TRAGEN IST SO VIELES… VOR ALLEM ABER IST ES WUNDERSCHÖN | GEWINNE EIN ELASTISCHES TRAGETUCH

*werbung

 

Warum ein elastisches Tragetuch
für die ersten Monate mit Baby perfekt ist!

Tragen ist so vieles… vor allem aber ist es wunderschön!

Sein Baby zu tragen, ist etwas ganz besonders schönes. Ich persönlich genieße es sehr, mein Kind zu tragen. Es nah bei mir zu haben, es direkt vor meinem Herzen zu tragen, es zu spüren und zu riechen – das erfüllt mich mit Glück, und es gibt mir Sicherheit. Aber auch für die allermeisten Babys ist das Tragen wunderschön und wichtig. Nicht umsonst wird häufig von dem sogenannten „vierten Trimester“ gesprochen. Die Zeit nach der Geburt, in der die Neugeborenen am liebsten ganz nah bei Mama {oder Papa} sind und sich nur selten gern ablegen lassen, weil sie die Nähe und Geborgenheit und den Körperkontakt brauchen. Denn: Babys sind dann noch Traglinge. (mehr …)

Weiterlesen

MEISTGELESEN IN 2017 | EIN RÜCKBLICK

 

MEISTGELESEN IN 2017
|| EIN RÜCKBLICK ||

2017 war ein wundervolles Jahr mit vielen schönen kleinen und großen Ereignissen. Uns geht es gut und unsere Familie ist jetzt um ein weiteres Menschenskind reicher. Welch großes Glück. In diesem Jahr habe ich euch mitgenommen und ihr konntet meine Schwangerschaft ein Stück weit begleiten. In Wochenrückblicken habe ich euch von meiner Gefühlswelt, den körperlichen Veränderungen und anderen Gedanken erzählt. Und ich habe mich so sehr darüber gefreut, dass ihr diese Reise mit uns gegangen seid. Auch gereist sind wir ein wenig mehr, das war toll und ich muss gestehen, das würde ich zu gern so beibehalten.  (mehr …)

Weiterlesen

11 DINGE, DIE ICH UNBEDINGT ERLEBEN MÖCHTE | WÜNSCHE AUS SICHT EINES TEENIES

 

11 DINGE, DIE ICH UNBEDINGT ERLEBEN MÖCHTE –
WÜNSCHE AUS SICHT EINES TEENIES

 

„Wenn du aufhörst zu träumen, hörst du auf zu leben!“
Malcom Forbes

Träume sind zum leben da, oder?
Braucht es nicht Träume im Leben. Dinge, die man sich wünscht und auf die man hinarbeitet?

Meine liebe Kollegin Janina von dem Blog Filea hat erst gestern einen schönen Beitrag dazu verpasst. Wie ist das eigentlich mit dem träumen. Und ist es nicht sogar sehr gut, wenn man Wünsche hat, die man sich irgendwann erfüllen mag. Ich bin der Meinung, dass Träume und Wünsche sogar sehr wichtig sind. Sie spornen an, motivieren und verhindern Stillstand. Ich habe Träume, auf die ich hinarbeite. Und ich habe Träume, die ich mir bereits erfüllt habe. Kleine wie Große.

Aber wie ist das eigentlich aus Sicht eines Kindes? Das habe ich mich gestern gefragt. Welche Träume hat ein Teenager? Was wünscht er sich, was möchte er gern einmal tun oder erreichen? Wie unterscheiden sich die Wünsche zu unseren?
Ich habe Anni einmal zu dem Thema „Träume und Wünsche“ befragt.

 

Anni, was sind für dich Wünsche und Träume?

Ich finde, es ist wichtig Träume zu haben. Aber ich unterscheide da. Es gibt Träume, die wünscht man sich aus tiefstem Herzen. Und dann gibt es noch die Träume, die man gern einmal umsetzen und erleben möchte. Aber die einfach nur schön wären, als Erfahrung, die aber nicht lebensnotwendig sind. (mehr …)

Weiterlesen

MINIMALISMUS | MEIN WEG IN EIN ACHTSAMES, BEWUSSTES UND GLÜCKLICHES LEBEN

Minimalismus –
mein Weg in ein
bewusstes, achtsames und glückliches Leben

Meine liebe Leserin Monja hat sich nach der Geburt ihres Sohnes für ein Leben mit mehr Zeit und Ruhe und Achtsamkeit entschieden. Sie hat den Minimalismus für sich entdeckt und führt seitdem ein bewussteres Leben mit mehr Zeit für Dinge, die sie glücklich machen und erfüllen. Minimalismus nicht nur bezogen auf ihren Besitz. Minimalismus auch im Kopf.

Ich habe ihren Text förmlich verschlungen, so inspirierend wirkt er auf mich. So echt.
Danke Monja, dass du uns an deinem Weg teilhaben lässt.

Ihr findet Monja bei Instagram HIER unter kunterbunt_schoen.

 

Wie mir mein Sohn das achtsame und genügsame Leben gelehrt hat…

17. April. 2016. Der Tag an dem unser Sohn Nelio geboren wurde. Ein Tag, der mein Leben, meine Gedanken und meine Person veränderte. Ja, ein Zeitpunkt ab dem unser Leben umso vieles bunter wurde.

Ich bin Monja. 27 Jahre jung. Ich bin gelernte Sozialpädagogin, habe meinen Master- Abschluss der Sozialen Arbeit noch kurz vor der Geburt unseres Sohnes absolviert. Ich habe einen wundervollen Mann, der genau den gleichen Beruf ausübt wie ich, einen wunderbaren Sohn und ich habe alles was ich brauche. Ja, ich liebe mein Leben.

Und doch hat sich mein Leben irgendwie verändert seitdem ich Mama geworden bin. Abgesehen von (der vor allem für mich) wirklich schwierigen Geburt unseres Sohnes (dazu aber gelegentlich wann anders mehr☺ ) überwiegen die positiven Gefühle, seitdem wir Eltern sind. (mehr …)

Weiterlesen

MEINE WÜNSCHE AN MICH FÜR DAS JAHR 2017

 

Keine Neujahrsvorsätze, dafür Wünsche //
Meine Wünsche an mich für das Jahr 2017

Vorsätze. Vorsätze, Vorsätze, Vorsätze.

Jedes Jahr liest man davon. Jedes Jahr setzt man sich neue Ziele, möchte sich neuen Herausforderungen stellen. Und normalerweise habe ich schon sehr früh damit aufgehört, mich diesen selbst auferlegten Vorsätzen zu unterwerfen. Denn das baut, erstens, Druck auf und ist, zweitens, eine persönliche Enttäuschung, wenn man die Vorsätze nicht einhalten kann. Aus welchen Gründen auch immer. Weill sie a) vielleicht von Anfang an viel zu hoch angesetzt waren oder b) Veränderungen eintreten und sich dementsprechend auch die eigenen Ansprüche verschieben. Deshalb halte ich nicht viel von Vorsätzen. Lasst es, das erspart einfach nur viel Frust.

Stattdessen ziehe ich jedes Jahr im Dezember ein persönliches Fazit {HIER könnt ihr es nachlesen}. Ich lasse das Jahr noch einmal Revue passieren, lasse schöne wie auch schlechte Erlebnisse und Erfahrungen noch einmal aufleben. Ich mache mir Gedanken, erfreue mich an kleinen und größeren Erfolgen, an guter Gesundheit oder aber ich betrachte noch einmal die Situationen im Jahr, die kritisch waren. Warum waren sie so, wie sie waren. Liegt es vielleicht in meiner Hand, Dinge besser zu machen. Kann ich an den gemachten Erfahrungen wachsen oder waren gewisse Misserfolge vielleicht einfach nur Pech. Dieser Rückblick hilft mir immer wieder sehr, an mir zu wachsen. Noch einmal Selbstreflexion zu üben, zu reifen, besser zu werden oder auch einfach entspannter zu sein, weniger verbissen. (mehr …)

Weiterlesen

DETOX YOUR LIFE // GIB MIR RAUM UND LUFT!

Detox your life //
Gib mir Raum und Luft!

Mehr Raum zum leben. Oder, warum ich einen Großteil meiner Kleidung und auch viele Möbel aussortiere und weggebe.

Ich möchte mich reduzieren. Ausmisten. Ich möchte wieder Luft zum atmen haben. Mich nicht von meinem Kleiderschrank erdrückt fühlen, nicht bedrängt von den vielen klobigen Möbelstücken und all dem Schnippes, der hier herumsteht. Ich habe das Gefühl, all dies nicht mehr zu brauchen. Ja, ich glaube sogar, es tut gut, sich zu trennen.

In Asien habe ich festgestellt, ich brauche eigentlich gar nicht viel zum glücklich sein. Ganz im Gegenteil. Je weniger ich hatte, desto befreiter fühlte ich mich. Ein Grund, warum ich während der Reise immer mehr von meinem Gepäck verschenkte oder zurückließ. Je weniger mein Hab und Gut wurde, je leichter mein Rucksack war, desto glücklicher war ich. Es fiel, im wahrsten Sinne des Wortes, eine Last von mir – mit jedem Stück, das ich zurückließ, ein wenig mehr. Letztendlich reichte für uns drei ein Rucksack. Ein paar (wirklich wenige) Kleider, Schuhe, mein Computer, ein paar wenige Pflegeartikel – mehr brauchte es nicht für unser Glück.  (mehr …)

Weiterlesen

TRAVEL // SOLO REISEN MIT KIND // FERNREISE MIT BABY

Solo reisen mit Kind? Ja, unbedingt!

Du wunderschönes Thailand. Das Land der Herzlichkeit. Ich hätte es noch lange mit dir aushalten können, sehr lange. Und eines ist sicher, ich komme wieder. Thailands Norden ist schön. Der Süden ebenfalls. All die schönen Inseln, jede irgendwie auf ihre eigene Art und Weise ganz bezaubernd. Tauchen, schnorcheln, einfach mal herunterfahren und entspannen. Mit Blick auf das Meer, welches wie gemalt wirkt, ja, welches fast unwirklich erscheint, so schön ist es.

Thailand ist immer eine gute Idee und perfekt für eine Reise mit Kind. Die Menschen sind so kinderlieb und herzlich, und am Wasser lässt es sich einfach sehr sehr gut leben.

Aber wie ist das mit Kind allein auf Reisen, geht das?

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen