*Anzeige

Hummus von Obela +
Rezept für Falafel-Roll mit Hummus!

Bei Tisch spricht man nicht? Definitiv doch!
Denn wann kann man das Beisammensein besser genießen, als bei gutem Essen – oder?!

Wir lieben es, gemeinsam am Tisch zu sitzen und die Zeit zu genießen. Bei gutem Essen, in guter Gesellschaft. Ja, bei uns am Tisch wird wirklich sehr viel gesprochen, und gelacht. Es wird erzählt, wir halten uns den Bauch und lehnen uns zurück. Geselliges Beisammensein wird hier groß geschrieben und zelebriert. Denn das ist waschechte Familienzeit. Wenn wir zu Tisch sitzen ist es niemals leise. Eher laut und fröhlich und damit genau so wie ich es mag.

Wir genießen diese Zeit zu den Mahlzeiten und freuen uns, wann auch immer, sich noch ein Gast zu uns verirrt. Gäste zu begrüßen macht uns happy. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich häufig jemand dazu gesellt. Dann kochen wir gemeinsam, lachen, erzählen und irgendwer lehnt dabei immer entspannt an der Küchentheke – gern auch mit einem Glas Wein in der Hand. Bei spontanem Besuch, und das kommt wirklich nicht selten vor, servieren wir gern etwas, das schnell zubereitet ist und wovon jeder naschen kann. Mezze. Die perfekte Vorspeise oder auch einfach der ultimative, gesellige Snack, der alle an einen Tisch bringt.

Gemüse, zum Teil auch aus dem Ofen, Fladen, Salat, Käse, evtl. etwas Hackfleisch in Form von Cevapcici und Hummus. Und insbesondere Hummus steht hier eh ganz Hoch im Kurs. Seit Jahren. Diese köstliche orientalische Spezialität essen wir unfassbar gern.

Aber auch Grillen ist hier so ein Gemeinschaftsding. Zusammen im Garten sitzen oder stehen, den Grill anschmeißen und einfach wild drauf los grillen. Das ist für mich die Jahreszeit. Endlich wieder mildere Temperaturen und Zeit, um gemeinsam an der frischen Luft sein. Im besten Fall kitzelt die Sonne meine Haut. Auch hier ist Hummus ganz oft mit von der Partie. Es passt auch einfach perfekt zu all den leckeren vegetarischen und nicht vegetarischen Grillspeisen. Wirklich. Serviert doch beim nächsten Grillabend einfach mal Hummus als Beilage oder Dip. Alle werden es lieben.

Gegrillte Aubergine

Hummus

Neu im Regal: Hummus von Obela
Hmmmmm… Hummus.

Hummus, das allseits beliebte Kichererbsenpüree, lässt sich zu allem servieren und kombinieren. Gemüse, Fleisch oder aber auch einfach nur zu Brot und Fladen. Es schmeckt wirklich immer, egal wie man es kombiniert.

Dazu ist das Kichererbsenpüree mit seinem einzigartigen Geschmack auch noch reich an Proteinen, Eisen, Calcium und Eiweiß. Außerdem ist Hummus relativ fett- und salzarm. Ein echtes „Superfood“ {wie man heute so schön sagt}, die Kichererbse. Gerade für Vegetarier und Veganer sind Speisen aus Kichererbsen, so also auch Hummus, eine gute Alternative zu tierischen Lebensmitteln, da sie so reich an vielen Nährstoffen ist. Aber ganz abgesehen davon, dass Hummus den Bedarf an vielen wichtigen Nährstoffen deckt, so ist es doch vor allem auch einfach köstlich.

Manch einer von euch weiß es sicher noch und kann sich erinnern, wir sind hier wirklich seit Jahren große Hummus-Fans, weshalb ich schon vor langer langer Zeit einmal ein Rezept für Hummus mit euch teilte. Allerdings braucht es für die Herstellung vor allem eines: Equipment. Denn ihr glaubt gar nicht, wie widerspenstig Kichererbsen sein können, wenn man sie pürieren möchte.

Der verzehrfertige Hummus von Obela ist da die perfekte Alternative. Köstlich, gesund und frei von künstlichen Farbstoffen,

Aromen und Geschmacksverstärkern. Sehr gut! Aber es wird noch besser, denn der Hummus von Obela ist außerdem glutenfrei (!), vegan und koscher.

Obela Hummus gibt es in insgesamt fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen:

• Classic
• GeröstetePinienkerne
• SonnengetrockneteTomaten
• GerösteterKnoblauch
• OrientalischeArt

Der Hummus von Obela ist sehr lecker und solltet ihr ihn bei euch im Markt entdecken, kann ich nur eines sagen: Packt ihn ein und probiert ihn!

 

Rezept HumusObela

 

Rezept für
Falafel-Roll mit Salat und Hummus

Falafel Roll – schmeckt unfassbar lecker und macht dazu auch noch satt und glücklich. Ja, und sie ist einfach und schnell zubereitet. Ihr braucht lediglich ein paar wenige Zutaten und 15 – 20 Minuten Zeit.

ZUTATEN für FALAFEL ROLL

1 Packung Falafel Fertigmischung
{SO könnt ihr die Fertigmischung selbst auf Vorrat vorbereiten}

Tortilla Fladen
Gemüse
Salat (z B. Salatzherzen, Paprika, Zwiebeln)

Classic Hummus von Obela

 

Zubereitung Falafel Roll

Als erstes stellt ihr den Herd auf die niedrigste Stufe und legt die Tortilla Fladen abgedeckt auf einem Teller hinein, so dass sie sich schon erwärmen können.

In der Zwischenzeit bereitet ihr die Falafel Fertigmischung nach dem Rezept zu und lasst die Falafel-Mischung im Anschluss Ewa 10 – 15 Minuten quellen. In der Zeit könnt ihr das Gemüse und den Salat vorbereiten. Abwaschen, abtrocknen, schneiden.

Nun die Falafel-Mischung mit den Händen rollen und so in Form bringen. Eine Packung ergibt in der Regel etwa 15 kleine Falafel. Eine große, tiefe Pfanne mit reichlich Öl befüllen und den Herd erhitzen. Wenn das Öl erhitzt ist, die Falafel für etwa 2 – 5 Minuten beidseitig darin braten. Dann herausnehmen und auf ein sauberes Geschirrhandtuch legen, so dass das überschüssige Fett abtropfen kann.

Nun den Fladen mit Gemüse, Salat, Falafel und reichlich Obela Hummus befallen und servieren.

Guten Appetit!

Wer mag, kann die Falafel auch durch Cevapcici ersetzen. Das schmeckt ebenfalls köstlich!

 

FalafelObela HummusFalafelVeganHummusobela

 


Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Ich esse Hummus auch so gern; Danke für das tolle Rezept 😊

  2. Ich mag Hummus auch gerne, aber wenn ich mich nicht täusche ist er eher das Gegenteil von fettarm oder? Ich versuche mich immer nur mit einer kleinen Portion zu begnügen, auch wenns schwer fällt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück