Baby Update,
9 Monate mit dir!

 

Kleiner Junge, seit gestern bist du neun Monate bei uns. Neun wunderschöne Monate.

Als du noch in meinem Bauch warst, meinte ich zu wissen, wie du sein wirst. Ich hatte so eine Ahnung und tatsächlich bist du genau so, wie ich es mir all die Zeit vorgestellt habe. Zufrieden, zurückhaltend und freundlich. Du beobachtest gern, bist ein ganz ruhiger Typ und du brauchst unfassbar viel Nähe. Eigentlich trage ich dich immer, du forderst es ein und ich spüre, wie du dich von jetzt auf gleich beruhigst, sobald ich dich auf meinem Arm oder in meiner Trage habe. Ich genieße das sehr. Ich genieße generell jede Minute mit dir. Du machst uns ganz schön glücklich, kleiner Mann. Und vor allem machst du uns auch komplett. Es fühlt sich so an, als wärst du schon immer Teil unserer Familie und deine kleine, große Schwester liebt dich so sehr. Sie himmelt dich an. Wenn du weinst, möchte sie dich trösten und im Auto unterhält sie dich immer, damit dir nicht langweilig wird. Du wiederum bewunderst sie. Wie du sie betrachtest, sie ganz genau beobachtest und versuchst, ihr auf Schritt und Tritt zu folgen – das zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Ihr drei seid toll. Jeder für sich und vor allem zusammen. Ihr seid ein Team. Ich wünsche mir für euch, dass das immer so bleibt.

Gestern bist du neun Monate alt geworden und heute morgen bist du aufgestanden und alles war anders. Du hast deine Augen aufgeschlagen und gestrahlt. Ein breites Grinsen hat mich geweckt und ich weiß nicht, ob man schöner in einen Tag starten kann. Und ganz plötzlich hast du dich an mir hochgezogen. Das konntest du so bisher nicht. Und auf allen Vieren krabbeln wolltest du. Auch das ist neu. Ja, letzte Nacht ist da wieder irgendwas passiert und du wirkst plötzlich so groß. Du hast schon wieder so viele neue Fähigkeiten erworben. Motorisch bist du sehr gut. Du betrachtest alles immer sehr genau, wendest und drehst Dinge, prägst dir alles ein. Und gemütlich bist du. Durch und durch ein kleine Beobachter.

Du schläfst bei uns im Bett. Immer. Du brauchst diese Nähe. Gerade in der Nacht. Da kuschelst du dich immer ganz eng an mich und hältst mich fest. Keinen Zentimeter darf ich von dir weichen und tue ich das doch, dann wirst du sofort wach und meldest dich. Familienbett. Ich habe es nie bewusst geplant und genieße es doch so sehr. Manchmal kommt auch deine Schwester noch dazu, dann wird es ganz schön eng und kuschelig auf den 1,60 m.

Du isst für dein Leben gern. Meine Mamamilch ist dir zwar noch immer das Größte, aber auch alles andere kommt bei dir gut an. Besonders gern magst du Banane und Brot. Zu den Mahlzeiten isst du manchmal zwei große Gläser oder eben eine so große Portion wie deine kleine, große Mimi-Schwester. Du hast echt einen unfassbaren Appetit. Wir sitzen manchmal hier und können gar nicht glauben, wie ein so kleiner Mensch doch so viel essen kann. Und du bist ein Foodie, durch und durch. Du genießt mit allen Sinnen und zelebrierst es, wenn wir dir etwas von unserem Teller geben.

Geboren wurdest du mit ganz vielen, dicken blonden Haaren. Damit hatte ich gar nicht gerechnet und wir waren an dem Tag deiner Geburt ganz überrascht. Aktuell kommen deine Haare wieder nach und sie werden noch heller. Und dann deuten sich da im Nacken erste Löckchen an – wie bei deiner Schwester. Noch immer hast du blaue Äugeln und dein Dackelblick bringt mein Herz tagtäglich zum überlaufen. Manchmal wünsche ich mir nur eines: die Zeit anhalten. Aufsaugen. Konservieren. Aber das geht natürlich nicht.

Kleiner Junge, ein Dreiviertel Jahr bist du nun hier und wir geniessen einfach jede Minute. Ich möchte dir sagen, wie dankbar ich bin, dass du uns als als deine Eltern ausgesucht hast. Du bist wundervoll!

9 Monate

 

Einmal zusammengefasst:

Du hast zwei Zähnchen und blonde Haare. Aktuell wächst du gerade komplett aus Kleidergröße 86 raus und viele Teile in 92 passen schon. Du stillst dich noch voll und isst gleichzeitig aber auch sehr gern vom Tisch. Genau so gern nascht du aber auch Brei. Wir praktizieren hier also beides – Brei und BLW.

Dein liebstes Spielzeug ist seit Monaten deine Spieluhr und neuerdings ein kleiner batteriebetriebener Kinder-Bohrer, der eigentlich deiner Schwester gehört.

Du hast zwar ein eigenes Bett sowie ein Beistellbett, aber du schläfst wirklich immer bei uns. Vom durchschlafen können wir beide noch lange träumen. Du kommst noch immer nahezu jede Stunde und möchtest trinken {oder nuckeln}. Dein Nährbedürfnis ist sehr hoch und du genießt es, wenn wir dich tragen. Aber auch deinen Kinderwagen liebst du sehr. Autofahren findest du nicht immer toll, es sei denn, man unterhält dich.

 

 

 


Bekommen Sie gratis Email Benachrichtigungen!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. Was für ein schöner Beitrag!
    Ich verfolge dich schon seit längerem und ich finde dich und deine Familie sehr angenehm und sympathisch. Mach weiter so!

    Magdalena

    1. Liebe Magdalena,

      so herzliche Worte. Ich danke dir!
      Das ist aber ein schöner Start in den Tag. Danke danke danke.
      Aktuell kann ich irgendwie nicht so gut schreiben, als hätte ich eine Blockade, aber ich hoffe, dass die Texte bald wieder fließen.

      Herzliche Grüße an Dich
      Janina

  2. Wie heißt er eigentlich?

  3. Das klingt so ziemlich genau nach meiner Tochter! Sie wird morgen 9 Monate alt und ist deinem Bub bzgl. Nähe, Essen und Motorik sehr, sehr ähnlich! Lediglich die Zähne lassen hier auf sich warten und hier wird gerade mal 74 getragen.
    Ich freue mich so auf die nächsten Wochen, Monate und Jahre, aber wem sage ich das : :
    Habt es fein!

    1. Liebe Theresa,

      hier ebenso. Ich freue mich total auf alles, was noch kommen mag.
      Und dennoch schwingt da immer so ein Fünkchen Wehmut mit. Die Zeit verfliegt doch wirklich schnell. : )

      Ganz ganz liebe Grüße an dich
      Janina

  4. Liebe Janina,
    deine Worte Worte zaubern mir jedesmal ein lächeln und auch Tränen ins Gesicht, Tränen der Rührung. Ich kann so viele deiner Worte nachvollziehen .
    Unser kleiner Muckel ist fasst 6 Monate schon bei uns und wenn ich sehe wie unsere beiden großen liebevoll mit ihm umgehen, ihn zum lachen bringen, mit ihm spielen oder ihn trösten dann erfreut sich mein MamaHerz.

    1. Liebe Nicole,

      schon sechs Monate, verrückt. Die Zeit verfliegt doch so schnell.
      Mich rührt es einfach so sehr, dass er so gut aufgenommen wurde und direkt seinen Platz gefunden hat. Das fühlt sich alles so gut und stimmig an, als wäre es einfach nie anders gewesen. Und was waren die ersten paar Wochen noch von Eifersucht geprägt, aktuell kaum mehr vorstellbar.

      Ganz liebe und herzliche Grüße an Dich
      Janina

  5. Liebe Janina,
    Verrückt wie die Zeit vergeht! Gefühlt gestern habe ich noch mitgefiebert. Er ist so ein friedlicher Bub.

  6. Liebe Janina,
    das ist aber ein schöner Text. Wahnsinn, dass er schon aus Größe 86 rauswächst!!! Mein Sohn wird im Juni 2 und trägt jetzt gerade so Größe 92 und alle sagen er wäre groß. Da kommt der Kleine wohl ganz nach dem Papa von der Länge. Mein Sohn ist auch ein ruhiger Beobachter und puzzelt unwahrscheinlich gerne. Es ist verrückt wie schnell die Zeit vergeht.
    Alles Gute für euch und ein schönes Pfingstwochenende 🙂

  7. Hey
    Interessanter Artikel und tolle Fotos!

  8. Ach Janina, du schreibst das so ergreifend – man fühlt die Liebe, die du empfindest so deutlich und muss ordentlich schlucken. 😭 Dein kleiner Oh Boy ist meiner Räubertochter sehr ähnlich. Auch sie fordert viel Nähe (gerade auch nachts beim stillen) ein. Bei dir klingt es so gemütlich aber tatsächlich musst du doch so müde sein oder? Ich wünsche euch alles Liebe. ❤️

    1. Liebe Kareen,

      ich danke dir sehr für deine lieben Worte.
      Und ja, ich bin so unfassbar müde. Gerade die letzen Wochen fühle ich mich teilweise wie still gelegt. Bleiernd.
      Aber ich weiß ja, dass auch wieder andere Zeiten kommen.

      Ganz ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Cookie-Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics und Facebook Ads helfen uns diese Website am Laufen zu halten. Bist du damit einverstanden, dass wir dafür Cookies verwenden? (du kannst deine Entscheidung jederzeit widerrufen):
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück