Erkältung Kinder

NATÜRLICHE HILFE FÜR KINDER BEI ERKÄLTUNG

werbung

 

 

WINTERZEIT IST ERKÄLTUNGSZEIT
Natürliche Hilfe für Kinder bei Erkältung

Der Winter ist da und so langsam wird es ungemütlich. Kalt und grau zeigt sich die düstere Jahreszeit und mit ihr kommt meist auch die große Erkältungswelle. Ja, eigentlich kann man sich ihr kaum entziehen. Häufig geht es im Kindergarten los und schon hat man die „Viren“ samt krankem Kind zu Hause.

Hier gerade so erlebt. Und plötzlich ist das Tochterkind krank. Die Nase trieft, der Husten bellt, der Kopf glüht und das Kind ist schlapp. Ich finde ja, dass man als Mutter (und auch als Vater) immer unfassbar mitleidet, wenn die Kinder krank sind. Da möchte man ihnen das am liebsten alles ersparen und abnehmen. Was aber leider nicht geht… Und wie sollte es anders sein, war im Anschluss auch noch direkt der kleine Junge krank. Der Klassiker. Wie wir das handhaben und was ihr tun könnt um vorzubeugen und welche Mittelchen dann bei akuter Erkältung helfen, das verrate ich euch jetzt. Getestet und mit Mama-Siegel, sozusagen.

Natürlich kann man vorbeugen und das sollte man auch tun. Mit gesunder und ausgewogener Ernährung – mit viel Obst und Gemüse beispielsweise. Wichtig ist hier unter anderem Vitamin C und Zink. Beides stärkt das Immunsystem. Deshalb biete ich den Kindern auch in der kalten Jahreszeit täglich Obst, Gemüse oder einen frisch gepressten Saft an. Mit Vitaminen bzw. vitaminreicher Ernährung vorbeugen.

Außerdem tut uns die Heizungsluft nicht ganz so gut. Sie trocknet unsere Schleimhäute aus und macht sie damit anfälliger für Viren aller Art. Deshalb ist es besser, nicht zu stark zu heizen und im Winter regelmäßig stoßartig zu lüften. Das hat mir schon damals meine Mama so beigebracht und genau so handhabe ich das auch heute noch. Wir ziehen uns Daheim lieber etwas kuscheliger an und drehen dafür die Heizung nicht ganz so arg auf.

Auch Bewegung und frische Luft wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus.

Und letztendlich noch der Klassiker: Hände waschen.
Immerzu die Hände waschen und den Erkältungsviren so erst gar keine Chance geben.

Doch was kann man tun, wenn die Erkältung bei den Kleinsten bereits im Anmarsch ist?

 

Erkältung Natürliche Heilmittel

Natürliche Hilfe bei Erkältung
– für Kinder

Es ist immer gut, wenn man auf natürliche Art und Weise behandeln kann. Und gerade bei den Kleinen möchte man das ganz besonders gern. Deshalb habe ich für euch einen kleinen Leitfaden, was auf natürliche Art und Weise gegen Erkältung helfen kann und was man letztendlich zu Hause tun kann.

 

Viel Flüssigkeit

Biete deinem Kind immer und immer wieder zu trinken an. Es ist einfach so unheimlich wichtig, ausreichend zu trinken. Ist der Körper dazu aber auch noch angeschlagen und krank, dann ist es gleich noch viel wichtiger, darauf zu achten, dass viel getrunken wird. Der Körper braucht die Flüssigkeit, um zu genesen. Am besten ist hier Wasser oder ungesüßter Tee. Auch Erkältungstees sind eine gute Möglichkeit.

Um Mimi in Zeiten von Krankheit einen Anreiz zu bieten, erlaube ich ihr aber auch verdünnte Saftschorlen oder aber, wir bereiten ihr einen „Prinzessinnen“-Tee zu. Das funktioniert immer und sie freut sich riesig, wenn sie den roten Früchtetee schlürfen darf. Schmeckt halt ganz klar nach Prinzessin!

Sehr hilfreich ist außerdem hausgemachter Ingwertee mit einem Schuss Zitrone und Manuka-Honig. Einfach ein wenig Ingwer schneiden, Wasser aufkochen. Wasser ein wenig abkühlen lassen, Ingwer dazugeben und ziehen lassen. Im Anschluss ein wenig Saft einer halben Zitrone sowie einen Esslöffel Manuka-Honig dazugeben, umrühren, fertig.

Ingwer ist scharf und nicht jedes Kind mag das. Dennoch würde ich es anbieten und versuchen. Einfach weil es so hilfreich ist und den Körper stärkt.

 

Eucabal Kinderbad mit Thymian
Erkältungsbad

Ein Erkältungsbad bewirkt Wunder.

Warmes Wasser einlassen, für 10 Minuten in die Badewanne, Eucabal Kinderbad Badezusatz mit Thymian dazu, aufwärmen und direkt danach, dick eingepackt, ins Bett {und im besten Fall schlafen}. Diese Kombination ist unschlagbar effektiv.

Das Eucabal Kinderbad (wichtig) kommt mit natürlichem Thymianöl daher, welches gerade bei Erkältungen wohltuend ist, die Atemwege beruhigt und zuverlässig hilft.

Die Besonderheit bei dem Eucabal Kinderbad ist, dass dieses Erkältungsbad ab dem Tag angewendet werden darf, wenn der Nabel vom Neugeborenen vollständig abgeheilt ist . Das Thymianöl unterstützt den Körper bei der Genesung und befreit die Atemwege, das Mandelöl pflegt dabei sanft die Haut

Der Badezusatz kommt ohne Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe sowie ohne schäumende Substanzen aus.

 

Natürlicher Hustensaft 

Einmal Hustensaft, bitte. Aus rein natürlichen Zutaten. Danke!

Hustet das Kind, dann kann man im Handumdrehen Hustensaft zaubern. Das braucht nur zwei Zutaten und geht ganz einfach und schnell. Für natürlichen Hustensaft braucht es genau zwei Zutaten: Zwiebel und Manuka-Honig

Einfach eine große Zwiebel zur Hand nehmen, sie schälen und in nicht zu große Würfel schneiden und in eine kleine Schale geben. Anschließend zwei bis drei Esslöffel Manuka-Honig auf die Zwiebel geben und alles abgedeckt einige Stunden (im besten Fall über Nacht) ziehen lassen. Dann die gezogene Flüssigkeit abschöpfen, abfüllen und mehrmals täglich einen Teelöffel reichen.

 

Inhalieren

Inhalieren ist so hilfreich, lindert Husten und macht die verstopfte Nase frei. Noch dazu kann man das ganz einfach und ohne Probleme zu Hause machen. Dafür braucht es lediglich einen Dampfinhaltor (HIER). Den deshalb, weil es sich durch den Mund-Nasen-Aufsatz gezielter und vor allem auch sicherer inhalieren lässt. Nicht fehlen dürfen außerdem hochwertige, natürliche ätherische Öle.

Gerade bei Erkrankungen der oberen Atemwege hilft Eukalyptus, Kiefernnadeln oder Latschenkiefer. Starker Schnupfen oder sogar eine leichte Nasennebenhöhlenentzündung kann man durch Inhalieren mit natürlichen ätherischen Ölen gut behandeln. Auch Kamille hilft und ist ein wahres, natürliches Wundermittel, das entzündungshemmend wirkt.

 

Vitamin C, Zink und frische Luft

Wie bereits oben geschrieben, ist eine ausgewogene Ernährung unabdinglich. Gerade Obst und Gemüse mit seinen Vitaminen stärkt das Immunsystem. Ist das Kind krank, empfiehlt sich deshalb eine Vitamin C-reiche Kost. Zitrusfrüchte sind gut und versorgen den Körper auf natürliche Art und Weise mit reichlich Vitamin C.

Außerdem tut frische Luft immer gut. Das Kind dick einkuscheln und regelmäßig für mehrere Minuten Stoßlüften, damit das Zimmer immer mit reichlich guter Luft versorgt ist.

 

Balsam S von Eucabal
gegen Erkältung

Bei Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie Schnupfen und Husten, ist der Balsam S von Eucabal (wichtig) eine echte Hilfe und Wohltat. Auch der Balsam kommt mit ätherischen Ölen daher und wirkt effektiv gegen die Erkältungsanzeichen.

Mit dem enthaltenen Eucalyptus- und Kiefernnadelöl kurbelt der Erkältungsbalsam die Durchblutung lokal an und fördert damit die Schleimlösung. Gleichzeitig mindert der Balsam den Hustenreiz, da er die Atemwege beruhigt.

Und wie sollte es anders sein, ist hier gerade wieder ein kleiner Zwergenmensch am schniefen und husten. Dann mal los, ich stelle schon einmal ein wenig Orangensaft bereit und heute Abend gibt es ein kurzes Erkältungsbad. Und dann drücke ich die Daumen und hoffe, dass wir der Erkältung so direkt ein Schnippchen schlagen.

 

Bleibt gesund, gute Besserung und

Erkältung HilfeEucabal

Pflichttext:

Eucabal®-Balsam S. Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Enthält Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten.

Aristo Pharma GmbH, Wallenroder Str. 8-10, 13435 Berlin. Stand: Mai 2013

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Hallo Janina! Danke für deinen tollen Bericht. Ich liebe den Duft von Thymian.
    Gleich schaue ich mal, ob ich es auch bei uns im Ort bekomme.
    Meine Tochter wird es lieben und ich erst 😉
    Viele liebe Grüße
    Claudia

    1. Liebe Claudia,

      ich auch. In diesem Bad ist er aber ganz dezent, so dass er eben auch wirklich auch schon für die Kleinsten geeignet ist. 🙂

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  2. Was für tolle Tipps! Meine Kinder sind gefühlt immer krank und ich weiß mir oft nicht zu helfen, aber jetzt weiß ich ja ein paar Methoden und werde sie unbedingt mal ausprobieren🥰

    Liebe Grüße
    Janette

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen