BUTTER-MANDELKUCHEN WIE BEI OMA | SAFTIG & FÜR DIE SEELE

 

 

REZEPT FÜR BUTTER-MANDELKUCHEN
WIE BEI OMA
– saftig, lecker und unwiderstehlich

Es gibt Kuchen und Kuchen. Viele Topfkuchen finde ich persönlich oft ein wenig dröge, ein wenig zu trocken, ein wenig zu nichtssagend, und dann gibt es die paar Rezepte, die einfach unwiderstehlich sind. Dieses Rezept ist so ein Rezept. Klingt sehr simpel, ist auch sehr simpel – aber eben unwiderstehlich lecker. Der schmeckt nach mehr. Der schmeckt nach Oma. Wenn man ihn isst, dann ist das, als würde man wieder bei Oma im Garten auf der Bank sitzen und den weltbesten Kuchen naschen. Kindheitserinnerung pur.

Das Rezept habe ich von Anni. Denn sie hat es damals in ihrer Schule gebacken und kam dann mit diesem Gaumenschmaus Heim. Das Rezept direkt mit im Gepäck. Ich hab es minimal abgeändert und seitdem wandert der hier regelmäßig in den Ofen. Und alle lieben ihn. Selbst die Kleinsten freuen sich über ein Stückchen.

Fangen wir an. Lasst uns backen!
#CookMalJanina

 

 

ZUTATEN
für den Butter-Mandelkuchen

Für den Teig:

250 Gramm Mehl
200 Gramm Zucker
3 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Becher Schmand

 

 

Für den Belag:

160 Gramm Zucker
150- 160 Gramm Butter
100 – 150 ml Milch
250 Gramm gehobelte Mandeln
4 EL Honig

 

 

ZUBEREITUNG
von dem Butter-Mandelkuchen

Ein Rezept, das einfacher wohl nicht sein könnte, dabei aber so lecker ist, dass man sich am liebsten noch die Finger lecken würde. Das Gute ist: Ihr braucht keine Hefe. Denn dieser Kuchen kommt wirklich mit wenigen Zutaten aus, die man in der Regel auch Zuhause vorrätig hat. Fangen wir an!

Für den Teig gibst du alle Zutaten, die es dafür braucht (Mehl, Zucker, Eier, Backpulver und Schmand) in eine Rührschüssel und rührst die Zutaten zu einem homogenen Teig. Diesen gibst du dann in eine mit Backapapier ausgelegte Form. Mein Tag reicht für eine Backform, die etwa die Größe von einem halben Backblech hat. Den Teig in der Backform verstreichen und in den Ofen geben – vorgeheizt bei 180 Grad Umluft, etwa 15 – 20 Minuten. Nicht zu lang.

Während der Teig im Ofen ist, gebt ihr den Zucker, die Butter und die Milch plus ein wenig Honig in einen Topf und kocht es kurz auf. Bitte unter ständigem Rühren, damit es nich anbrennt. Dann die Flamme runter stellen und nur noch köcheln lassen. Dann gebt ihr den Großteil der gehobelten Mandeln dazu und köchelt diese kurz mit. Eine Handvoll legt ihr zur Seite.

Den Teig aus dem Ofen holen, die Butter-Mandel-Masse auf dem Kuchen verteilen und dann nochmal eine Handvoll gehobelte Mandeln darauf verteilen. Weitere 10 – 15 Minuten in den Ofen geben und warten, bis die Masse beginnt, goldbraun zu werden. Herausnehmen und abkühlen lassen. Genießen!

Mehr Rezepte findest du HIER

 

 

KOMMENTARE

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. Lieben Dank für das tolle Rezept! Der Kuchen ist schon im Ofen, der Belag köchelt auf dem Herd!
    Als ich deine Vorbereitungen heute morgen auf Instagram gesehen habe, musste ich sofort auch loslegen. Habe es etwas abgewandelt, da ich mich vegan ernähre, aber der köstliche Duft, der durch das Haus wabert ist schon vielversprechend!
    Einen schönen Tag! Steffi

    1. Oh das klingt ja super! Magst Du mit uns teilen, wie genau du das Rezept abgewandelt hast und ob es gut geworden ist?☺

  2. Danke für das Rezept. Backen hilft . Liebe Grüße

  3. Das klingt so lecker! Den backen wir mal schnell nach. Ich fände es toll, wenn es auch eine Druckversion der Rezepte gäbe.
    Ich wünsche euch 6 ein schönes und sonniges Osterfest.

  4. Liebe Janina, Habe gerade deinen Mandelkuchen aus dem Ofen geholt…. er riecht so köstlich. Ostern kann diesmal nicht süß genug sein. Danke für das tolle Rezept. Wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Fest.

    1. Liebe Jana,

      das freut mich sehr.
      Ich hoffe, er hat euch geschmeckt!

      Frohe Oster,
      Janina

  5. Der Kuchen ist eine Wucht!!! Habe ihn zu Ostern gebacken. So lecker und dabei so einfach!
    Danke für das Rezept, liebe Janina!

    1. Liebe Yvonne,

      das freut mich aber riesig!!

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  6. Liebe Janina,
    der Butter-Mandelkuchen ist gerade im Ofen mit dem Belag und sieht jetzt schon toll aus. Mir scheint nur, daß der Belag ganz schön viel Flüssigkeit beinhaltet. Soll das so sein?LG
    Karin

    1. Liebe Karin,

      ich backe den Teig im Ofen immer, bis er schon ein wenig goldig wirkt. Dann nehme ich ihn heraus. Sollte er in der Mitte viel höher sein als am Rand, drücke ich ihn in der Mitte ein wenig flach und verteile dann die Masse darauf. Das darf viel wirken. Ich mache das immer nach Gefühl. Nicht zu viel Milch nehmen, das ist wichtig. Sonst ertränkt man ihn. Vielleicht messe ich beim nächsten Mal meine Menge ab und reiche die Mengenangabe für Milch nach.
      Dann in den Ofen. Am Ende hat man an den Rändern so richtig schön cremiges Karamell. 🙂

      Viele liebe Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×
×

Warenkorb