Date Night als Eltern

DATE NIGHT! WANN IMMER MÖGLICH, WO IMMER MÖGLICH – AUCH ALS ELTERN

Werbung

 

DATE NIGHT? OH JA, DATE NIGHT!
Auch als Eltern, gerade als Eltern

Viele Eltern kennen es sicher – hat man erst einmal Kinder, bleibt nicht mehr ganz so viel Paarzeit. Der Alltag ist ein anderer. Und ich finde, die Umstellung von keinem Kind auf ein Kind ist unheimlich schön – aber auch herausfordernd. Vorher war man Paar. Man kannte sich, war ein eingespieltes Team. Man hatte seine Abläufe, seine Routinen, man wusste, wie sein Gegenüber „tickt“ und wie man zusammen am besten „funktioniert“ oder viel eher „harmoniert“. Kommt dann ein Kind dazu, ist alles neu. Ein ganz neues System entsteht da. Aus einem Paar werden Eltern. Der Fokus liegt dann oft, verständlicherweise, erst einmal beim Baby und für eine Paarbeziehung ist das nicht selten schwierig. Da ist plötzlich so viel Liebe für dieses kleine neuen Menschenskind. Gleichzeitig sieht man sich aber auch in einer völlig neuen, ungewohnten Rolle – als Mutter oder Vater. Da kann es schnell passieren, dass man sich als Paar ein wenig aus den Augen verliert. Ähnlich schaut es aus, wenn dann noch weitere Kinder dazu kommen. Sie bringen noch mehr Liebe ins Heim. Aber mit jedem Kind bleibt auch ein Stück weniger Zeit für Paarzeit. Dabei finde ich diese so wichtig. 

Paarzeit – das sind die Momente, wo man sich mal in aller Ruhe unterhalten kann, fernab von Themen, die die Famiienorganisation betreffen, fernab von Haushalt, Job und Co. Das sind die Momente, in denen man sich eben mal wieder an der Hand halten kann. Erzählt, lacht, genießt. Kostbare Momente eben. Die, die die Liebe frisch halten. 

Wir haben immer schon viel Wert auf unsere Paarzeit gelegt. Ein Grund, weshalb wir auch regelmäßig Date Nights hatten, in denen wir „ausgegangen“ sind. Am Abend auswärts essen gehen, ins Kino, in die Bar. Sich aufhübschen und raus. Das geht hier aber, zumindest momentan, gerade gar nicht. Wir können nicht mehr regelmäßig los. Und auch wenn uns das wirklich manchmal fehlt, so schaffen wir uns trotzdem kleine Zeitfenster für Paarzeit. Denn eine Date Night kann man auch zu Hause haben, finden wir. Wo man nun genau, das tut ja eigentlich nichts zur Sache, so lange man sich eben einfach Zeit nimmt. Das tun wir aktuell dann einfach zu Hause. Das geht. Das geht sogar ganz gut und ist schön. Nicht jeder hat Familie in der Nähe oder eine/n BabysitterIn zur Hand. Da muss man kreativ werden und sich was einfallen lassen. Und man muss die Zeit nutzen, die man hat. Oft sind das ja die Abendstunden, in denen Kinder bereits schlafen. Meist nutzt man diese dann für das Liegengebliebene – Wäsche, nochmals durchsaugen, Geschirrspüler, sowas eben. Aber warum diese Zeit nicht manchmal, bewusst verabredet, nutzen? Mal nicht im Jogger, stattdessen herausgeputzt. Mit richtig gutem Essen auf dem Tisch, einem Gläschen Wein oder einem Gin Tonic – mit guter Musik im Hintergrund. 

Ich erzähle euch da mal ein wenig, wie wir es aktuell halten.

 

Date Night,
wann immer möglich, wo immer möglich!

 Wir können nicht mehr wirklich los. Nicht am Abend. Denn wir haben hier jetzt vier Kinder, drei davon klein, eins ein Säugling. Da können wir uns nicht beide zur gleichen Zeit rausnehmen. Das funktioniert (hier) nicht. Deshalb arrangieren wir uns aktuell einfach mit der Situation und schauen, was stattdessen möglich ist. Schon immer haben wir es gehandhabt, dass wir z. B. unter der Woche, wenn zeitlich irgendwie möglich, in der Mittagspause ein Date ausgemacht haben. Sich für ein Mittagessen auswärts verabreden. Das war immer schön. Und auch nach so vielen Jahren freue ich mich noch immer wie eine Schneekönigin, wenn er dann da steht und wartet und ich weiß, wir haben jetzt, wenn auch kurz, ein schönes Lunch Date zusammen. Das hält irgendwie auch ein Stück die Liebe frisch, wie ich finde. 

Sonst bleibt hier momentan nur der Abend – Zuhause. 

Aber auch das bedeutet nicht, dass man keine Zeit zu Zweit mehr haben kann. Wir verabreden uns. Wir sagen, komm, lass uns doch morgen Abend was Schönes machen. Gemeinsam kochen, einer von uns ist dann auch gern der Filmbeauftragte und zuständig für die Filmauswahl. Da freuen wir uns dann drauf. Ich putze mich ein wenig heraus. Sprich, mal nicht mein Nachtkleid. Mal nicht die ausgeleierte (und heiß geliebte) Harry Potter Jogger-Hose. Dafür ein schönes Kleid und etwas Lippenstift. Das gibt dem Abend nochmal mehr das Gefühl von „Date Night“. 

Henry und ich lieben es, gemeinsam in der Küche zu kochen. Wir lieben es, uns dabei zu unterhalten, uns etwas zu erzählen, wir können noch immer miteinander lachen (und ich fass mir bis heute bei seinen Witzen an den Kopp). Dabei läuft gute Musik im Hintergrund (wenn Henry entscheiden darf, fast immer Jack Johnson oder Rod Stewart) und wir halten ein Gläschen Köstlichkeit in der Hand. Ich leider seit Jahren vornehmlich alkoholfrei, haha. Dann essen wir an unserem Tisch, sitzen beieinander bei Kerzenlicht und genießen. Oder wir machen uns Snacks und kuscheln uns auf die Couch mit einem Film oder einer Serie. Auch das ist simpel, aber schön und kostbar. Oder wann habt ihr denn das letzte Mal die Karten oder ein anderes Spiel herausgeholt? Auch eine Idee! 

Wir zaubern für solche Abende, auf der Couch einen Film schauend oder lachend und redend am Esstisch immer kleine Leckereien. Tapas (meinen Beitrag zur Tapas-Platte findet ihr HIER), irgendwelche Platten oder aber selbst gemachte Chips. Seit ein paar Wochen sind genau diese dann immer unser abendliches Highlight und sie sind so so schnell gezaubert – mit unserem Airfryer XXL (HIER) von Philips. Knusprig, saulecker und mit nur ganz wenig Fett / Öl. Noch dazu machen sie sich eben von fast ganz allein. Wie, das erzähle ich euch jetzt! 

Im übrigen habe ich für euch für den Airfryer einen Rabattcode. 

Mit ohwunderbar15 (alles klein geschrieben) spart ihr 15%. Also, wer überlegt, der sollte jetzt zugreifen. Ich sage mal so: Der Airfryer ist in unserer Küche nicht wegzudenken und er ist seit einem Jahr wirklich ständig im Einsatz. Es vergeht keine Woche, in der er nicht zum Einsatz kommt.

Gültig ist der Code bis zum 7.11.2019

 

 

Rezept für Chips

Knusprige Chips
– schnell und einfach selbst gemacht 

Ihr braucht gar nicht viel. Eigentlich nur Kartoffeln, Öl, Salz und Gewürze bzw. Kräuter eurer Wahl. Ich persönlich mache die Chips immer nur mit gutem Salz und Rosmarin. Köstlich, sag ich euch, so so köstlich. Aber auch Gemüsechips z. B. aus roter Bete sind im Handumdrehen möglich (und so so köstlich).  


ZUTATEN

Kartoffeln (überwiegend mehlig kochend)
Olivenöl
gutes Salz
Rosmarin (oder ein Gewürz eurer Wahl)

 

ZUBEREITUNG 

Als erstes wascht ihr die Kartoffeln und putzt sie. Schälen braucht ihr sie nicht. Dann raspelt oder schneidet ihr sie in feine, dünne Scheiben und legt sie für etwa fünf bis zehn Minuten in eine Schale mit Wasser. Das Wasser gießt ihr dann sorgfältig ab und gebt zu den Kartoffelscheiben nun nur noch etwas Öl (wenig reicht), Salz und ein wenig frischen Rosmarin – jetzt nur noch ordentlich vermischen und in den Airfryer geben. Bei 180 Grad für etwa 25 Minuten – schaut einfach und geht nach eurem Gefühl. Zwischendurch immer ordentlich durchschütteln. Fertig. 

 

 

Philips Airfryer

Was kann man also machen, wenn man keine Eltern in der Nähe hat,
die in Sachen Kinderbetreuung aushelfen können,
oder keinen Babysitter zur Hand hat?
 

  • gemeinsam Kochen mit viel Zeit einem Glas Wein und richtig gutem Essen
  • ein Filmabend mit leckeren Snacks
  • Spieleabend 
  • ein kurzes Date zum Mittagessen, wenn die Kinder in der Kita oder Schule sind
  • ein Cocktailabend zu Hause 
  • Tipp: Vorher überlegen, welchen Film man gemeinsam schauen möchte, sprich vorab einen „Filmbeauftragten“ ernennen, so handhaben wir es immer und so vergeuden wir dann keine Zeit, in der wir ewig überlegen, was man nun schauen könnte

 

Habt ihr Date Nights?
Und wenn ja, was macht ihr, wenn ihr Zeit zu Zweit habt?

 

 

 

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Liebe Janina, danke für den Tipp! Gerade in deiner Story gesehen, da haben wir die Chips schon für den nächsten Date-Abend at Home 😉 geplant!
    Eine Frage: bei den mehligen Kartoffeln bin ich hängen geblieben… rein aus dem Bauch heraus hätte ich jetzt eher festkochende genommen, hätte Angst, dass mir die mehligen da zerfallen. :-/
    Oder ist die Angst unbegründet und machen gerade die mehligen Kartoffeln die Chips evtl so besonders? Wir werdens auf alle Fälle nach deinem Rezept testen!!! :-*

    Liebe Grüße
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Outfit: NAVY BLUE

Frohe Osterfeiertage wünsche ich euch, meine Lieben. Habt eine schöne Zeit mit euren Liebsten, eurer Familie. Die Sonne scheint und es könnte kaum schöner .

WEITERLESEN »
Menü schließen