WER BIN ICH | 1000 FRAGEN AN MICH SELBST | SELBSTFÜRSORGE UND EIN EXPERIMENT #17 & #18

WER BIN ICH
| 1000 FRAGEN AN MICH SELBST |
SELBSTFÜRSORGE UND EIN EXPERIMENT
#17 & #18

 

Was gibt dem Leben Sinn? 

Viele verschieden Dinge. Für mich hat sich noch einmal alles mit meinen Kindern verändert. Sie sind für mich mein Sinn des Lebens, sie machen mein Leben perfekt und ich weiß eigentlich gar nicht mehr, wie mein Leben vor dem Muttersein aussah. Mutter (oder auch Vater) zu sein, das ist schon etwas ziemlich atemberaubendes. In wirklich jede Richtung. Wunderschön und doch auch anstrengend, voller bedingungsloser Liebe, aber auch voller Angst. Das könnte ich jetzt so weiter ausführen – ihr wisst vermutlich, was ich meine.

(mehr …)

Weiterlesen

ACH MAMA | ÜBER MAMALIEBE & BEDINGUNGSLOSIGKEIT + GESCHENKE / VERLOSUNG

*Werbung

 

Ach Mama
– über Mamaliebe und absolute Bedingungslosigkeit
+ Verlosung

21 Jahre war ich alt, da hielt ich mein erstes Kind in meinem Armen. Dieses klitzekleine Bündel Liebe. Mein kleines Menschenskind. Zerknautscht, die Haut so zart und rosig, wie sie nur bei Neugeborenen ist. Mein Baby, mein Kind – dachte ich und betrachtete dieses kleine Mädchen, das auf meiner Brust lag. Alles an ihr war perfekt. Ich starrte sie an und in mir brach ein Sturm der Gefühle los. Vergessen der Schmerz der Geburt und das binnen Sekunden, vergessen all die Strapazen der letzten Monate. Alles fühlte sich an wie in einer Blase. (mehr …)

Weiterlesen

NOT-KAISERSCHNITT | ALS ICH MEINE AUGEN ÖFFNE, IST MEIN BABY WEG

 

Geburt per Kaiserschnitt –
„Bin unter Tränen eingeschlafen,
bin unter Tränen wieder aufgewacht!“

„Bin unter Tränen eingeschlafen, bin unter Tränen wieder aufgewacht!“


Ein Gastbeitrag von Carina, Mama von zwei kleinen Jungen!
HIER findet ihr sie bei Instagram.

03.08.2017

Meine Frauenärztin hatte mir den Tag zuvor aus verschiedenen Gründen eine Überweisung zur Einleitung ausgestellt.

Nach einem morgendlichem CTG, dem Besprechen des Ablaufes und dem Mittagessen bezog ich mein Zimmer. Nun hatte ich Zeit mich auszuruhen. Ausruhen, was ist das?? Ich hatte Zeit ein Buch zu lesen. Hallo, ein Buch !! Mütter wissen, was ich meine. 😉

Um 14.15 waren auf dem CTG  die ersten Paar kleinen Wehen zu sehen, aber nichts Muttermundwirksames. Um 14.30 kam ein Assistenzarzt, untersuchte mich (Muttermund ein Finger durchlässig, nichts neues), legte die Tablette, die wirklich klein ist, aber dennoch unfassbar weh tat. Ab jetzt musste ich eine Stunde am CTG bleiben, um Leo’s Herzchen im Auge zu behalten. Wehenmäßig war da nichts Nennenswertes zu sehen. Am nächsten Tag würde es dann weiter gehen, mit zweimal einer halben Tablette – man beschrieb es mir als schonender für alle Beteiligten. Klingt logisch, ist ok so für mich – dachte ich.  (mehr …)

Weiterlesen

EIN BRIEF AN MEINE HEBAMME | VOLLER BEWUNDERUNG FÜR DICH

Ein Brief an meine Hebamme –
meine Hebamme, mein Fels!

Meine liebe Hebamme,

vermutlich wirst du diese Zeilen nie lesen und doch schreibe ich sie.
Weil da so viel ist, das ich dir sagen möchte. Weil meine Worte an all die engagierten Hebammen gehen, die uns Frauen tagtäglich unterstützen, bestärken und auffangen, und die uns mit ihrem Fachwissen auf das vorbereiten, was kommen mag. Meine Worte sind also an Dich gerichtet, eine Danksagung, aber sie richten sich auch an alle anderen Hebammen da draußen.

Damals, ich hielt gerade einmal den positiven Schwangerschaftstest in der Hand, der Strich noch ganz zart und blass, da machten wir uns gemeinsam auf die Suche. Nach dir. Ich wusste zwar nicht, wer du bist, aber ich wusste, was ich suchte. Und so kam es, dass wir zueinander fanden. (mehr …)

Weiterlesen

FAMILIENGESCHICHTEN | DAS GANZ BESONDERE FOTOBUCH VON ONCE UPON

*Anzeige

 

 

|| Familiengeschichten ||
Das ganz besondere Fotobuch mit Once Upon

 

Mimi, sag mal, woher kommt eigentlich dein kleiner Bruder?

Mamas Bauch!„, antwortet sie, „der war in Mamas Bauch. Er ist cooool und noch klein. Und er weint manchmal. Manchmal viel.„.

Wenn man Mimi fragt, wie sie ihren kleinen Bruder findet, dann sagt sie meistens eines: cool. Ein Wort, das sie aus dem Kindergarten mit Heim gebracht oder sich von ihrer großen Schwester abgeschaut hat. Sie liebt ihren kleinen Babybruder. Mit jeder Woche wird die Liebe mehr und die Beziehung zwischen den beiden inniger. Heute Vormittag erst, als sie aus der Krabbelgruppe zurückkam, drückte sie ihn ganz herzlich, gab ihm einen Kuss und flüsterte, dass er ihr bester Freund wäre. Als Mama geht mir da natürlich das Herz auf. Es sind die vielen kleinen Momente in meinem Mamaalltag, die so rührend schön sind, dass ich sie am liebsten für immer festhalten möchte. (mehr …)

Weiterlesen

ERSTE HILFE BEI MILCHEINSCHUSS ODER MILCHSTAU

*Werbung

 

Erste Hilfe bei Milcheinschuss oder Milchstau
– ungewöhnlich, aber hilfreich

Das Wochenbett.
Die magische Zeit nach der Geburt.
Die Zeit, in der Mutter und Kind ankommen.
Die Zeit, in der alles fließt: Tränen, Muttermilch und Wochenfluss.

Die ganze Schwangerschaft über versuchen Eltern, sich auf das vorzubereiten, was kommt. Die Geburt gefolgt von den ersten gemeinsamen Wochen – dem Wochenbett. Eine Zeit, die hochemotional ist. Eine Zeit, in der die frisch gebackenen Mütter unglaublich verletzbar und sensibel sind. (mehr …)

Weiterlesen

PFLANZEN, HEGEN, PFLEGEN & KREATIV WERDEN MIT MY FAIRY GARDEN + VERLOSUNG

*Anzeige

 

 

OH MY FAIRY GARDEN
Pflanzen, hegen & pflegen,
kreativ werden!

 

Der Frühling naht, die ersten Vögel zwitschern, die Sonne traut sich immer häufiger heraus und wir alle freuen uns schon jetzt auf dieses frische satte Grün, das es nur und wirklich nur im Frühling gibt. Hach, es ist doch einfach wunderschön, die Natur dabei zu bewundern, wie sie aus dem Winterschlaf erwacht. Und in diesem Jahr haben wir sogar einen kleinen aber feinen Garten, den wir pflegen und hegen und bepflanzen dürfen. Und bis dahin muss meine gesäte Kresse in der Küche herhalten. Kresse säen, da bin ich auch schon mitten im Thema. Finden die Mädels gleichermaßen unfassbar spannend und toll. Etwas mit den eigenen Händen pflanzen und dann zusehen, wie daraus etwas wächst, zum Leben erwacht. (mehr …)

Weiterlesen

KINDERSCHUHE KAUFEN LEICHT GEMACHT | TIPPS + VERLOSUNG MIT RENO

*Anzeige

 

Kinderschuhe kaufen – leicht gemacht!
Tipps und Tricks und die drei E’s

Wir alle kennen das Problem. Das Kind wächst eifrig und regelmäßig sind die Kinderschuhe zu klein. Heißt: ein neues Paar Schuhe muss her und da sind wir schon mittendrin. Kinderschuhe kaufen gehört normalerweise nicht zu Dingen, die uns als Eltern viel Freude bereiten. Aus den verschiedensten Gründen. Da möchte das Kind seine Füße nicht ausmessen lassen, dann sucht man nach Schuhen, drückt hier und drückt da, in der Hoffnung, ertasten zu können, ob der Schuh passt oder nicht. Alles in allem eine kleine Nervenprobe. Für alle Beteiligten. Bisher. Denn vorbei die Zeiten, in denen wir Schuhe kaufen, die nicht passen und vorbei auch die Zeiten, in denen wir entnervt {und im schlimmsten Fall ohne neue Schuhe} den Schuhladen verlassen.

Wir waren bei RENO. Und das bedeutet: Kinderschuhe kaufen leicht gemacht!
Reno bietet Eltern und Kindern beim Schuhkauf das smarte 3E System. Echtgröße, Echtform, Echtservice. (mehr …)

Weiterlesen

DIE GROSSE ÜBERRASCHUNG | PLÖTZLICH ZWILLINGE

 

Die große Überraschung (SSW 8-16) –
plötzlich Zwillinge

Dann habe ich ein entscheidendes sehr gutes Gespräch mit meinem Mann, der mich runterholt, bestätigt und beruhigt. So ganz langsam und allmählich kommt die Freude auf. Und wird beim ersten Termin bei der Gynäkologin in der darauffolgenden Woche jäh eingeholt...“ {Fortsetzung von Teil 1}

Ich weiß also seit ein paar Wochen, dass ich schwanger bin. Nachdem der erste „Schock“ der Schwangerschaft verkraftet ist, fiebere ich dem Termin bei der Frauenärztin entgegen. Mein Mann ist aus beruflichen Gründen leider verhindert – aber es wird schon nichts Spektakuläres passieren, denke ich. Noch auf dem Weg zur Ärztin muss ich lachen. Stell dir bloß vor, denke ich mir, sie würde dir sagen, dass du Zwillinge bekommst. Niemals würde das passieren. Und schon ist der Gedanke auch wieder verschwunden. (mehr …)

Weiterlesen

DIE GEBURTSHILFE IN DER KRISE | ÜBER UNHALTBARE ZUSTÄNDE

 

DIE GEBURTSHILFE IN DER KRISE
– über unhaltbare Zustände in den Geburtskliniken

Oft fließen die Wörter nur so durch meine Hände. Dann fällt es mir sehr leicht, meine Gedanken mit euch zu teilen. Und dann gibt es Texte, die kommen nur widerwillig zu Papier. Da hadere ich mit mir, kämpfe mit den Sätzen, mit meinen Gedanken und lösche wieder. In der Regel sind das die Texte, die für immer in meinen Entwürfen schlummern. Für mich. Das heute ist so ein Text. Die Worte wollten nicht fließen. Ganz im Gegenteil. Ich musste mich zwingen und immer wieder habe ich umgeschrieben, gelöscht, Pausen eingelegt und wieder umgeschrieben. Dieser Text schmerzt. Auch deshalb, weil ich das Erlebte noch nicht aufgearbeitet habe. Weil ich emotional an meine Grenzen gekommen bin. Weil sich die Angst eingebrannt hat und ich die Hilflosigkeit fast noch greifen kann. So nah ist sie, so real, so schmerzend. All die folgenden Worte könnten nicht persönlicher sein. Nicht schmerzender. Und obwohl ich diesen Text lieber nicht geschrieben hätte, schreibe ich ihn. (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück