REZEPT FÜR
ZUCKERFREIES BANANENBROT MIT NÜSSEN

Wir lieben Bananenbrot. Dieser saftige, unwiderstehlich leckere Kuchen, von dem man nie genug bekommen kann, ist aber auch einfach so schnell und einfach gemacht. HIER findet ihr mein unheimlich leckeres Rezept für ein Banana Bread, welches nicht zuckerfrei ist. Oh, was ist das köstlich. Wenn ihr das noch nicht probiert habt, dann aber jetzt.

Im März, zu Mimis Geburtstag, brauchte ich aber ein Rezept, das ohne Zucker auskommt. Denn die Kita ist zuckerfrei und so waren all meine herkömmlichen Rezepte keine Option – und so probierte ich ein wenig durch. Zuckerfreier Kuchen, so dachte ich bisher immer, kann ja irgendwie nicht gut schmecken. Ha, weit gefehlt. Diese zuckerfreie Version ist wirklich sehr lecker und eine tolle Alternative, wenn es mal zuckerfrei sein soll.

Mit nur wenigen Zutaten, die man in der Regel sogar eh zu Hause hat, lässt es sich einen schmackhaften Kuchen zaubern. Ich persönlich finde sogar, dass er am besten schmeckt, wenn man ihn {natürlich gut eingepackt} über Nacht ziehen lässt.

Viel Freude euch mit dem Rezept!

 

Zuckerfrei BananenbrotKitchen Aid

 

ZUTATEN für zuckerfreies Bananenbrot

Für mein zuckerfreies Bananenbrot braucht es gar nicht viele Zutaten und die Zubereitung ist auch unheimlich einfach. Besonders schön finde ich, dass man dieses Rezept je nach Gusto abwandeln oder gar aufpeppen kann – zum Beispiel mit Kakao Nibs. Das Bananenbrot wird besonders schmackhaft (und süß), wenn man sehr reife Bananen für die Zubereitung verwendet.

 

3 reife Bananen

2 Eier (Größe M)

120 Gramm ungesüßter Apfelmus

200 Gramm Mehl

1 Packung Backpulver

2 EL Öl

2 – 3 TL Ceylon Zimt

Wal- und Pekannüsse

 

Banana Bread Rezept

Zubereitung
zuckerfreies Bananenbrot

Als erstes nehmt ihr euch die drei Bananen zur Hand, befreit sie von der Schale und legt sie dann auf einen tiefen Teller, wo ihr die reifen Bananen mit einer Gabel zu Brei zerdrückt. Den Bananenbrei gebt ihr im Anschluss in eine Küchenmaschine. Wenn ihr keine habt, dann einfach in eine ausreichend große Schale, wo ihr die Masse im Anschluss mit einem Handrührgerät aufschlagen könnt.

Als nächstes gebt ihr die zwei Eier dazu und stellt die Küchenmaschine {Rührbesen} auf mittlere Stufe. Den Teig aufschlagen, bis er schön schaumig ist. Das dauert ein paar Minuten. Zwischendurch gebt ihr dann noch den Apfelmus dazu. Weiter aufschlagen. Ist die Masse schön fluffig, dann gebt ihr das Mehl, das Backpulver sowie das Öl und den Zimt dazu und rührt kurz weiter, bis sich alles ordentlich verrührt hat.

Nun die Nüsse, man kann sie auch hacken, wenn man mag, unter den Teig heben. Fertig. Auch Kakao Nips passen total gut dazu.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und das Bananenbrot in den vorgeheizten Backofen geben.

Bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen. Ich empfehle den Stäbchen-Test zu machen, kurz vor Ablauf der Backzeit.

 

Guten Appetit!
Eure Janina

 

Wer für sich und seine Kinder zuckerfreie Rezept-Alternativen sucht, der schaut doch mal bei Frauke von Ekulele nach.
Sie hat da immer tolle Kreationen.

 

Bananenbrot


Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Liebe Janina,
    Was für ein Tolles Rezept! Meine Große hat nächste Woche Geburtstag und sie Lieeeeeebt Bananenbrot! Das passt ja perfekt:)

    Liebe Grüße
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Menü schließen