersten Tag an, haben wir ihr vorgelesen und mit etwa 1,5 Jahren war sie dann so richtig aktiv.

Es gibt da Autoren, die begeistern uns mit jedem Buch. Die sind einfach so unglaublich talentiert und wirklich jedes Buch ist ein Treffer. Axel Scheffler ist so ein Autor, und Marc-Uwe Kling ebenso. Und die dürfen hier einfach nicht fehlen, weil sie grandios sind. Weil das Vorlesen dann ein Fest ist – nicht nur für die Kinder, auch für uns Eltern. Und was macht das allabendliche Vorlesen schöner, als Spaß an der Geschichte. Wenn alle daran Freude haben. Oder?!

In der Vergangenheit habe ich immer wieder mal Bücher vorgestellt, die Empfehlungen aus der Reihe „Mimi liest…“ könnt ihr HIER einsehen. Es lohnt sich, hier, auch mal in die ganzen alten Beiträge, reinzulesen. Denn die vorgestellten Bücher sind bis heute Lieblinge. Teilweise bereits Bücher für Kinder ab einem Jahr. Da sind absolut tolle Klassiker dabei, wie Mitmach-Bücher – allem voran „Nur noch kurz die Ohren kraulen!„. Ich sag es euch, DAS ist ein Buch, das schon den Allerkleinsten Spaß macht. Wo sie mitmachen können.

 

 

FRIDA FURCHTLOS lädt zum Tee
von Danny Baker & Pippa Curnick

„Eine herrliche Geschichte übers Furchtlos-Sein, -bleiben und -werden!“

Ok, gleich vorweg unser aller liebstes Kinderbuch. Die Kinder bekommen nicht genug von diesem Buch und wir lesen es seit Monaten täglich. Mehrmals. Besonders Friedo liebt es. Und selbst wir als Eltern lesen es gern vor, denn es macht Spaß und man kann die Geschichte ganz ganz toll und spannend vorlesen. Und das macht das Buch aus. Es ist spannend. Es ist lebendig. Und dann sind da noch die tollen Illustrationen. Auch dafür einen dicken Daumen hoch. Oftmals habe ich das Gefühl, dass Kinderbücher heutzutage eher so gestaltet sind, dass sie den Eltern gefallen. Sehr clean, sehr düster, wenig Leben. Das ist bei FRIDA FURCHTLOS anders. Das ist die volle Portion Abenteuer für die Kleinen. Sowohl als Text als auch die Bilder.

Frida, die Gans, lebt in einem Häuschen im Wald. Ganz furchtlos. Und dann bekommt sie den Wolf zu Gast, der dank Fridas Furchtlosigkeit ganz verdattert ist. Später kommt der Bär, der Löwe, aber Frida bleibt unbeeindruckt und schließt stattdessen Freundschaft.

FRIDA FURCHTLOS? Darf hier einfach nicht fehlen. An keinem Tag!
Frida ist immer mit dabei, egal wohin es geht. Und an machen Abenden lesen wir genau dieses Buch bis zu acht Mal vor.
Glaubt es mir einfach, dieses Buch sollte in keinem Kinderzimmer fehlen. Echt nicht.

Schaut mal HIER, da könnt ihr es euch ansehen und evtl. auch kaufen!

 

 

 

Das NEINhorn
von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn

Das NEINhorn, das NEINhorn ist so genial. Es ist herrlich amüsant – für Klein und Groß. Als ich dieses Buch das erste Mal in den Händen hielt, um es vorzulesen, bin ich in schallendes Gelächter ausgebrochen. Wirklich. Ich hab mich kaum mehr einbekommen. Das NEINhorn, das einfach zu allem Nein sagt, das auf nichts Bock hat und am Ende auf den NahUND und den WASbär und die KönigsDOCHter trifft. Grandios. Wirklich, dieses Buch ist herrlich. Herrlich genial. Herrlich lustig. Und es sollte in keinem Kinderbücherregal fehlen. Mimi liebt es, Friedo hört zwar zu, ist aber noch zu klein, um alles zu verstehen. Damit ist es dann doch eher ein Buch für Kinder ab etwa 4 Jahren.

Muss ich bei dem überaus großartigem Autor eigentlich noch etwas sagen?! Ich glaube kaum. Marc-Uwe Kling ist einfach genial, durchweg genial. Und das beweist er nicht nur mit seinen Büchern für uns Erwachsene, wie z. B. der Känguru-Chroniken und QualityLand, nein, auch seine Kinderbücher sind schlichtweg super!

Das NEINhorn solltet ihr euch also mal anschauen. Ihr werdet es lieben, sicher!

HIER könnt ihr es bestellen.

 

Die kleine Hexe
von Lieve Baeten

 

Die kleine Hexe von der belgischen Kinderbuchautorin und Illustratorin Lieve Baeten ist hier auch ganz hoch im Kurs. Schon Mimi hat die Bücher rund um die kleine Hexe geliebt. Und Friedo steht ihr da jetzt in Sachen Begeisterung in nichts nach.

Die Bücher sind aber auch zuckersüß geschrieben und die Illustrationen laden zum betrachten und erleben ein. Wirklich alle Bücher aus der Reihe sind herzlich und absolut empfehlenswert. Hier herrscht eine große „die kleine Hexe“-Liebe. Schaut euch die Bücher unbedingt mal an. Besonders das „große Buch der kleinen Hexe“ kann ich euch ans Herz legen.

Das Buch bekommt ihr HIER.

 

Der Grüffelo
von Axel Scheffler

Bei dem Kinderbuchautor Axel Scheffler geht es mir wie bei Marc-Uwe Kling, zwei großartige Autoren, die jeder für sich einen unverkennbaren Schreibstil haben. Für mich ist das Kunst. Beide begeistern mich mit jedem neuen Werk.

Aus Axel Schefflers Feder stammen einige wundervolle Kinderbücher und jedes einzelne ist eine Wucht. Putzige, spannende und schöne Geschichten, die sich reimen. Gerade unser kleiner Friedo liebt es melodisch. Deshalb sind die Bücher von Axel Scheffler bei ihm auch ganz besonders beliebt.
Ganz voran der Grüffelo und das Grüffelo-Kind. Aber auch der Stockmann und die Vogelscheuchenhochzeit gehen hier wirklich immer. Für mich sind all seine Bücher ebenfalls Klassiker, die beim Lesen Spaß machen. Der Grüffelo war Friedo anfangs noch ein wenig zu „gruselig“, deshalb haben wir damit noch ein wenig gewartet. Aber „Die Vogelscheuchenhochzeit“, „Wo ist Mami?„, „ZOGG“ und „Die Schnecke und der Buckelwal“ wurden von Anfang so unheimlich gern belesen.

Alle Bücher von Axel Scheffler findest du HIER und wirklich jedes ist toll!

 

Die kleine Spinne Widerlich
von Diana Amft

Die kleine Spinne Widerlich, ein zuckersüßes Kinderbuch, das hier schwer beliebt und ganz hoch im Kurs ist. Bei beiden Kindern. Vor allem aber ist es ein Buch, das auch der kleine Friedo mit seinen zwei Jahren schon sehr gern hört. Ich würde fast behaupten, „Die kleine Spinne Widerlich“ ist nach „Frida Fruchtlos“ sein liebstes Buch. Es ist perfekt auch schon für kleinere Kinder.

Die Bücher sind sehr süß illustriert und die Geschichten allesamt sehr putzig geschrieben, Es geht um die kleine Spinne Widerlich und ihre Familie – wie Tante Igitte, Onkel Langbein, dem Cousin Punki, Niesi, Mucki oder Oma Erna. Die einzelnen Charaktere sind toll und die Geschichten sind leicht verständlich. Aus der Reihe gibt es verschiedene Titel. So fragt sich die kleine Spinne Widerlich z. B., warum sich die Menschen vor ihr fürchten.

Wir haben zwei Bücher der Reihe, „Die kleine Spinne Widerlich“ sowie (als Pappbuch) „Die kleine Spinne widerlich sagt gute Nacht“. Beide kann ich sehr empfehlen, denn beide Kinder lieben sie und sie werden nahezu täglich hervorgeholt und gelesen.

HIER könnt ihr sie kaufen!

 

Ein Funkeln im Dunkeln
– eine Geschichte über Mut und Vertrauen

Ein Funkeln im Dunkeln, ein wundervolles Buch, welches traumhaft schön illustriert ist. Die Bilder laden wirklich zum verweilen und entdecken ein. Ein Buch, das man immer wieder gern in die Hand nimmt und liest.

Eine Geschichte über Bo, den Bären, und Emma, die Bo helfen möchte, seine Angst vor der Dunkelheit zu überwinden, um ihm die Schönheit der Nacht zu zeigen. Und so erleben sie die Nacht gemeinsam, Hand in Hand, und stellen fest, dass die Dunkelheit wunderschön sein kann. So unter diesem leuchtenden Sternenhimmel. Zusammen.

Ein Funkeln im Dunkeln ist wirklich ein tolles Buch, schaut es euch gern einmal an.
HIER findet ihr es!

 

Der kleine Eisbär
von Hans de Beer

Lars, der kleine Eisbär – es gibt vermutlich niemanden unter uns, der diesen nicht kennt. Die Geschichten rund um den kleinen Eisbär gehören wirklich in jedes (!) Bücherregal und in jedes Kinderzimmer. Sie sind so rührend und süß geschrieben, dazu die schönen kindgerechten Illustrationen – das sind Bücher die Freude machen. Den großen und kleinen Kindern und uns Eltern. Ich lese die Geschichten so unheimlich gern vor. Alle meine Kinder sind bisher in den Genuss der Bücher gekommen.

Lars erlebt kleine und große Abenteuer und trifft auf seinen Abenteuer fast immer auf Gefährten, mit denen ihr dann Freundschaft schließt.
Ingesamt gibt es zwölf Bücher aus der Reihe „Der kleine Eisbär“ von dem niederländischen Autor Hans de Beer.

HIER könnt ihr mal stöbern!

 

 

Pettersson und Findus
von Sven Nordqvist

 

Und jetzt, zum Schluss, komme ich glatt mit noch einem weiteren Klassiker ums Eck.
Pettersson und Findus von Sven Nordqvist – einfach alle Bücher, jedes einzelne aus dieser Reihe ist wunderschön. Das sind Bücher, die schön geschrieben sind. Bücher, die Kinder glücklich machen. Und damit Bücher, die Kinder viele viele Jahre begleiten. Das sind Geschichten, die man immer wieder gern in die Hände nimmt. Die man immer wieder gern (vor)liest.

Findus, die Katze, die bei Pettersson, dem alten Mann, auf einem kleinen Hof in Schweden wohnt. Die beiden zusammen, ein unschlagbares Team. Findus, immer ein wenig vorlaut und frech, und Pettersson, der alte leicht grummelige und herzensgute Mann. Ich sag es euch, die Bücher müssen ins Bücherregal. Da führt kein Weg dran vorbei.

HIER findet ihr die Bücher.

 

 

KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×
×

Warenkorb