*Kooperation

Spagetti mit Avocado & Green Smoothie Eis

Hmmmm, was ist das lecker. Und selbst die Kinder lieben es, gerade die Kinder lieben es. Easy peasy zubereitet, lecker und gesund. Das sind beide Rezepte. Dafür braucht es weder viel Zeit noch viele Zutaten. Und da einem, wenn man täglich frisch kocht, schnell die Ideen für neue Gerichte ausgehen – habe ich da auch noch einen kleinen aber heißen Tipp für euch. Aber lest selbst.

Grün ist gut + 2 Rezepte
& warum die 1000 Tage im Leben eines Kindes so wichtig sind!

Spagetti mit Avocado, etwas Olivenöl, Zitrone, Minze und Parmesan. So einfach, so lecker, so gut. Und das für die ganze Familie. Für Mama und Papa noch mit gerösteten Pinienkernen garniert, ist dieses Gericht ein wahres Gedicht.

Grün ist gut. Grün ist gesund. Grün schmeckt lecker. Greens sind wahre Vitamin- und Nährstoffbomben. Wie ich euch ja bereits HIER einmal erzählte, sind die 1000 Tage eines jeden Kindes unglaublich wichtig. Denn in diesen ersten 1000 Tagen, welche wiederum in vier Phasen unterteilt sind, beginnend mit der Schwangerschaft bis hin zum zweiten Lebensjahr, ist die Nährstoffversorgung für das Kind bedeutungsvoll und somit Grundlage für sein ganzes Leben. Deshalb heißt es auch: „Was du in den ersten 1000 Tagen isst und wie du lebst, beeinflusst dein gesamtes späteres Leben!„. Und so kann jede Mama ihrem Kind mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung einen guten Start ins Leben ermöglichen. Doch was sind diese vier Phasen? Des Rätsels Lösung, die 1000 Tage eines Kindes bestehen aus Schwangerschaft, Stillzeit, Beikost und Kleinkindalter. 

Die ersten 1000 Tage sind spannend. Eine echte Achterbahnfahrt der Gefühle, eine Zeit, in der das Kind den wohl größten Entwicklungsschub seines Lebens durchlebt und besondere Ansprüche hat. Und genau deshalb gibt es von mir heute nicht zur zwei easy peasy Rezeptideen für Kleinkinder, nein, ich habe auch noch eine spannende Seite mit allerlei Informationen zu den einzelnen Phasen UND, noch viel besser, Rezepten für euch im Gepäck.

www.1000tage.de 

Gesunde Rezepte

Ich kenne das nur zu gut, gerade im Alltag gehen mir leider viel zu häufig die Ideen für gesunde und kindgerechte Gerichte aus. Deshalb lohnt sich ein Blick hier ganz besonders. Ich habe mich hier nun schon einige Male durch die Rezepte geklickt und sogar ein paar Dinge nachgekocht, z. B. die Zucchini-Spagetti mit Lachs. Köstlich waren die und sie kamen nicht nur bei mir gut an.

Nun aber zu den Leckereien. Ich habe zwei „grüne“ Rezepte im Schlepptau. Einmal Spagetti mit Avocado, Zitrone und Hartkäse sowie ein leckeres, zuckerfreies Green Smoothie Eis. Beide super lecker, schnell zubereitet und Zutaten, die überall erhältlich sind. Seid ihr schon gespannt?

Da lag sie, die Avocado. Reif war sie, weich, perfekt. Und irgendwie wollte mir nichts einfallen. Auf 1000tage.de hatte ein feines Rezept für ein leckeres Dessert, nämlich den gesunden Schoko-Pudding für kleine Kinder mit Avocado und Banane als Basis, entdeckt. Doch sollte es dann doch eher ein echtes Mittagessen werden. Ja, und so kam dabei folgendes heraus: Spagetti mit Avocado, Zitrone und Hartkäse. Aber lest und probiert selbst. Hmmm, jetzt habe ich schon wieder Appetit. So einfach, so gut.

1000 Tage

Rezept für Spagetti mit Avocado, Zitrone und Hartkäse

Du brauchst gar nicht viele Zutaten, es ist ruckzuck zubereitet und dazu noch lecker. Was braucht man mehr? Nicht viel. Was du aber für dieses Mahl brauchst, das verrate ich dir jetzt. Nimm dir zehn Minuten Zubereitungszeit und schon könnt ihr schlemmen.

Z U T A T E N

etwa 400 Gramm Spagetti, gern auch Vollkorn
1 große Avocado
1 EL Olivenöl
2 – 3 EL frischer Zitronensaft

etwas geriebenen Hartkäse
für die Eltern und großen Geschwister: Linienkerne geröstet

Z U B E R E I T U N G

Als erstes einen großen Topf mit reichlich Wasser nehmen, das Wasser zum kochen bringen und die Spagetti (oder auch anderen Nudeln) ins Wasser geben, al dente kochen, so dass sie noch bissfest sind.

In der Zwischenzeit die Avocado vom Kern befreien und das Fleisch in einen hohen Becher geben. Den Teelöffel Olivenöl sowie den Zitronensaft hinzugeben und mit einem Stabmixer pürieren. Fertig. Hartkäse dünn reiben und für die Großen Pinienkerne in einem Topf oder einer Pfanne leicht anrösten.

Nun die abgetropften Spagetti mit der pürierten Avocado vermischen. Auf die Teller geben und mit etwas Hartkäse (und Pinienkernen) garnieren. Linienkerne besser nicht für das Kleinkind, damit es sich nicht daran verschluckt. Sicher ist sicher.

Green Smoothie Eis

Rezept für Green Smoothie Eis

Hmmm, lecker. Eis in gesunder Variante. Ich gestehe, Green Smoothie Eis klingt erst einmal gewöhnungsbedürftig, ja. Das habe ich auch gedacht. Aber ich war auf der Suche nach einer Alternative für unser kleinstes Mädchen. Zuckerfrei sollte es sein, dieses Mal auch nicht nur bestehend aus Obst. Denn frische Smoothies aus allerlei Obstsorten gibt es hier fast täglich. Sie sättigen und sie sind gut, wie wäre es z. B. mit einem Heidelbeer-Jogurt-Smoothie, im übrigen perfekt für die Schwangerschaft und Stillzeit. Aber wie gesagt, ich wollte einen Smoothie als Eis, und das im besten Falle in der Farbe Grün. Und so kam ich zu meinem Rezept für Green Smoothie Eis. Bestehend aus fruchtiger Mango (oder alternativ auch reifer Birne), etwas Banane, frischem Spinat und etwas Wasser ist dieses Eis echt lecker.

Z U T A T E N

Eine große Hand voll frischem Spinat
1/2 – 3/4 Mango
Alternativ auch reife Birne
1 Banane (reif)
etwas Wasser zum verdünnen

Z U B E R E I T U N G

Ganz simpel, den Spinat mit Wasser waschen. Die Mango schälen, vom Kern befreien. Das gleiche machen wir mit der Banane, weg mit der Schale. Alles in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine geben (ein Stabmixer geht auch) und zu einer feinen Masse pürieren. Etwas Wasser hinzugeben, weiter rühren. Den Smoothie in Eisförmchen geben und mindestens fünf Stunden in den Eiskühler stellen. Guten Appetit.

1000Tage.de wurde initiiert von Milupa und ist definitiv einen Klick wert. Ich habe mich in den letzten Wochen bereits mehrmal inspirieren lassen. Viel Freude und guten Appetit!

zuckerfrei für Kinder

 


Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Hallöchen Janina,
    habe heute direkt mal das Spagetthi Rezept nachgekocht, da ich super gerne Avocado esse. Aber stimmen die Rezeptangaben wirklich so? Ich hatte nur 2 EL Zitronensaft und da schmeckte schon alles viel zu sehr nach Zitrone, bei 3-4 EL hätte ich ja glatt ne grüne Zitronensauce 🙂 Was wird mit der Minze gemacht, oder ist sie nur Deko? Mein Gericht habe ich jetzt noch gut gewürzt und mit Knoblauch aufgepeppt, dann ging es mit dem Zitronengeschmack. Happy Weekend, viele Grüße Frauke

    1. Liebe Frauke,

      oh – da freue ich mich aber. War es dir echt zu viel Zitrone? Ich mag das ja so gern. Aber dann passe ich das noch einmal an, nicht dass es generell zu sauer ist. Mit Knoblauch klingt es auch himmlisch, da ich es aber auch für die Kleinsten anbieten möchte, hab ich auf Knoblauch verzichtet. Ich werd es aber auch mal mit Knoblauch probieren und mit ein wenig Basilikum.

      Ganz liebe an Dich
      Janina

  2. Lecker! Ich liebe Spinat. Das Eis werde ich morgen mal testen ??

    1. Ich auch. seit einigen Wochen für mich entdeckt. Oder auch einfach frischen Salat mit Schalotten andünsten, Salz und Pfeffer dazu, fertig. Hmmm, lecker.

  3. Liebe Janina:)
    Das klingt echt super! Danke für den Tipp, da werde ich jetzt öfters mal vorbeischauen, (auch ohne ein Kind zu haben);) Aber gesunde Ernährung ist für uns alle ja das A und O. 🙂
    Vor allem bin ich aber auf das Pasta-Rezept gespannt und werde es nächste Woche mal nachkochen!
    Alles Liebe und einen schönen sonnigen Sonntag,

    Lisa

    1. Liebe Lisa,

      das freut mich aber.

      Das Pasta Rezept mit der Avocado geht immer. Das mag ich wirklich gern. So simpel und doch so gut.

      Sei lieb gegrüßt
      Janina

  4. Hi Janina,
    ich liebe ja Avocados in allen Variationen. Ganz besonders lecker ist es auch mit frischen Krabben und Zitrone.
    Hast du mal an Avocadoeis gedacht? Das wäre ja mal was…
    Viele Grüße
    Lina

    1. Liebe Lina,

      ich habe hier jemanden zu Hause, der isst Avocado mit Krabben. Henry könnte sich da wohl hineinlegen. Meins hingegen ist es leider nicht, ich mag Krabben einfach nicht so gern.

      Avocadoeis wäre ja mal eine Idee. Da schaue ich doch mal, ob man da was leckeres hinbekommt. Danke dir für den Tipp!

      Herzliche Grüße
      Janina

  5. Liebe Janina, ich bin gerade unter deinem neuesten Artikel auf diesen Post vom letzten Jahr gekommen. Das Avocado Pasta Rezept ist wirklich toll und wir haben es gerade gestern gegessen. Gekocht habe ich es nach dem Mama Kochbuch von Hannah Schmitz https://www.amazon.de/Das-Mama-Kochbuch-Rezepte-Schwangerschaft-Lebensjahr/dp/3766721674. Das Passende Rezeptbild kann man sogar auf einem deiner Fotos im Blogpost sehen. Ich finde das Buch wirklich sehr liebevoll illustriert und schön gemacht und fände es nur fair, wenn du es in deinem Post erwähnen würdest.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück